Klaus-Peter Wolf

Schriftstellerei, Dichtung, Rezitation

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1286
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt

Re: Klaus-Peter Wolf

Beitrag von Saubermann »

Marika hat geschrieben:Muß man Klaus-Peter Wolf kennen?
Muß man nicht, schadet aber auch nicht! :wink:

zum Beispiel hier:
http://www.klauspeterwolf.de/Aktuelles.html

Aus dem "Fred" ergibt sich auch der Bezug zu Gelsenkirchen.
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

Benutzeravatar
Krevert
Beiträge: 1982
Registriert: 20.11.2010, 22:16
Wohnort: Steinfurt (Buer, Erle, Schalke, Altstadt, Hüllen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Krevert »

Wer sich für ebenso spannend wie witzig geschriebene Küsten- bzw. Ruhrgebietskrimis interessiert, wird von Wolfs Romanen vorzüglich unterhalten, zumal er sogar beide Regionen einbezieht.

Bei der Fülle von Büchern und Autoren, die sich auf dem Krimimarkt tummeln, kann schon allein Wolfs Nominierung für den von der krimi-couch organisierten Publikumspreis als Auszeichnung angesehen werden. Die Abstimmung läuft noch bis zum 31.03.2011.
Suche älteres Schalke-Material, RTL-Fotos und Hobbyzeichner. www.peter-krevert.de

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

krimiblitz

Beitrag von klaus peter wolf »

Danke für Eure Unterstütziung auf der Krimicouch. Viele Freunde haben für "Ostfriesensünde" abgestimmt. Das bringt mir zwar nicht den Preis, aber es hat mir sehr gut getan. Denn gerade für Ostfriesensünde habe ich von der Kritik ordentlich Prügel bezogen. Welt und OZ und andere haben alles getan, um meine Leser davon abzuhaltren, dem Buch eine Chance zu geben. Es ist aber nicht gelungen. Mehr als 50.000 Leser haben sich von den miesen Kritiken nicht abschrecken lassen.

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

Hörspiel

Beitrag von klaus peter wolf »

Für alle Hörspiel- und Krimifreunde,
ich habe ein neues Kriminalhörspiel für den WDR geschrieben. Es wird am Samstag den 2. April zweimal im WDR 5 laufen. Einmal um 10.05 und dann nachts um 23.05. Danach steht es auf der WDR Seite ein paar Tage zum kostenlosen download zur Verfügung.
Das Hörspiel heißt: DER FLÜSTERER

Viel Spaß mein Gruseln wünscht Euch Klaus-Peter Wolf

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

krimiblitz

Beitrag von klaus peter wolf »

Hallo! Ich habe gerade gehört, dass auf der Krimicouch inzwischen mehr als 1000 Stimmen abgegeben wurden. Es waren auch einige aus Gelsenkirchen dabei.
Danke all denen von Euch, die mir ihre Unterstützung für "Ostfriesensünde" gegeben haben!
Immerhin ist es ja der erste Roman in dem die Gelsenkirchener Geschichten eine wichtige Rolle spielen und voll in die Handlung eingebaut sind. Da macht es doch besondern Spaß zu sehen, dass so ein Buch bei den internationalen Bestsellern mitspielt und gepunktet werden kann.
Hier geht es zur Abstimmung: http://www.krimi-couch.de/krimis/krimi-blitz.html [2]
Herzlich Euer Klaus-Peter Wolf

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

gg

Beitrag von klaus peter wolf »

In meinem Roman "Ostfriesensünde" ermittelt die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen mit Hilfe der Gelsenkirchener Geschichten den Mörder ihres Vaters. Das wurde vielfach als "völlig unrealistisch und fern der realen Polizeiarbeit" kritisiert. Heute berichtet die Süddeutsche dass die Kripo Hannover Zeugen per Facebook sucht. Jetzt ist das plötzlich eine ganz innovative
Ermittlungsmethode. Klasse. Da war meine Kommissarin wohl nur ein bißchen schneller...

www.klauspeterwolf.de

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

:up:

Rabe

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6055
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Tscha, bi ons issas ´n Fries-Book ;-)

blauauge
Abgemeldet

Beitrag von blauauge »

:roll:

Ich lese gerade das Buch "TODESBRUT". Wie "schrecklich" realistisch!!

Es wird einem Angst und Bange, da sich der Mensch binnen kürzester Zeit von einem zivilisiertem Menschen in ein Monster verwandelt. Und das nicht nur ausnahmsweise.

Woher nimmst Du, Klaus-Peter Wolf, diese Ideen, kann man denn soviel in einem Leben erlebt haben, um es dann, in dieser realistischen Weise, in seinen Büchern umzusetzen?

Und wenn man sich in diese Bücher einlässt, weiß man instinktiv, dass es genauso sein würde, wenn es dazu käme, wie in dem Buch TODESBRUT. Es geht dann nur noch um das nackte Überleben und den meisten wird dann der "Nächste" völlig egal.
Und doch ist diese Vorstellung auch sehr traurig, dass wir Menschen offenbar nicht lernfähig sind. Oder sind es doch nur die Instinkte, die uns überleben lassen und wir haben keine andere Wahl?
:idea:

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Habe gestern abend "Ostfriesenfalle" zuende gelesen. Monströs, muss ich sagen, echt monströs. :shock: Hat mir super gefallen. Sie werden sogar noch besser und spannender, die Ostfriesenkrimis.

Drei Fragen bleiben noch offen:

Was bedeutet der Satz "Dieses Gefühl zu schrumpfen, war sehr alt."? Ich habe echt mehrere Minuten auf den Satz gestarrt :lol: . Wie schrumpft man ein Gefühl? Oder war da der Satzzeichenzufallsgenerator, den die auch bei der WAZ haben, am Werk?

Wie konnte Ann Kathrin erst das letzte Stück Torte essen und später dann noch die Reste aus dem Kühlschrank?

Und, was am wichtigsten ist: Hatte der Antragsteller bei seiner Bettina Erfolg? :P
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Sabine Piechaczek
Beiträge: 92
Registriert: 24.07.2009, 16:40
Wohnort: Gelsenkirchen

Ostfriesen-Krimis und miese Kritiken

Beitrag von Sabine Piechaczek »

Lieber Klaus-Peter Wolf,

immerhin bist Du so wichtig, dass Dich die großen Blätter beachten und über Deine neuen Bücher schreiben.
Dahin muss man erst mal kommen.
Ich finde Deine Krimis klasse und habe mich bestens unterhalten.
Viele Kunden, die im letzten Jahr deine "Ostfriesensünde" gelesen haben, wollten danach auch die "Vorgänger" haben und etliche haben schon Dein neues Buch gechartert.
Das spricht doch für sich und für Dich!

Weiterhin nette Leute und fette Beute!

Sabine Piechaczek
Buchhandlung Junius

Alizette
Beiträge: 113
Registriert: 26.06.2008, 22:24

Beitrag von Alizette »

Hallo, heute startete Klaus-Peters neuer Kriminalroman "Ostfriesenfalle" auf Platz 28 der Spiegel Bestsellerliste Taschenbuch. Es ist noch keine Werbung erschienen. Es gibt noch keine Besprechungen in Zeitungen oder Illustrierten. Trotzdem so ein furioser Start. Das passiert, wenn Leser und Buchhandel eine Reihe lieben

http://www.buchreport.de/bestseller/bes ... 3596180837

Alizette
Beiträge: 113
Registriert: 26.06.2008, 22:24

Beitrag von Alizette »

Hallo,
im neuen Stern ist eine Reportage über die soziale Situation von Künstlern in Deutschland. Viele haben nichts gesagt oder aus Scham geschwiegen. Klaus Peter hat Auskunft gegeben und jetzt wissen wir auch, wie viel er verdient. Ich finde es mutig und gut, dass einer solche Zahlen mal öffentlich macht…

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

Mal ganz ehrlich gesagt: Es juckt mich nicht die Bohne wieviel Er verdient, gönne es Ihm weil mich Seine Bücher gut unterhalten haben und Er nun auch ´ne Familie ernähren muss.
Wenn andere Autoren peinlich betroffen schweigen wird das wohl seine Gründe haben :)
Mein erster Roman von Ihm (den ich immer noch habe) war "Dosenbier & Frikadellen, iss wohl so knapp 30 Jahre her, hatte aber voll Vergessen das der Autor aus GE kommt.

Kleine Frage am Rande: Wer weiss denn nun wo der fehlende € aus "Ostfriesensünde"ist?
Micht braucht Ihr nicht fragen, hab keinen blassen Schimmer....
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

Alizette
Beiträge: 113
Registriert: 26.06.2008, 22:24

Beitrag von Alizette »

Hallo, wo der fehlend Euro ist, weiß ich: in meinem Portemoonaie, und da fehlt mehr als einer :-)

Hier noch ein interessanter Link: http://culturmag.de/category/crimemag/

KP Wolf schreibt hier über Regionalkrimis, die Chancen deutscher Autoren und die internationale Konkurrenz.

LG, Alizette

Antworten