Klaus-Peter Wolf

Schriftstellerei, Dichtung, Rezitation

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: radio Bremen

Beitrag von Minchen »

klaus peter wolf hat geschrieben:http://www.radiobremen.de/fernsehen/but ... popup.html

Moin ihr Lieben:Hier der Link zur Sendung. Ich hoffe, er funktioniert.
Schön dass ihr Euch Gedanken um die Finanzierung der "Ostfriesenkrimizeitung" macht.
Ich fand das deutsche Feuilleton in den Tageszeitungen meist langweilig. Nur selten kamen Themen vor, die mich interessierten. Wenn überhaupt Kriminalromane, dann von amerikanischen oder schwedischen Autoren. Wenn Kinderbücher dann unter einem merkwürdig pädagogischen Blickwinkel, bei dem das Erzählen leider zu oft verloren geht... Das Kinderlied spielte gar keine Rolle.
Ich liebe aber Kriminalromane und glaube, dass sie viel über die Gesellschaft erzählen. Und ich mag wie meine Kommissarin Kinderlieder und Kinderbücher. Die viel schwerer zu schreiben sind als Erwachsenenliteratur...
Und dramatisch verändert haben sie sich, entsprechend dem Zeitgeist.
Im klassischen Kinderbuch kamen Eltern eher nicht vor. Kinder erlebten Abenteuer und entwickelten sich dabei.
Wenn man sich heute z.B. "Findet Nemo" ansieht (ich kann jetzt kein modernes Kinderbuch zitieren, habe aber alle alten noch), stellt sich das so dar:

Ein einziger kleiner überlebender Fisch geht verloren. Er ist ein wertvolles Einzelkind und sitzt sicher beschützt in einem Aquarium (sozusagen mit Helm und Kindersitz :wink: ). Passieren kann ihm nix ("Fische sind Freunde, kein Futter!"). Der Papa macht sich nun auf, um den Kleinen zu suchen, und erlebt dabei die Abenteuer, die dem Kleinen verwehrt bleiben. Am Ende ist der Kleine nicht gereift und erwachsen geworden, sondern sicher beim alleinerziehenden Papa!

So sieht's heute aus.

(Die Gedanken stammen nicht von mir, sondern von Caroline Thompson aus dem Buch "Tyrannei der Liebe".)
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »


von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich habe das Buch, und auch gelesen. Sollte man sich nicht entgehen lassen, spannend wie alle Werke vom Klaus Peter.

Wolle

PS. nein ich verleihe es nicht. :pfeif:

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

von facebook am 08.10.2015 hat geschrieben:‪#‎Spoileralarm‬: Der neue Roman "Ostfriesenschwur", von Klaus-Peter Wolf, erscheint zwar erst in ein paar Monaten. Aber wir haben ihn auf Wangerooge besucht und das hier mitgebracht: Welteklusiv verrät er uns etwas über den Mörder in seinem nächsten Buch...

Zum Video:

https://www.facebook.com/ardmoma/videos ... 151424089/

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

abgezockt

Beitrag von klaus peter wolf »

Am Mittwoch um 22 Uhr wiederholt der SWR einen alten Tatort der nach einem Drehbuch von mir entstand.
Abgezockt |
Fast wäre es als Selbstmord durchgegangen. Der junge Mann war ohne zu bremsen auf leerer Straße gegen die Leitplanken und einen Brückenpfeiler gerast. Doch Lena Odenthal hatte Lutz Bergmann am selben Abend beim Karatetraining kennen...
http://www.daserste.de/unterhaltung/kri ... t-100.html

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

@klaus-peter wolf

Was mich interessieren würde, nachdem ich einige Deiner Bücher gelesen habe: Wie konstruierst Du diese Geschichten eigentlich? Ich meine: Weißt Du schon vor dem ersten Satz, was passieren wird und wie es ausgeht? Gibt es da so eine Art Flussdiagramm, an dem du dich entlanghangelst? Oder kommen die Irrungen und Wirrungen erst beim Schreiben zustande? Oder ist es gar eine Mischung von beidem?

(Ich könnte mir echt nicht vorstellen, auch nur ansatzweise eine spannende Tatort-Story zu konstruieren, ganz abgesehen davon, sie mit Dialogen zu füllen.)

Aber vielleicht ist das ja auch dein Berufsgeheimnis. Oder einfach deine Kunst. Keiner von uns könnte ja auch ansatzweise solche Bilder malen wie der hier so oft fehlende Jürgen Kramer.

Sorry, das bist Du bestimmt schon 1904-tausend Mal gefragt worden.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

schreiben

Beitrag von klaus peter wolf »

Moin, also ich kann hier schlecht so erzählen wie es geht... aber wenn ich beginne, habe ich einen genauen Plan von der Entwicklung der Figuren und der Geschichte. Manchmal laufen beim Schreiben Figuren aus dem Ruder. Dann freue ich mich meist, weil ich weiss: Das sind jetzt echte Figuren mit eigener Seele, nur Marionetten tun einfach was du willst...
Herzlich Klaus-Peter Wolf

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6059
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: schreiben

Beitrag von Lo »

klaus peter wolf hat geschrieben:....... Manchmal laufen beim Schreiben Figuren aus dem Ruder. Dann freue ich mich meist, weil ich weiss: Das sind jetzt echte Figuren mit eigener Seele, nur Marionetten tun einfach was du willst...
Herzlich Klaus-Peter Wolf
[center]
:klugscheisser: [/center]
Darum ist es auch gaaaaanz wichtig, Bücher von Klaus-Peter nach dem Lesegenuß immer ordentlich zuzuklappen - und auch bei Lesepausen nicht mit den offen Seiten nach unten irgendwo abzulegen, sonst ist Ann Kathrin Klaasen plötzlich und klammheimlich aus spontan überkommendem Heimweh nach Gelsenkirchen aus dem Buch heraus ausgebüxt, statt in "Morddeutschland" Ganoven zu jagen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »


Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Wann erscheint denn der Neue? Ist immer so um Minchens Geburtstag rum... 8)
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Und er ist erschienen - und zwar heute! Und ich habe ihn bei Junius gekauft. Freu mich! :D
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

Ostfriesenschwur

Beitrag von klaus peter wolf »

Nicht erschrecken, wenn ich euch plötzlich in Lebensgrösse von einer Plakatwand anlache. Mein Verlag macht in einigen Städten eine Großflächen Kampagne - meist in Bahnhofsnähe oder wie in Berlin und Frankfurt an den Gleisen.
Wer so etwas sieht, fotografiert und postet-am besten als selfie -nimmt an einer Verlosung teil.
Die Gewinner bekommen ganz nach Wahl einen signierten Roman, ein signiertes Hörbuch, oder zwei Eintrittskarten zu einer Lesung mit mir - egal wo!
Die Plakatierung läuft in: Berlin. Frankfurt. Hamburg. Köln. München.bremen. Norden. Leer. Aurich. Bremerhaven. Delmenhorst. Emden. Wilhelmshaven und natürlich in Gelsenkirchen... Ich freu mich auf eure Fotos !

Benutzeravatar
klaus peter wolf
Beiträge: 155
Registriert: 21.06.2008, 12:18
Wohnort: 26506 Norden
Kontaktdaten:

25. Fen

Beitrag von klaus peter wolf »

Am 25 Feb werde ich mit Bettina Göschl und ihrem Komplizen Gunnar Peschke nach Gelsenkirchen kommen und im Kleinen Haus im Musiktheater auftreten.
Ich lese aus "Ostfriesenschwur" vor und Bettina singt Songs von ihrer Krimi CD "Ostfriesenblues".
Falls es keine Karten mehr gibt, am nächsten Abend treten wir in Dinslaken auf.
Am Morgen des 26 Feb werde ich in meiner alten Schule - dem Grillo Gymnasium - mit Schüler über Literatur reden und ein bißchen aus meinen Büchern vorlesen...
Schön, mal wieder nach Gelsenkirchen zu kommen. Es ist eine ganze Ruhrgebiets Tour. Bottrop. Dorsten.Lübbecke. Mehr auf meiner Homepage www.klauspeterwolf.de

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6059
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: Ostfriesenschwur

Beitrag von Lo »

[center]
klaus peter wolf hat geschrieben:Nicht erschrecken, wenn ich euch plötzlich in Lebensgrösse von einer Plakatwand anlache.
Bild
Die Möwe scheint sich allerdings erschreckt zu haben. ;-)[/center]

PEDY1965
Beiträge: 849
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

KPW

Beitrag von PEDY1965 »

Heute morgen ich im Auto Richtung City.
Auf einmal an der Bismarckstr.
Ich mich voll erschrocken rechts ran Fotoknipse raus.
DAS HIER.
Bild
Ein Gelsenkirchener ist hier immer daheim auch wenn er nicht gerade in der Nähe ist.
:o :o :o :D :D :D
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Antworten