Markenstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

wespe171
Abgemeldet

Markenstraße

Beitrag von wespe171 »

Eintrag verloren
Zuletzt geändert von wespe171 am 07.04.2007, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Markenstr.

Beitrag von Detlef Aghte »

Zwischen Markenstr. und Poststr.hinter dem Kino befand sich eine alter Backsteinbau,wie eine Schule,den haben wir Kinder fast ganz allein abgebaut.pro geputzten Stein gab es 2 Pfennig, das war ein gutes Taschengeld. Und ,solange der Bau noch stand, konnte man herrlich drin spielen
Da geht den Kleinen heutzutage was ab, wenn ich sehe wie die sich beschäftigen

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Umgestaltung der Markenstrasse in Horst

Beitrag von GELSENZENTRUM »

Mit dem "ersten Spatenstich" wurde am 6. Dezember 2005 mit dem Umbau der Markenstrasse begonnen.
Die Horster Einkaufsstrasse wurde 2005/2006 ebenso wie die Einmündung Markenstrasse/Devensstrasse/Harthorststrasse neu gestaltet. Mehr als 600 000 € wurden aus städtischen Eigenmitteln verbaut. Die Interessengemeinschaft Horst-Süd versprach sich eine stärkere Frequentierung des "Einkaufszentrum Markenstrasse" nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen.

Im Gästebuch der Interessengemeinschaft Horst-Süd kommentieren BürgerInnen das Thema "Umbau Markenstrasse"
http://www.ge-horst-sued.de/gaestebuch.htm

BildBild
So sah die Markenstrasse vor Beginn der Baumaßnahme am 02. Dezember 2005 aus.

BildBild
17. März 2006

Bild
01. Juni 2006
Bild
19. juni 2006

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild
ohne Jahr

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Auch Kritische Stimmen

Beitrag von GELSENZENTRUM »

WAZ schreibt am 2. August:
Auch kritische Stimmen

WAZ hörte sich in den Geschäften an der Markenstrasse um

Die meisten Kaufleute loben die "neue Markenstraße", die vor einem Jahr nach mehrmonatigem Umbau fertig wurde, als attraktiver. "Es ist mehr Bewegung da", sagt Heinz-Otto Ortkämper. Auch Fluktation: Die Parkplätze in seinem Umfeld würden 20- bis 25mal am Tag neu besetzt Es kämen aber zu wenig Fremde.
Es gibt aber auch kritische Stimmen. Angelika Korzeniewski hält garnichts von der Öffnung für den Verkehr: Es würden zuviele Autos einfahren, meistens zu schnell. Ältere Kunden würden sich auf der Markenstraße nicht mehr sicher fühlen, blieben aus. Umsatzmäßig habe der Umbau, vor dem sie vorher gewarnt habe, nichts gebracht. Außerdem würde vor und nach Geschäftsschluss, sogar in beiden Richtungen, gerast.
Ingrid Böddeker hält die neue Markenstraße von der Optik her für gelungen, bezweifelt aber ein Umsatzplus. "Die Leute sind halt bequem, wollen nur bis vors Geschäft fahren".
Liliana Kropp schimpft sogar: "Ich habe mir 'was Besseres vorgestellt." Die Straße sei enger geworden für Passanten, "manchmal herrscht regelrechtes Chaos durch die Autos". Und bislang habe sie keinen neuen Kunden dazu gewonnen.
Leider gibt es auf der gesamten Markenstrasse keine öffentlichen Bänke o.ä., wo sich die älteren Kunden mal verschnaufen, bzw. ausruhen können.
Hat man da weitsichtigerweise und vorbeugend an Jugendliche gedacht, die nach Geschäftsschluß vorzugsweise solche Bänke in Fußgängerzonen zum Party-Treffpunkt machen könnten? :?

IngoS
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2008, 14:33
Wohnort: Wermelskirchen

Markenstrasse

Beitrag von IngoS »

Habe noch eine Postkarte von der Markenstrasse - Jahr ist mir nicht bekannt.
Vielleicht hat ja jemand 'ne Idee von wann das sein könnte ?

Gruß

Ingo SilkenathBild

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Markenstraße

Beitrag von Akkiller »

Ich denke mal so um 1910 rum!?
Können sie sich von der Karte trennen??Sammle alte Ansichtskarten!
Gruß aus Schalke..Kalle
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

IngoS
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2008, 14:33
Wohnort: Wermelskirchen

Beitrag von IngoS »

Ja - könnte mich von der Karte trennen, wenn sie in gute Sammlerhände kommt !

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
Bild
Sonnenstudio
Bild
Bild
Fingernagelreparturanstalt

Kreuzung Marken-Industriestrasse, hier gibt es alles was der Horster so braucht zum leben
:wink: :(
etwas weiter treibt wohl das rauchverbot seltene Blüten. 6° aber eine Warme Decke um vor der Tür zu sitzen
Bild
Durch eine Toreinfahrt in einen Hinterhof, den ich so noch kenne.Ich hab geknipst, obwohl mir Fuchs bei Strafe verboten hatte Hinterhöfe abzulichten

Bild
Bild
Bild
Bild

1957 hat es dort eine Kontidorei gegeben.Sie war erst auf der linken Seite der Markenstrasse und zog dann auf die andere Seite.Wir Kinder waren beim Umzug "behilflich".Nachdem wir einige Kasten Pralinen an die Seite geschafft haben, kletterten wir mit unserer Beute auf das Kino gegenüber und schlugen uns die Sachen in den Wamst. Es waren Kisten, die wohl Monate in der Auslage gelegen hatten. Wahrscheinlich hatten die noch keine Attrappen. Uns war jedenfalls tagelang kotzübel
Gleich um die Ecke, in der Industriestrasse fand ich das
Bild
Bild
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

In dem Haus Marken/Devensstraße haben wir mal gewohnt. Nachdem die KKB-Bank ausgezogen war, zog eine Boutique ein. Das Umfeld war nicht so prickelnd. Wir konnten aus dem Fenster so einiges beobachten. Die Polizei hätte hier auch ein Dauerabo lösen können. Ich kann nur hoffen, daß es sich heute gebessert hat. Ist schließlich ca. 16 Jahre her. :roll:

Meister
Abgemeldet

Beitrag von Meister »

koelleken69 hat geschrieben:In dem Haus Marken/Devensstraße haben wir mal gewohnt. Nachdem die KKB-Bank ausgezogen war, zog eine Boutique ein. Das Umfeld war nicht so prickelnd. Wir konnten aus dem Fenster so einiges beobachten. Die Polizei hätte hier auch ein Dauerabo lösen können. Ich kann nur hoffen, daß es sich heute gebessert hat. Ist schließlich ca. 16 Jahre her. :roll:
Ist noch viel schlimmer geworden, ich weiß wo von ich rede, wohne ganz in de Nähe.

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

Meister hat geschrieben:
koelleken69 hat geschrieben:In dem Haus Marken/Devensstraße haben wir mal gewohnt. Nachdem die KKB-Bank ausgezogen war, zog eine Boutique ein. Das Umfeld war nicht so prickelnd. Wir konnten aus dem Fenster so einiges beobachten. Die Polizei hätte hier auch ein Dauerabo lösen können. Ich kann nur hoffen, daß es sich heute gebessert hat. Ist schließlich ca. 16 Jahre her. :roll:
Ist noch viel schlimmer geworden, ich weiß wo von ich rede, wohne ganz in de Nähe.
Na, was ein Glück, dass wir weggezogen sind. Aus der Wohnung unserer Nachbarin, hat die Polizei sogar die Spielhalle observiert.
1994 im Sommer: Fußball WM! Ich glaube wir haben keine Nacht geschlafen. Irgendein Besoffski lief jede Nacht die Staße entlang und sang:"Ole, Super Germany!"
Zum Kinder !!!!!- Karnevalsumzug wurden uns durchs geöffnete Schlafzimmerfenster Apfelsinen und Bierflaschen geworfen..... Oh, je! Ich kann soviele Geschichten erzählen! Lieber nicht. Unser Motto hieß Stadtflucht.Nach einer Zwischenstation im Berger Feld wohnen wir heute in einem kleinen Dorf kurz vor Haltern. Hier ist die Welt noch in Ordnung.

Höffken
Beiträge: 1
Registriert: 30.04.2009, 13:35

Schuhhaus Stein in der Markenstrasse

Beitrag von Höffken »

Das Foto zeigt das Schugeschäft Moritz Stein in der Markenstrasse 29. Das Bild stammt aus dem Jahre 1927. Wer hat weitere Information über dieses Geschäft, vor allem auch über den damaligen Besitzer?

Gruß
Günter

Bild

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Re: Schuhhaus Stein in der Markenstrasse

Beitrag von GELSENZENTRUM »

Höffken hat geschrieben:Das Foto zeigt das Schugeschäft Moritz Stein in der Markenstrasse 29. Das Bild stammt aus dem Jahre 1927. Wer hat weitere Information über dieses Geschäft, vor allem auch über den damaligen Besitzer?

Gruß
Günter
Hallo Günther,

es handelt sich hier um das jüdische Schuhgeschäft Moritz Stein. Das Haus Markenstrasse 29 wurde zur NS-Zeit ein so genanntes "Judenhaus", dort wurden die jüdischen Menschen vor der Deportation "konzentriert".
Lilly Stein, geborene Salomon, geboren am 27. März 1881 wurde im KZ Auschwitz ermordet.
Heute befindet sich in dem Haus die Gaststätte "Zum Engel"

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ipen+engel

Mehr dazu: Jüdisches Leben in Gelsenkirchen-Horst: http://www.gelsenzentrum.de/juden_gelse ... _horst.htm

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild
Diese Bild habe ich heute in meinem Archiv Gedunden.
EsZeigt das die Schloßstraße die Markenstraße über Quert. Rechts vorne steht heute die Stadtbücherei
Bild
Der Gleicher Blick heute.

Bild
Hier stand früher die Gaststätte Wilmes, sie war nur mehr nach vorne indie Strundenstraße gebaut.
Bild
Gaststätte Adria, recht wo Schlecker ist bwfabd sich früher das Lchtspielhaus Feuersänger an der Schloßstraße

Bild

Bild
Das Geschäft Optik Weber Siedelte im Jahr 1918 hier im Haus Markenstraße 25 an
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

Antworten