Kunst = Kapital (Joseph Beuys)

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Exakt :lol:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bild
Bei mir an der Wand begegnen sich verschiedene Positionen.

Beuys sagt: Kunst = Kapital
Warhol sagt: Kapital = Kunst

:lol:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Wann und in welchem Zusammenhang formulierte Joseph Beuys eigentlich den Satz: "Jeder Mensch ist ein Künstler"?

Soweit ich sehe wurde dieses Statement zum ersten Mal in einem Telefoninterview des Kölner Stadt-Anzeigers mit Beuys am 14./ 15. Juni 1968 abgegeben. Es heißt dort:
"Aber auch Sie sind für Veränderung der Verhältnisse?"
"Ja, aber wenn nicht die Revolution zuerst im Menschen geschieht, scheitert jede äußere Revolution. Der Mensch muß den Innenraum erobern, so wie die Astronauten den Weltraum erobern. Die Kunst jedenfalls spricht immer den einzelnen freien, kreativen Menschen an."
"Basis Ihrer Kunst und Ihres politischen Programms ist also eigentlich der Künstler im Menschen, Aber sind alle Menschen Künstler?"
"Richtig. Jeder Mensch ist im Grunde ein Künstler. Anders kann man ihn nicht definieren."
(Wiederveröffentlicht in: Ausstellungskatalog Kunstmuseum Basel 1970, 36)

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

aus Beuys' Sprechen über Deutschland, Rede vom 20. Nov. 1985:
"...Denn dies ist die große Fälschung, die immer wieder fabriziert wird, bösartig und bewußt entstellt wiedergegeben wird, daß, wenn ich sage: jeder Mensch ist ein Künstler, ich sagen wolle, jeder Mensch ist ein guter Maler. Gerade das war ja nicht gemeint, sondern es war ja die Fähigkeit gemeint an jedem Arbeitsplatz, und es war gemeint, die Fähigkeit einer Krankenschwester oder die Fähigkeit eines Landwirtes als gestalterische Potenz und sie zu erkennen als zugehörig einer künstlerischen Aufgabenstellung. Das war gemeint. ..."

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Jazzam
aus Beuys' Sprechen über Deutschland, Rede vom 20. Nov. 1985:
Zitat:

"...Denn dies ist die große Fälschung, die immer wieder fabriziert wird, bösartig und bewußt entstellt wiedergegeben wird, daß, wenn ich sage: jeder Mensch ist ein Künstler, ich sagen wolle, jeder Mensch ist ein guter Maler. Gerade das war ja nicht gemeint, sondern es war ja die Fähigkeit gemeint an jedem Arbeitsplatz, und es war gemeint, die Fähigkeit einer Krankenschwester oder die Fähigkeit eines Landwirtes als gestalterische Potenz und sie zu erkennen als zugehörig einer künstlerischen Aufgabenstellung. Das war gemeint. ..."
Ist auch die Fähigkeit am Fliessband gemeint........Gibt es da auch eine gestalterische Potenz......zum Beispiel.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

von Fließband sprach er nicht, hätte man ihn fragen müssen...
8)

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Fließband ist hier nur ein Beispiel....es gibt bestimmt etliche andere....... 8)
Für mich ist die Aussage von Beuys entweder eine zu schnelle Rechtfertigung oder eine nicht zu Ende gesprochene (gedachte) These......
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Natürlich geht der Erweiterte Kunstbegriff von einer grundlegenden Veränderung der Arbeit aus. Der Erweiterte Kunstbegriff kann nur realisiert werden, wenn eine grundsätzliche Umgestaltung der Gesellschaft erfolgt. Darum ist der E. K. durch und durch revolutionär.

Rabe

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Obwohl es zu Beuys Zeiten noch kein Thema war. Aber der EK müßte sich dann eigentlich mit der Forderung nach einem bedingungungslosem Grundeinkommen anfreunden....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@Helmut

Du hast recht und eine Verknüpfung mit dem BG ist längst erfolgt.

Rabe

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »


Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

@Helmut:
Zum gestern thematisierten Kreuz habe ich in Joseph Beuys, (v. Heiner Stachelhaus) folgenden Satz entdeckt:
...Das Kreuz, das Christus auf sich nahm, bedeutet die Überwindung des Materialismus. Die Botschaft lautet: "Ich werde Euch frei machen."...

yüuser
Abgemeldet

Beitrag von yüuser »

Jazzam hat geschrieben:@Helmut:
Zum gestern thematisierten Kreuz habe ich in Joseph Beuys, (v. Heiner Stachelhaus) folgenden Satz entdeckt:
...Das Kreuz, das Christus auf sich nahm, bedeutet die Überwindung des Materialismus. Die Botschaft lautet: "Ich werde Euch frei machen."...
@Helmut & @Jazzam

„Machen Sie sich schon mal oben frei“

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

yüuser hat geschrieben:...
@Helmut & @Jazzam
„Machen Sie sich schon mal oben frei“
Ein Scherz lockert die Atmosphäre, oder sollten hier Störungen derselben erzeugt werden?

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@HelmutW

Ich mag das Kreuz, das uns kennzeichnet als Leidende. Gleichzeitig verstehe ich HelmutW in seiner Flucht vor existenziellen Tiefgang sprich "Seelenfang".
Bazon Brock, der Kunstschwätzer, hat unsereins mal bezeichnet als "Gottsucherbanden".
Wer ist nicht auf der Suche nach dem Absoluten.

Antworten