Damals am Bahnhof

Der alte Bahnhof, der neue Bahnhof und der neue neue Bahnhof.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

RotthauserJung hat geschrieben:Mann-o-mann...das waren noch Zeiten als der Hbf noch soviel Gleisanschlüsse hatte....Großmarkt...Eisenwerke...Gußstahlwerk.
Ich hab schöne alte originale Bahnhofspläne vom Hbf, Schalke-Süd und von Rotthausen von 1973 :-)Bild
jetzt aber ran,und hier eingestellt, nicht uns nur nen langen Hals machen
wink:

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Bild
Bild
Bild
Bild
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Boah :-) Wahnsinn...ich habs endlich geschafft meine alten Bilder hochzuladen :-) :D Hoffe der eine oder andere hat Spaß daran :-)
@ Detlef
Die Bahnhofspläne werde ich nicht hochladen können weil die mehrfach gefaltet sind und eine ziemliche Größe haben....Oder ich müßte die teilweise mal abfotografieren und dann hier einstellen....Falls das klappt ;-) Männer und Technik eben ;-) :lol:
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

@Heinz Albers
Hier mal ein Bild von besagtem Gleis 36 ;-) Allerdings könnte da nicht wirklich nen Personentzug einfahren :wink: :lol: Bild
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Heinz Albers
Beiträge: 32
Registriert: 02.11.2007, 20:51
Wohnort: Essen-Kettwig
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Albers »

RotthauserJung hat geschrieben:@Heinz Albers
Hier mal ein Bild von besagtem Gleis 36 ;-) Allerdings könnte da nicht wirklich nen Personentzug einfahren :wink: :lol: Bild
Das sieht alles sehr traurig aus. Gleis 36 ist an der Laderampe der ehemaligen Güterabfertigung. Früher standen hier bis zu 12 Wagen, deren Fracht (Stückgut) für die Güterabfertigung bestimmt war. Und 12 Wagen verließen abends beladen Gelsenkirchen Hbf. Das waren noch Zeiten!

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »


Benutzeravatar
Heinz Albers
Beiträge: 32
Registriert: 02.11.2007, 20:51
Wohnort: Essen-Kettwig
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Albers »

Verwaltung hat geschrieben:Gleis 36? 8)

[GVideo]http://video.google.de/videoplay?docid= ... 4920669635[/GVideo]
Was ist das? Nachschub für die Dönerbuden?

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Heinz Albers hat geschrieben:Was ist das? Nachschub für die Dönerbuden?
Liegengebliebenes für Herr und Frau Ratte. Leider aber auch vergammelter, überlagerter Saft (Achtung Kinder - nicht trinken :evil: ) und Datteln die noch ein wenig nachtrocknen :wink:

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Tja, schon traurig was daraus geworden ist :-( Zu meiner Praktikumszeit ( 1980) im Hbf Gelsenkirchen war noch überall Leben drin..... Da gabs sogar noch Stückgutzustellung per Eisenbahnwaggon.Leider meinten Mehdorn & Co das Feld dem LKW überlassen zu müssen.....
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Bild

Hier waren bis in die 80er Jahre die Büros der Güterabfertigung des Hbf untergebracht
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Heinz Albers
Beiträge: 32
Registriert: 02.11.2007, 20:51
Wohnort: Essen-Kettwig
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Albers »

RotthauserJung hat geschrieben:Tja, schon traurig was daraus geworden ist :-( Zu meiner Praktikumszeit ( 1980) im Hbf Gelsenkirchen war noch überall Leben drin..... Da gabs sogar noch Stückgutzustellung per Eisenbahnwaggon.Leider meinten Mehdorn & Co das Feld dem LKW überlassen zu müssen.....
Ich absovierte in Gelsenkirchen Hbf meine Ausbildung von 1958 - 1961 und war danach bis 1967 in der Zugansage und als Zugmelder auf Gf. 1993 war ich noch einmal 9 Monate dort, um das Bahnhofsbuch zu schreiben und die Unterlagen für das S600-Stellwerk zu erstellen. Der Albtraum "Mehdorn" stand der DB noch bevor...

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Maschinengewehr

Beitrag von Schacht 9 »

@Gast schreibt: Das "Türmchen" des Bahnhofsgebäudes beinhaltete nur die steinerne Wendeltreppe zu den Büros, die in der 1. und 2. Etage lagen. Unmittelbar unter der Kuppel war ein durch eine Leiter zugänglicher Raum. In ihm befand sich außer dem Lauf eines alten Maschinengewehres und viel Staub nichts. Das war zumindest im Jahre 1958 so.
Bild
Im Januar 1923
Bild
Besatzungstruppen am Gelsenkirchener Hauptbahnhof.
Vielleicht haben diese Herrschaften ihr Maschinengewehr im Türmchen vergessen.

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Also wie ich damals in den 80er Jahren quasi zum Inventar gehörte gabs da kein MG mehr ;-) Ganz oben am Türmchen war das Fundbüro des Bahnhofs, hab da kurz vor Abriß des Bahnhofsgebäudes so manches Stück gefunden :-)
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

das ist ne eigenwillige ineterpretation von Fundbüro :shock:
Detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Heinz Albers
Beiträge: 32
Registriert: 02.11.2007, 20:51
Wohnort: Essen-Kettwig
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Albers »

RotthauserJung hat geschrieben:Also wie ich damals in den 80er Jahren quasi zum Inventar gehörte gabs da kein MG mehr ;-) Ganz oben am Türmchen war das Fundbüro des Bahnhofs, hab da kurz vor Abriß des Bahnhofsgebäudes so manches Stück gefunden :-)
Wir meinten die Haube oben auf dem Turm. Man erreichte sie nur über eine Leiter. Das Fundbüro war nicht im Turm untergebracht. Im Turm befand sich nur die Wendeltreppe. Von dieser erreichte man die Zugänge zu den Büros wie folgt: 1. Etage: Dienststellenleiter, Vertreter des Leiters, Personalbüro, Betriebsbüro und noch 2 weitere Räume. In der 2. Etage befand sich neben weiteren Räumen das Gerätebüro mit dem Fundbüro, in dem Ende der 50er und in den 60ern Anton Kraus Dienst tat.
Nebenbei bemerkt waren die Diensträume schon damals eine Zumutung. Wenn durch Gleis 3 stündlich mehrmals Güterzüge donnerten, wackelte das komplette Inventar. Denn die Büros des Leiters und seines Vertreters lagen unmittelbar neben diesem Gleis. Ein Telefonat oder ein Gespräch zu führen war dann nicht möglich. Allein aus diesen Umständen begrüßten die dort Beschäftigten den Abriss des Bahnhofs und den Umzug in das neue Gebäude.

Antworten