Damals am Bahnhof

Der alte Bahnhof, der neue Bahnhof und der neue neue Bahnhof.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Fuchs hat geschrieben:Bild
Bild

Das ist das Rad, oder nicht?

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Fuchs hat geschrieben:1952, Bahnhofsvorplatz.
Seht ihr das Zahnrad? Ein Überbleibsel der damaligen Ausstellung "Friedensarbeit im Ruhrgebiet"

Bild
Nein, ich habe kein eigenes Archiv, aber ein paar Sachen von meinem Vater. Der war preussischer Beamter, auch eine Zeit lang in Gelsenkirchen. Wenige Sachen hat er aufbewahrt, auch diese. Schlecht zu lesen, wahrscheinlich. Aber so interessant, dass ich es einfach reinstellen muss.
Da wird es klar, welche unglaubliche Berg- und danach Talfahrt Gelsenkirchen in wirtschaftlicher Hinsicht hingelegt hat. Werde es vielleicht bald technisch besser hinkriegen.
Gruß Männlein
Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

:signA: :signB: :signE: :signR:
:signH: :signA: :signL: :signL: :signO:

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

so tolle Sachen mit Granny Smiths zu machen...da muss man schon ein richtiger Fuchs sein!

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

:right:

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Ich kenne mich mit solchen Kürzeln doch nicht aus. Heisst das: Junge, du hast rechts?

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

Bild
Zuletzt geändert von wespe171 am 07.04.2007, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Sooo...hier mal die Auflösung der Frage so ziemlich am Anfang..... Der Turm rechts neben bzw. an der Fassade des Bahnhofs war das Treppenhaus zu den Büros der Bundesbahn, also zu den Sachbearbeitern und zum Bahnhofschef. Zu meiner Praktikumszeit und noch einige Jahre später war ich sehr oft dort. Ganz oben unter dem Dach, also die Treppe im Turm ganz nach oben, war das Fundbüro des Bahnhofs Gelsenkirchen Hbf untergebracht :-) Tja...damals hatte wohl jeder größere Bahnhof noch genügend Personal für solche Aufgaben. Ich erinnere mich auch sehr genau das es im Bahnhof einen sogenannten Bahnhofsarbeiter gab. Dieser hatte unter anderem die Aufgabe den Bahnhofsbereich sauberzuhalten sowie nach Absprache mit dem Fahrdienstleiter im Stellwerk z. B. die Weichen zu schmieren :-)
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Danke dir, RotthauserJung!

Bild

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

:D Aber gerne doch :) Freue mich das ich auch mal was klären konnte :wink:
Früher war (fast) alles schöner

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

:rollsmile:

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Verwaltung hat geschrieben:Bild
Ich habe mal gehört, dass dieses Rad auch eine zeitlang am Ückendorfer Platz gestanden haben soll, bevor es jetzt auf dem Vorplatz des ehemaligen Casinos der Gussstahlwerke gelandet ist. Kann das jemand bestätigen?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Casino des Gußstahlwerks?

Beitrag von brucki »

@ Josel

Ob das Teil vorher mal auf dem Ückendorfer Platz gestanden hat, kann ich leider nicht sagen. Aber was meinst Du mit „Vorplatz des ehemaligen Casinos der Gussstahlwerke“? Das Rad steht jetzt ja neben der Elektrogroßhandlung. Wurde das Gebäude früher anders genutzt? Oder meinst mit dem ehem. Casino ein anderes Gebäude?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Lages des Speiselsaals der 1. und 2. Klasse

Beitrag von brucki »

Tekalo hat geschrieben:
pito hat geschrieben:Aber wo hätte der alte Hauptbahnhof solche Fenster gehabt?

Bild
ca 1970

Hinten raus. Wenn Du vorne reinkamst einmal ganz durch. Rechts hinten ging es zu den Bahnsteigen dann kam das Kino und dahinter das Restaurant. An die Fenster kann ich mich nicht erinnern, doch das war 1911 und weis jemand was der Bahnhof im Krieg alles abbekommen hat?
War halt der Baustiel damals.
Steht aber doch auch vorne auf der Karte.
Ich habe eine Ansichtskarte von 1906 wo links neben dem Bahnhof ein Anbau ist, der genau die Fenster hat, wie sie auf dem Bild von dem Speisesaal der 1. und 2. Klasse zu sehen sind. Ich werde versuchen, sie nächste Woche einzustellen. Auf jüngeren Karten ist der Anbau nicht mehr zu sehen. Außerdem scheinen auch die beiden linken Fensterbögen, die sich in dem Dach befanden, mit den Jahren unter die Räder gekommen zu sein. Auf allen Bildern die ich habe, wo noch das alte Fenster über dem Eingang ist, sind die Fensterbögen noch da und auf allen Bildern wo das neue Fenster (jetzt Böcker-Haus) drin ist, sind die Bögen weg. Weiß jemand genau, wann das neue Fenster reingekommen ist? Mir scheint, daß beide Änderungen Anfang der 50er passiert sind. Gab's vielleicht noch ein weiteres Restaurant? Das Restaurant wo Du von berichtet hast (hinten rechts) war 1911?

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Das abgebildete Zahnrad stand viele Jahre am Ückendorfer Platz, bevor es im Zuge der Gleisänderungen der Linie 302 zum jetzigen Standort versetzt wurde.
Hier Bilder vom Ückendorfer Platz:

Bild

Die Straße nach rechts ist die Osterfeldstrasse, geradeaus die
Ückendorfer Straße, Richtung Innenstadt.

Bild


Das Zahnrad stand etwa in der linken Bildhälfte auf der dort zu erkennenden Insel.
Einen kleinen Kiosk gab es auch und eine "öffentliche Bedürfnisanstalt".

Antworten