Damals am Bahnhof

Der alte Bahnhof, der neue Bahnhof und der neue neue Bahnhof.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15609
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Ich, als derjenige dem gerade diese Gegend überhaupt nicht in Erinnerung ist (weil ich viel zu jung und viel zu selten dort war), bekommt vollkommen neue Einblicke :danke:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Re: Tunnel

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Josel hat geschrieben:
Akkiller hat geschrieben:Hier ein Blick schon mal durch die Unterführung Richtung Neustadt nach dem Spiel Schalke - Nürnberg
Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt
Ein irgendwie sehr merkwürdiges Bild. Wenn man auf die Mannschaft gewartet hätte, dann müssten doch noch ein paar mehr Kutschen da stehen. Aber ich gebe zu: Hinter der Kutsche sitzt man offenbar im Fußballtrikot zu Pferd. Wobei: Warum sind diese beiden Reiter schwarz angemalt? Heute würde man das wohl als Blackfacing bezeichnen. Was mag das alles mit Fußball zu tun gehabt haben? Ist das der zaghafte Hinweis auf die Bergbau-Verwurzelung der damaligen S04-Mannschaft? Und was wollte der Mann im Vordergrund wohl mit der Leiter? Ein gutes Foto schießen, sobald jemand in der Menschenmenge in die Kutsche steigt? Ist er ein früher GE-Paparazzo? Wohl eher nicht, denn er hat die Sprossen beschriftet. Wenn man schon solch ein großes Gestell herumträgt, hätte man allerdings auch eine größere Beschriftungsfläche schaffen können.

Sehr spannend...

J.
Ich kriege es nicht besser hin; auf den Sprossen der Leiter steht das Endergebnis des Spieles 2:1 für Schalke. Dass dort Nürnberg steht hätte ich nicht entziffern können.

Bild

Das Schwärzen des Gesichtes ist schon seltsam für diese Zeit.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tunnel

Beitrag von Benzin-Depot »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:[...]
Das Schwärzen des Gesichtes ist schon seltsam für diese Zeit.
dass die Kaminkehrer in dieser Zeit ein schwarzes Gesicht hatten, find ich jetzt weniger seltsam.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Re: Tunnel

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Oliver Raitmayr hat geschrieben:[...]
Das Schwärzen des Gesichtes ist schon seltsam für diese Zeit.
dass die Kaminkehrer in dieser Zeit ein schwarzes Gesicht hatten, find ich jetzt weniger seltsam.
Ist das deren Berufskleidung?
Schaut eigentlich eher nach Fasching aus.
Und was hat das Eine oder das Andere mit einer Fußball-Siegerfeier zu tun?

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Offensichtlich handelt es sich bei der Siegerfeier von Schalke gegen Nürnberg um jenes Spiel, dass 1934 im Berliner Poststadion stattgefunden hatte:

http://www.schalke04.de/fileadmin/imag ... t_goch.pdf

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Re: Tunnel

Beitrag von -Locke- »

Josel hat geschrieben: Ist das der zaghafte Hinweis auf die Bergbau-Verwurzelung der damaligen S04-Mannschaft?
Würde ich ebenso deuten... siehe auch hier
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=4859

Im Übrigen: Klasse Fotos!!! Vielen Dank!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Josel hat geschrieben:Warum sind diese beiden Reiter schwarz angemalt? Heute würde man das wohl als Blackfacing bezeichnen. Was mag das alles mit Fußball zu tun gehabt haben? Ist das der zaghafte Hinweis auf die Bergbau-Verwurzelung der damaligen S04-Mannschaft?
ich gehe mal davon aus, dass sich in den 30er Jahren keiner diese Frage stellte :wink:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de
Josel hat geschrieben:Und was wollte der Mann im Vordergrund wohl mit der Leiter?
das war früher für diese Berufsgruppe ein unerlässliches Requisit :wink:

http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

Ja, klar... das macht Sinn. Leiter habe ich vollkommen ausgeblendet.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

:ja: weil sie ja auch separat in die Kamera gehalten wurde.

Früher reichte für die Darstellung eines Schornsteinfegers als Glücksymbol schon ein schwarzes Gesicht mit Zylinder, in Verbindung mit einer Leiter. Heute sind wir realistischere Darstellungen gewöhnt. :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 898
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Ruhpottler schreibt:
Die eine Straßenbahn Linie 4 die aus dem Bahnhof kommt sieht aus als ob die noch irgendwelche Einschusslöcher hätte.
Auf jeden Fall hatte die schon ihre beste zeit hinter sich.
Das Modell war noch einige Jahre als Linie 14 im Dienst (verkürzte Strecke der 4).
Tat gute Dienste beim Umformen von Nägeln in kleine Schwerter durch überfahren
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Re: Blick hinten auf Unterführung

Beitrag von Troy »

Akkiller hat geschrieben: Bild Bahnhofsvorplatz - Blick zur Unterführung Bild Bahnhofsvorplatz - Blick zur Unterführung :lol:
Diese beiden Fotos könnten aus dem Dez. 1964 sein.

Woher ich das weiß? Die Kinoreklame verrät es:
Audrey Hepburn und Rex Harrison in "My Fair Lady", guckstu hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/My_Fair_Lady_%28Film%29
Dass der Film in GE erst Jahre später gezeigt wurde, das glaube ich nicht.

:)

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 898
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

@Troy
Dass der Film in GE erst Jahre später gezeigt wurde, das glaube ich nicht.
Hast Recht; ich hab ihn mir da seinerzeit auch angeschaut(hört)
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

AlterMann
Abgemeldet

Re: Blick hinten auf Unterführung

Beitrag von AlterMann »

Akkiller hat geschrieben:Archiv Institut für Stadtgeschichte - Nachlass Kurt Müller
Bild Bahnhofsvorplatz - Blick zur Unterführung
. . . und zu den Arbeiten am großen Zahnrad.
am

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Ich tippe mal eher, dass es sich nicht um 1964 handelt.

Auf der Film-Ankündigung ist ja als Datum "ab 17.12." angegeben.
Die Erstaufführung der deutschsprachigen Fassung soll aber erst am 23.12.1964 gewesen sein, wenn man der "Internet Movie Database" (siehe hier: http://www.imdb.com/title/tt0058385/ und http://www.imdb.com/title/tt0058385/rel ... tt_ov_inf+) trauen will - und warum sollte man das anzweifeln?

Also, falls es sich nicht um die englischsprachige Originalfassung (oder vielleicht die holländische Version :wink: ) handelt, vermutlich dann doch ein anderes Jahr. Es bot sich ja an, solch einen Oscar-Abräumer in der Weihnachtszeit ins Programm zu nehmen - auch noch 1965 oder in späteren Jahren.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Stümmt. :kopfklatsch:

Ich bin ja vorsichtig auf der Suche, darum schrob ich vorsichtig "könnten sein".
Mir war wichtig, so ungefähr rauszukriegen, von wann diese Aufnahmen sind.

Antworten