Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

pixxel hat geschrieben:Letztens lief ein Bettler auf Krücken älteren Besuchern auf der Bahnhofstrasse entgegen. Er hielt ihnen penetrant einen Becher unter die Nase und rief dazu mit monotoner Stimme: hallo Mama, hallo Papa :shock:

In Höhe C&A saßen die nächsten Geldsammler mit einer Decke auf dem Boden. Und der Bettelplatz am Parkscheinautomat Weberstrasse war auch besetzt.

Grau-en-haft. Ich habe schon gar keine Lust mehr in unsere City zu fahren.
Der jeden Tag vor Netto (allerdings in Ücke) stehende Obdachlosenzeitungsverkäufer wird auch langsam lästig. Ich frage mich ob den Geschäftsinhabern nicht klar ist dass die übertriebene Wegelagerei die Kunden stören könnte.

Bei Netto könnte man ja wahrscheinlich von seinem Hausrecht Gebrauch machen, bei der Bahnhofstraße weiß ich es nicht. Bettler wird man aber wohl auch in anderen Cities, also z. B. in Essen finden. Da bilden wohl die Shopping Malls eine Ausnahme.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

brucki hat geschrieben:Der jeden Tag vor Netto (allerdings in Ücke) stehende Obdachlosenzeitungsverkäufer wird auch langsam lästig.
In Düsseldorf ist das üblich. Wenn Supermärkte den Eingang direkt an der Straße haben, sitzt da praktisch immer ein Obdachloser mit Zeitungen vor. Bei den größeren Märkten mit vorgelagertem Parkplatz machen die Filialleiter wohl meist vom Hausrecht Gebrauch und verweisen die Leute des Grundstücks.

Ich bin inzwischen geübt im Ignorieren. Wenn sie mir einen schönen Tag wünschen, erwidere ich das. Hilfsangebote (der Standard: Einkaufswagen zurückschieben, wobei natürlich auf den Euro als Belohnung spekuliert wird) lehne ich dankend ab.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Frau Monk
Beiträge: 204
Registriert: 27.08.2012, 18:34
Wohnort: GE-Altstadt

Beitrag von Frau Monk »

pixxel hat geschrieben:Letztens lief ein Bettler auf Krücken älteren Besuchern auf der Bahnhofstrasse entgegen. Er hielt ihnen penetrant einen Becher unter die Nase und rief dazu mit monotoner Stimme: hallo Mama, hallo Papa :shock:

In Höhe C&A saßen die nächsten Geldsammler mit einer Decke auf dem Boden. Und der Bettelplatz am Parkscheinautomat Weberstrasse war auch besetzt.

Grau-en-haft. Ich habe schon gar keine Lust mehr in unsere City zu fahren.
Vor der Kirchentür stehen mittlerweile rechts und links Personen, die vor und nach der Messe, agressiv mit den Bechern klappern.

Und wir wurden am Marktstand böse angemacht, weil der Bettlerin eine Kiste verweigert wurde. Sie wollte sich damit vor die Kirchentür setzen. :hilfe:
„Fremd sein in der Fremde ist hart, fremd sein in der Heimat grausam.“
―Rupert Schützbach

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

In manchen Kirchen wird sogar während des Gottesdienstes gebettelt.

Im Mittelalter war es ein Beruf. Er war notwendig, weil, wie im Islam und in vielen anderen religionen, das Geben gebotscharakter hatte. Und ein Weg, der das Erreichen der jeweiligen Heilsvorstellung erleichterte. Geben können war eine Gnade, aber damals legte man auch Wert darauf etwas zu besitzen, da es zeigte, das einem die Götter wohl gesonnen waren.
Scheixxmaterialisten damals.

Wäre man Christ, wäre es einfach! Armut und Reichtum sind mit die zentralen Themen, nicht nölen, christlich handeln.
" Geh hin, verkaufe alles, was du hast, und gib’s den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben, und komm und folge mir nach!"
Aus biblischer Sicht ist heute selbst ein Hartzer reich!

Also, alle, die einer Religion angehören / Mitglied einer Kirche sind, wissen, was zu tun ist!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

rapor hat geschrieben:Also, alle, die einer Religion angehören / Mitglied einer Kirche sind, wissen, was zu tun ist!
Ist klar. :D Aber die Möglichkeiten sind vielfältig. :angel:

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Ich unterstütze grundsächlich keine deutlich zu erkennenden Ostbettler, Alkis und Drogensüchtige.

Hab hier und da schon mal nen € gegeben, aber nur da, wo ich dachte die/der brauchs wirklich. Obwohl man auch da nicht sicher sein kann.

Hatte ich vor einiger Zeit mal gepostet von einer Frau die am REWE - Markt im Dördelmannshof gebettelt hatte. Gab ihr 2 €. Ist aber eine Seltenheit.

Wolle

CIGE
Beiträge: 47
Registriert: 26.06.2012, 08:46

Neue Schalke Fahnen

Beitrag von CIGE »

Seit Samstag weht ein neuer Wind in der Bahnhofstraße. Für diese Saison werden nun bei jedem Heimspiel 11 neue Fahnen von Schalke zu finden sein. Glück hat es am Samstag auf alle Fälle schon einmal gebracht ;)

Bild

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Nicht ungefährlich!
Das sieht mir doch sehr nach gezielter Provokation von mindestens 17 Bundesliga- und 4 internationalen Vereinen aus!
Kann man da überhaupt noch mit Kindern oder als älterer Bürger hingehen?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Ruhpottler46
Beiträge: 663
Registriert: 11.09.2011, 19:57

Beitrag von Ruhpottler46 »

@rapor
Ach was!
Wie in Gelsenkirchen mit Provokationen umgegangen wird habe wir doch gesehen.
Da wird dann die Polizei kommen und die Fahnen abreisse und Leute die mit Schalkekleidung rumlaufen kommen erst einmal ins gewahrsam.
Sollte es dann noch etwas mehr Provokation geben, eventuell sogar verbale, dann bekommt halt die Hundertschaft den Schießbefehl und darf das Feuer eröffnen.

Ich sehe da halt kein Problem. Wenn Schalke spiele sind meidet man halt die Innenstadt und die Gegend rund um die Fanmeile und Stadion.
Nutze den Tag und habe Spass im Leben.

Benutzeravatar
Joana
Beiträge: 50
Registriert: 01.09.2013, 14:05
Wohnort: Gelsenkirchen Natürlich

Beitrag von Joana »

Die Hitze hatte GE fest im Griff :-)

Bild

Benutzeravatar
WeNe
† 08. 04. 2019
Beiträge: 2822
Registriert: 06.10.2008, 16:58

Bahnhofstr. Ge

Beitrag von WeNe »

heute morgenBild

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Schlafstörungen?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
WeNe
† 08. 04. 2019
Beiträge: 2822
Registriert: 06.10.2008, 16:58

Bahnhofstr. Ge

Beitrag von WeNe »

Bild

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

rapor hat geschrieben:Schlafstörungen?
Ist schon ein besonderes Erlebnis durch die erwachende (oder noch nicht erwachende) Stadt zu laufen. Alles so schön ruhig und beschaulich. :ohm:

TheoLessnich
Abgemeldet

Beitrag von TheoLessnich »

WeNe, wo auch immer - Bulmker Park, Bahnhofstraße - Du hast den magischen Finger für Deine Kamera.

Antworten