Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

:oops: *hüstel* :kopfkratz: :baby-taptap:

Benutzeravatar
Rüdiger Georg
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.2014, 21:22

Beitrag von Rüdiger Georg »

Minchen hat geschrieben:Ich bin heute mittag über die Bahnhofstraße gegangen und muss leider sagen, ich werde künftig lieber im Internet bestellen. Ist mir irgendwie zu postfaktisch. :roll:
Guten Morgen Minchen,
was immer auch "postfaktisch" für dich in diesem Zusammenhang bedeuten mag - hast du schon mal über Ursache & Wirkung bzw. Einkaufsstrasse & Internetkauf nachgedacht?
Nächstenliebe ist ein Tuwort.

Altstädter
Beiträge: 475
Registriert: 18.07.2014, 00:00
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Altstädter »

Rüdiger Georg hat geschrieben:
Minchen hat geschrieben:Ich bin heute mittag über die Bahnhofstraße gegangen und muss leider sagen, ich werde künftig lieber im Internet bestellen. Ist mir irgendwie zu postfaktisch. :roll:
Guten Morgen Minchen,
was immer auch "postfaktisch" für dich in diesem Zusammenhang bedeuten mag - hast du schon mal über Ursache & Wirkung bzw. Einkaufsstrasse & Internetkauf nachgedacht?
"Postfaktisch".....das neue Modewort. Erschließt sich mir allerdings in dem Zusammenhang nicht.
Klar, die Bahnhofstraße ist nicht der Hit. Aber schaut so aus wie die meisten Einkaufsstraßen in großen Städten, wo sich die Mieten und die Geschäftsgrößen nur die Filialisten leisten können. Wobei das Mietniveau auf der Bahnhofstraße in den letzten 10 Jahren um gut 20-25% gesunken ist.
Ich höre immer wieder die Klagen: "Ooch , der macht auch zu. Das ist aber schade." Auf Rückfrage, ob der Betreffende dort Kunde gewesen sei, kommt oft "Nein, diese Sache habe ich immer online bestellt"

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich bekomme auf der Bahnhofstraße nach wie vor praktisch alles, was ich so brauche: Bücher, Kleidung, Schuhe, Kosmetik, ab und zu bin ich auch bei Saturn.
Daran liegt es nicht. Es liegt am Publikum. Ich fühle mich dort nicht mehr wohl.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Postfaktisch in diesem Zusammenhang: Zu international ? Andere Hautfarben ? Andere Sprachen ? "Bio-Deutsche" werden nicht mehr wahrgenommen. - Diffuse Ängste verhindern das anscheinend. Ein Bedrohungspotential baut sich auf, das die Realität verdrängt. :wink:
Zuletzt geändert von Pedda Gogik am 26.10.2016, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Doch, "Bio-Deutsche" habe ich jede Menge gesehen. Sie standen z.B. vor Ridderskamp. Auch etliche Kollegen von mir, in ihrer Mittagspause.
Der Unwohlfühlfaktor war eher: überall Grüppchen junger Männer, die sich in nicht zuzuordnenden Sprachen unterhalten. Richtig viele. Alle paar Meter so eine Gruppe. Mittagspause? Ich kann das nicht einordnen.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Das werden wohl junge Asylsuchende ohne Arbeit (dürfen sie noch nicht) sein, welche sich - je nach Nationalität - getroffen haben, um ein Pläuschchen zu halten. Würde ich auch so machen .... :D

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Interessant wird es, wenn diese jungen Männer erkennen müssen, dass es die Arbeit, die sie dann machen dürfen, leider nicht gibt.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Heute habbich kein Bock auf Auswendiglernen

Benutzeravatar
Rüdiger Georg
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.2014, 21:22

Beitrag von Rüdiger Georg »

Altstädter hat geschrieben:
Rüdiger Georg hat geschrieben:
Minchen hat geschrieben:Ich bin heute mittag über die Bahnhofstraße gegangen und muss leider sagen, ich werde künftig lieber im Internet bestellen. Ist mir irgendwie zu postfaktisch. :roll:
Guten Morgen Minchen,
was immer auch "postfaktisch" für dich in diesem Zusammenhang bedeuten mag - hast du schon mal über Ursache & Wirkung bzw. Einkaufsstrasse & Internetkauf nachgedacht?
"Postfaktisch".....das neue Modewort. Erschließt sich mir allerdings in dem Zusammenhang nicht.
Klar, die Bahnhofstraße ist nicht der Hit. Aber schaut so aus wie die meisten Einkaufsstraßen in großen Städten, wo sich die Mieten und die Geschäftsgrößen nur die Filialisten leisten können. Wobei das Mietniveau auf der Bahnhofstraße in den letzten 10 Jahren um gut 20-25% gesunken ist.
Ich höre immer wieder die Klagen: "Ooch , der macht auch zu. Das ist aber schade." Auf Rückfrage, ob der Betreffende dort Kunde gewesen sei, kommt oft "Nein, diese Sache habe ich immer online bestellt"
Genau so schaut's aus, yep.

Und während die Lippenbekenntnisse das Schliessen vom Fachhandel bedauern fehlt die Einsicht, dass gerade die Prime-Mitgliedschaft am grossen Fluss den Verfall der Innenstädte begünstigt und "Bestellungen & Retouren" den Ringverkehr bestauen.
Nächstenliebe ist ein Tuwort.

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Eins noch ist zu bedenken bei Schließungen von kleinen und mittleren inhabergeführten Unternehmen resp. Geschäften:
In etlichen Fällen ist die Unternehmensnachfolge nicht gregelt oder gar nicht möglich.
Wenn in Familie oder Firma das Interesse und/oder das Knowhow fehlt, mangelt es an einem Risikoträger und dann gehen die Lichter aus, wenn der Chef sich in den Ruhestand verabschiedet.
Und dabei ist es völlig egal, wo so ein Unternehmen platziert ist oder welches Publikum drumrum ist.

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2824
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

BildAktionskünstler - Hund aus Sand

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Macht in Düsseldorf auch immer einer. Eventuell der selbe? Kann man leider auf dem Bild nicht erkennen.

Bild

(Foto von März 2016)
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich war in den letzten 14 Tagen aus unterschiedlichen Gründen dreimal auf der Bahnhofstraße und wie ich schon vorher schrieb: ich gehe da in Zukunft nicht mehr hin. Es gefällt mir nicht mehr. Diesmal ist es endgültig.

Um Missverständnissen vorzubeugen: es liegt nicht an den Geschäften. Es liegt an den Leuten.
:cry:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1397
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Minchen hat geschrieben:Ich war in den letzten 14 Tagen aus unterschiedlichen Gründen dreimal auf der Bahnhofstraße und wie ich schon vorher schrieb: ich gehe da in Zukunft nicht mehr hin. Es gefällt mir nicht mehr. Diesmal ist es endgültig.

Um Missverständnissen vorzubeugen: es liegt nicht an den Geschäften. Es liegt an den Leuten.
:cry:
Online einkaufen, wird alles gebracht. :wink: Dadurch reduziert sich der menschliche Kontakt auf nur wenige Paketfahrer. Die Zukunft liegt, laut Amazon, in der Belieferung durch Drohnen. Wird gerade in den USA getestet.
M@nu

Antworten