Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Erin
Beiträge: 346
Registriert: 12.04.2016, 08:00
Wohnort: am Rand der kleinen, kleinen Stadt

Beitrag von Erin »

gelsenjung hat geschrieben:
Fuchs hat geschrieben:
Heinz O. hat geschrieben:gähn
Ey... Dat is mein Spruch!

Ich habe den nur deshalb noch nicht benutzt,
weil ich immer noch krampfhaft versuche mir
vorzustellen, wie gelsenjung vor dem Niedergang
der westlichen Welt seine sauer verdiente Kohle
in den zahlreichen Boutiquen auf der
Bahnhofstraße unters Volk gebracht und dem
Wirtschaftskreislauf zugefügt hat. (...) :P
Wie auch immer, aber ich verdiene Kohle, eure Lieblinge bekommen es ja geschenkt, dazu folgendes:

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... linge-hat- ein-Ende.html
KALKOFES MATTSCHEIBE REKALKED – HIP-HOP FÜR BESORGTE BÜRGER

Death is so permanent.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

gelsenjung hat geschrieben:
Wie auch immer, aber ich verdiene Kohle, eure Lieblinge bekommen es ja geschenkt
Woher weisst du denn, wer meine Lieblinge sind?
Du antwortest mit links, du solltest linker denken.
Aber da du lieber pauschalisierst - was dazu führt,
dass du ebenso reflexartig agierst, wie du es den
G-Menschen zu jedem, sich gebenden Anlass,
unterstellst, lass ich es gut sein. Auch, wenn ich der
Meinung bin, dass du - neben deiner Entlohnung- etwas
ganz anderes verdienen würdest. Aber als Demokrat
muss man ja auch gönnen können. :wink:
Interoperabel!

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Mal von dem Geplänkel abgesehen möchte ich
meinen Einwurf in Form der Frage "wann war die
Bahnhofstraße denn eigentlich nomma schön?"
nicht ganz untergehen lassen. "Attraktiv" oder
"gut besucht" lassen ja noch lange nicht unbedingt
auf Schönheit schließen.
Interoperabel!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16648
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Fuchs hat geschrieben:[...] "wann war die
Bahnhofstraße denn eigentlich nomma schön?" [...]
früher? :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Fuchs hat geschrieben:[...] "wann war die
Bahnhofstraße denn eigentlich nomma schön?" [...]
früher? :P
Dann war das bestimmt vor der Erfindung der Eisenbahn. :lol:
Interoperabel!

Erin
Beiträge: 346
Registriert: 12.04.2016, 08:00
Wohnort: am Rand der kleinen, kleinen Stadt

Beitrag von Erin »

Ach ja, genau dazu wollte ich ja hierauf
gelsenjung hat geschrieben:[...]
Wer fühlt sich noch wohl und sicher in der City?
[...]
noch antworten: ich fühl mich da zwar nicht wohl (da ich die Bahnofstrasse noch nie besonders schön fand), aber ich fühl mich sicher. Kann ich auch nicht ändern. (Will ich auch gar nicht.)
Death is so permanent.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15615
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Erin hat geschrieben: ich fühl mich da zwar nicht wohl (da ich die Bahnofstrasse noch nie besonders schön fand), aber ich fühl mich sicher. Kann ich auch nicht ändern. (Will ich auch gar nicht.)
für mich ein schönes Schlußwort ! Kann mich dem nur anschließen !
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Erin hat geschrieben:Ach ja, genau dazu wollte ich ja hierauf
gelsenjung hat geschrieben:[...]
Wer fühlt sich noch wohl und sicher in der City?
[...]
noch antworten: ich fühl mich da zwar nicht wohl (da ich die Bahnofstrasse noch nie besonders schön fand), aber ich fühl mich sicher. Kann ich auch nicht ändern. (Will ich auch gar nicht.)
So geht es mir auch, ein Gefühl von Unsicherheit habe ich auf der Bahnhofstraße nicht, auch nicht wenn wir mit der gesamten Familie (also auch mit Kindern) unterwegs sind. Wohl fühle ich mich dort allerdings (leider) nicht (mehr).

Erin
Beiträge: 346
Registriert: 12.04.2016, 08:00
Wohnort: am Rand der kleinen, kleinen Stadt

Beitrag von Erin »

Bretterbude hat geschrieben:
Erin hat geschrieben:Ach ja, genau dazu wollte ich ja hierauf
gelsenjung hat geschrieben:[...]
Wer fühlt sich noch wohl und sicher in der City?
[...]
noch antworten: ich fühl mich da zwar nicht wohl (da ich die Bahnofstrasse noch nie besonders schön fand), aber ich fühl mich sicher. Kann ich auch nicht ändern. (Will ich auch gar nicht.)
So geht es mir auch, ein Gefühl von Unsicherheit habe ich auf der Bahnhofstraße nicht, auch nicht wenn wir mit der gesamten Familie (also auch mit Kindern) unterwegs sind. Wohl fühle ich mich dort allerdings (leider) nicht (mehr).
Ich möchte allerdings betonen, daß mein Unwohlsein ausschließlich mit den, hm, städtebaulichen Gegebenheiten zu tun hat, nichts mit den Menschen dort.
Death is so permanent.

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Fuchs hat geschrieben:
gelsenjung hat geschrieben:
Wie auch immer, aber ich verdiene Kohle, eure Lieblinge bekommen es ja geschenkt
Woher weisst du denn, wer meine Lieblinge sind?
Du antwortest mit links, du solltest linker denken.
Aber da du lieber pauschalisierst - was dazu führt,
dass du ebenso reflexartig agierst, wie du es den
G-Menschen zu jedem, sich gebenden Anlass,
unterstellst, lass ich es gut sein. Auch, wenn ich der
Meinung bin, dass du - neben deiner Entlohnung- etwas
ganz anderes verdienen würdest. Aber als Demokrat
muss man ja auch gönnen können. :wink:
Wollte es ja ja lassen, aber ne Erklärung muss sein.
Links sein heisst nicht der Gewalt zu weichen, alles hinnehmen. So, bin seit Jahren als Security in Flüchtlingheimen tätig, kenne daher im Gegensatz zu euch dieses Klientel hautnah.
Rassismus? Nee, am Anfang freudig, danach belehrt. Sätze wie, D ist scheisse, zu wenig Geld, ich brauch nicht arbeiten, Merkels Gäste haben das nicht nötig sind das eine.
Ohne Kollegen als Deckung hätt ich Messer im Rücken, toll?
Wir mussten die Goldjungs von ihren Frauen und Kindern trennen und fixieren damit es kein Blutbad gab, das ist die Wahrheit.
Streife? Immer zu zweit, Deckung wie im Krieg, täglich Polizei, Diebstähle, Waffen und Drogenfunde, ist das normal?
Es sind nicht alle so, hatte gute und liebevolle Kontakte, keine Frage, aber es muss erlaubt sein, Kritik zu üben.
Wenn meine Vorredner Angst verspüren hat das Berechtigung.
GE ist nicht mehr sicher, wenn ohne Kontrolle jeder rein kann, Straftaten verübt und latscht frei rum, wie auch?
Zahlst du GEZ nicht, Beugehaft, die Neubürger aber weder ausgewiesen noch belangt, und da fragt ihr noch warum viele sich nicht mehr sicher fühlen?
Und die Kosten? Auch egal woll?
Wenn du Gäste zuhause hast und die kloppen dir alles klein wat machste dann?
Ich hau die raus, du nicht?
Wenn ich schon beruflich mit Angst im Rücken arbeiten muss möchte ich zumindest inne Bahnhofe frei und sicher sein, ist das rassistisch?
Genießen Sie Shakesbier? Ja Klar, wenn nix anderes da ist!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15615
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Erin hat geschrieben: Ich möchte allerdings betonen, daß mein Unwohlsein ausschließlich mit den, hm, städtebaulichen Gegebenheiten zu tun hat, nichts mit den Menschen dort.
Ich hatte das auch so verstanden !!!!
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Erin
Beiträge: 346
Registriert: 12.04.2016, 08:00
Wohnort: am Rand der kleinen, kleinen Stadt

Beitrag von Erin »

Heinz O. hat geschrieben:
Erin hat geschrieben: Ich möchte allerdings betonen, daß mein Unwohlsein ausschließlich mit den, hm, städtebaulichen Gegebenheiten zu tun hat, nichts mit den Menschen dort.
Ich hatte das auch so verstanden !!!!
Daß du das so verstanden hast, war mir schon klar :D
Death is so permanent.

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Wer den HBF zur Hinterseite mal verlässt, weiß die Bahnhofstraße fast zu schätzen - wobei ich fürchte, dass dies nur ein Vorgeschmack ist, der sich auch auf der Bahnhofstraße zeigen wird. Gewöhnen wir uns daran, dass laute bzw. lautstarke arabische und türkische Grüppchen das Stadtbild bestimmen. Hinter den HBF habe ich letztens kein einziges gesprochenes deutsches Wort vernommen - bei sehr viel Menschengewimmel.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16648
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Doppelgänger hat geschrieben:[...]Hinter den HBF habe ich letztens kein einziges gesprochenes deutsches Wort vernommen - bei sehr viel Menschengewimmel.
vielleicht könnte man Deutschkurse auf der Bahnhofstraße geben...
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

natürlich war die Bahnhofstraße schön
ich jung und verliebt, 2 bzw. erweitert 3 Kinos zur Auswahl - nachem Kino verliebt Schaufensterbummel ohne Ende Hand in Hand
dat war dat Größte überhaupt
Hochstraße Buer war aber ebenso geil
ich hatte nie eine wässerige Trennlinie in GE

Antworten