Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

henri I
Abgemeldet

Re:

Beitrag von henri I »

Der Feldmarker hat geschrieben:
24.01.2008, 00:59
Zu Brockmeyer fällt sicher den einen oder anderen was ein. Meine Schulbücher wurden dort immer gekauft. Ich freue mich auch eure antworten.
eine gute bekannte war bei brockmeyer im büro angestellt (husemannstr ?) nicht im verkauf.

brockmeyer hatte auch einen bruder der in bochum in der wittler passage ein gleiches geschäft betrieb.
ich hatte mal eine "freudin die wohnte in bochum-gehrte und die war in bochum im verkauf angestellt".
wir haben uns immer im nordbad in bochum-harpen getroffen - da mein cousin in gehrte wohnte und ich die familie oft besuchte - auch zum langen wochenende.

glückauf
henri I

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5393
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von rapor »

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 53197.html

Da gibt es wieder einmal unterschiedliche Sichtweisen. Manche sagen auch, dass die Stadt(verwaltung) sich einen Dreck mum die Belange der Bürger kümmert.

Für mich ist Betteln in vielen Fällen die Ausübung eines Gewerbes, wie es das auch früher, schon im Mittelalter war. Etliche sind auch organisiert, andere haben in mehreren Städten ihre festen Plätze.
Warum braucht man keinen Gewerbeschein dafür? ich kann ja auch nicht einfach einen Stand aufmachen und was verkaufen.
Ich will auch nicht angesprochen werden, passiert mir auch nicht, da ich zu schnell bin.
Für mich ist es Belästigung und mindert die Attraktivität der City. Wenn davon überhaupt noch die Rede sein kann.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 405
Registriert: 27.06.2013, 10:21
Wohnort: GE-Bulmke Hüllen

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Jochen »

Am Montag habe ich seit langem mal wieder eine Rolli Runde über die Bahnhofstraße gemacht, reicht für dieses Jahr.

Einzelheiten die mir aufstossen sind lass ich lieber bei mir.

Da muss einiges geschehen um dort Orte zum Verweilen zu schaffen.

Eine Einzelheit möchte ich doch noch aufführen das sind die E-Tretrollerfahrer und -innen, die sollten noch vor den Autos aus der Innenstadt, Fussgängerzone verbannt werden. Ich habe erlebt mit welchem Tempo die dort durch fahren/rasen. Da ist jeder Fußgänger gefährdet.

Jochen
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5393
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von rapor »

Heute der ausführliche Artikel zur bettelei in der Druckausgabe der WAZ, fast eine Seite.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
hennaja
Beiträge: 79
Registriert: 25.03.2011, 09:16

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von hennaja »

Nach meiner Erinnerung war in den 60er Jahren die Bahnhofstrasse einmal die Fussgängerzone in Deutschland, die die höchsten Umsätze pro qm Verkaufsfläche hatte - zB. vor der "Zeil" in FfM, der "Hohen Straße" in Köln etc.
Heute dürfte sie näher an Platz 401 liegen.
Konnte man früher zB. bei Boecker Boss-Anzüge kaufen, bei Roland Schuhe von Dorndorff und Lloyd, bei Coprian Hemden von van Laack, so sind die absoluten Top-Marken heute C&A, Primark und Deichmann.
Passen sich Käuferschichten dem Angebot an oder umgekehrt???
. . . . . . und ich zieh hier nicht weg!

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Bernhard Roth »

In den 50er Jahren gab es da auch noch den Herrenausstatter Schmoller sowie die Gaststätte Loh.

djdd33
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von djdd33 »

Hallo Alle,

Herrenaustatter Schmoller ist mir nicht bekannt.
Es gab Müller-Wipperfürth, so ziemlich im Bereich Ahstr. jetzt Ärztehaus,
und es gab Oeben und Thoben in GE und WAT.

War nicht auch Schmoller ein Oberbetten und Kopfkissen Geschäft?
Oberbetten Schmoller?? Mit Aufarbeitung der gleichen.
Das Geschäft war im Bereich, wo jetzt die Rosenapotheke ist bzw. dahinter n Richtung HSH.
Ehemals war dort an der Ecke Radio Heer jetzt Rosenapotheke, danach irgendso ein Geschäft für Damenbekleidung.
Hiernach Zoogeschäft Kamender (wo man auch Pokale bekommen konnte), jetzt in Höhe Bizimangel oder so ähnlich.
Und wo jetzt Graziella Eisdiele ist, war Oberbetten Schmoller und dann gab es auch noch Betten Neuwald in der Arminstraße.
Auch in der WEKA konnte man Betten kaufen und wieder aufarbeiten lassen.

Glückauf
DJDD33

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17602
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Benzin-Depot »

djdd33 hat geschrieben:
02.07.2021, 20:28
Und wo jetzt Graziella Eisdiele ist, war Oberbetten Schmoller [...]
Das war das Bettenhaus Schmock. Davor befand sich dort das Schuhgeschäft Breddermann.
Die Geschäfte befanden sich aber auf der Ebertstraße, hier geht es eigentlich um die Bahnhofstraße.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

djdd33
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von djdd33 »

Hallo Benzin,
Stimmt es war Schmock. Habe da wohl etwas verwechselt, aber es fängt mit Sch..... an
Sorry.
DJDD33
Zuletzt geändert von djdd33 am 02.07.2021, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17602
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Benzin-Depot »

djdd33 hat geschrieben:
02.07.2021, 21:12
aber es fängt mit Sch..... an
stimmt :P

Schließung war im Jahre 1997. Habe damals die Neon-Leuchtreklame gekauft, die liegt seitdem bei mir auf dem Dachboden.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

djdd33
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von djdd33 »

Hallo alle,

es gab aber noch 2 Herrenausstatter an die ich mich erinnere.

SØR oder Sire. (Es gab dort sogar Etienne Aigner, heut zu Tage für GE eine Sensation, wenn es sowas hier noch gebe. Aber wer soll es kaufen und Umsatz generieren). Von der Alten Post aus kommend rechte Hand hinter dem ehemaligen Hotel zur Post und danach dann irgendwann Hibernia Brauhaus. Leider nicht mehr da. Die Nichtraucherverordnung oder wie es auch immer heißt, hat dem Brauhaus den Todesstoß versetzt. Kann mir einer mal erklären, ich verstehe es wirklich nicht!!!!

Es gibt Shisha-Bars, war noch nie in einer dieser, dort wird geschmöckt und in Kneipen, die sterben ist es verboten. Freu mich auch eure Antworten. Bitte klärt mich auf???

Dann hab es noch im Iduna-Hochhaus, so kenne ich es nur, unter dem Namen. Coprian, auch ein Herrenausstatter.

Glückauf
DJDD33

djdd33
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von djdd33 »

Nach meiner Erinnerung war in den 60er Jahren die Bahnhofstrasse einmal die Fussgängerzone in Deutschland, die die höchsten Umsätze pro qm Verkaufsfläche hatte - zB. vor der "Zeil" in FfM, der "Hohen Straße" in Köln etc.
Heute dürfte sie näher an Platz 401 liegen.
Konnte man früher zB. bei Boecker Boss-Anzüge kaufen, bei Roland Schuhe von Dorndorff und Lloyd, bei Coprian Hemden von van Laack, so sind die absoluten Top-Marken heute C&A, Primark und Deichmann.
Passen sich Käuferschichten dem Angebot an oder umgekehrt???

Hallo Alle,
genau so war es. Gelsenkirchen war die Umsatzstärkte Stadt. Käufer kamen aus BO, WAT, BOT, OB eigentlich aus dem ganzen Ruhrgebiet. Städte sind mittlerweile Austauschbar.
Gelsenkirchenen war ein Publikumsmagnet und Groß Gelsenkirchener Woche sowieso.

Das Angebot ist auf die Käuferschichten ausgelegt.
Will dir mal ein Beispiel nennen, (es wird hier einige Menschen geben, die das als Unwahr- und weit her geholt darstellen werden).
Schau dir die Bochumer Str. oder Ückendorfer Str. ehemals und heute an, dann weißt du was los ist.)

Meine Frau hatte eine VIP Karte für Geleria Kaufhauf. Darauf gab es immer 10% oder 15%, je nachdem wir angeschrieben wurden.
Mal mit Ausnahmen dieverser Produkte oder auf das komplette Sortiement.

Wir waren im Centro, haben eingekauft Markenproduktukte. Für 800 - 900 €. Es soll jetzt nicht auf die Kacke hauen sein, aber ich ich abeite seite 43 Jahren und habe mir ein gewisses Gehalt erarbeitet. Nur schon mal voraus geschickt. Haben gekauft, Jeans von Atelier Gadeur, und diverse Produkte von Gant und Boss.

Fast 900 €. Tags später bekamen wir vor der Galeria Kaufhof eine Rabattkarte. 10 % auf Alles.

Da habe ich die Galeria Kaufhof in GE angerufen (so ein bisschen fühlte ich mich veräppelt, habe nur das gemacht, was alle Kunden in GE machen."Umtauschen" und wieder rabattiert kaufen.

Mein Anruf bei Galeria Kaufkauf, (Ich wollte die gekauften Teile in GE zurück geben und sofort wieder neu kaufen, für den Kunden ein gutes Recht, machen andere Menschen, wenn es um 50 Cent geht). Bei mir waren es 100 € innerhalb von 24 Stunden. Antwort bei Galeria Kaufhof in GE "Das sind die Marken, die dem Klientel in GE nicht entsprechen und wir diese nicht in führen. Also Hernn Köning in OB angerufen und 100 € gespart.

Glückauf
DJDD33
Zuletzt geändert von djdd33 am 02.07.2021, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Bernhard Roth »

Bei dem Herrenausstatter Schmoller ließ seinerzeit mein Chef seine Anzüge schneidern und für seinen Chauffeur die Dienstmontur. Da gab es - etwa da, wo z.Zt. Boeker ist - die Firma Siem. Sie verkaufte im Erdgeschoß Fahrräder, Eisen- und Haushaltswaren, im Obergeschoß Lampen, Elektroartikel und Radios. Fernsehgeräte gab es damals noch nicht. Zu der Zeit herrschte auf der Bahnhofstraße ein Treiben ähnlich wie auf der Cranger Kirmes.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5393
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von rapor »

Früher ging man auch am Sonntag noch Schaufenster angucken, ich war eben kurz da und habe nur gekauft was ich wollte und so schnell wie möglich wieder abgehauen.
djdd33 hat geschrieben:
02.07.2021, 21:56
(Ich wollte die gekauften Teile in GE zurück geben und sofort wieder neu kaufen, für den Kunden ein gutes Recht, machen andere Menschen, wenn es um 50 Cent geht). Bei mir waren es 100 € innerhalb von 24 Stunden. Antwort bei Galeria Kaufhof in GE "Das sind die Marken, die dem Klientel in GE nicht entsprechen und wir diese nicht in führen. Also Hernn Köning in OB angerufen und 100 € gespart.
Wie nennt man so etwas? Abzockermentalität?
Ich finde es gelinde gesagt recht fragwürdig, besonders da du auch noch betonst, dir ein gewisses Gehalt erarbeitet zu haben und damit dir was leisten kannst.
Geiz ist geil?
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Schöne Bahnhofstraße

Beitrag von Bernhard Roth »

GG deutsche Ansichten mit Markise...
Reicht es aus, keine Meinung zu haben oder muss man auch noch unfähig sein dieselbe zu vertreten?

Antworten