Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

omopitz
Abgemeldet

Beitrag von omopitz »

Die Vergleihe mit den anderen Städten sind doch eher Sinnlos.
Klar ist in Recklinghausen die Stadt größer und es gibt dort auch mehr Ivents wie in Gelsenkirchen. Recklinghausen hat ja auch ein sehr viel Größeres Einzugsgebiet wie Gelsenkirchen, da lohnt es sich für Geschäftsleute. Auch die Städte wie Essen, Bochum etc., wo Unis sind, wo Leute von Ausserhalb (z.B. Holland) in Bussen hingefahren werden, wo viel mehr zahlungfähige Menschen sind, dort ist es für viele halt Interessanter Geschäfte zu eröffnen.

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Die Vergleihe mit den anderen Städten sind doch eher Sinnlos.
Klar ist in Recklinghausen die Stadt größer und es gibt dort auch mehr Ivents wie in Gelsenkirchen. Recklinghausen hat ja auch ein sehr viel Größeres Einzugsgebiet wie Gelsenkirchen,
Die machen ihre Ivents, wir unsere Events. So ist das... :wink:

Anyway... das mit dem Einzugsgebiet stimmt schon - zumal es auch ein kaufkräftigeres ist.
Sieht man besonders deutlich an Münster.

Fakt ist, dass sich Lebensumstände, Freizeitverhalten, Arbeitszeiten und -orte , Familienmodell und Einkaufsverhalten (Internet etc. , Geiz ist geil). Die Gesellschaft hat sich halt stark verändert, die "Clerks" liegen tot hinter ihrer Theke, der Markt ist global.Man bekommt alles, was man will.

PEDY1965
Beiträge: 849
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Altes C&A

Beitrag von PEDY1965 »

C&A Brenninkmeyer sieht man auf der Postkarte von Pito links im Bild sehr deutlich.
Bild
Ich habe in einer alten WAZ von 1962 folgendes Stellenangebot gefunden.
Bild
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: Altes C&A

Beitrag von timo »

PEDY1965 hat geschrieben:Ich habe in einer alten WAZ von 1962 folgendes Stellenangebot gefunden.
"... junge weibliche Kräfte..." - so einen Diskriminierungs-Rundumschlag habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen! Männer und Alte, erhebt Euch gegen diese bodenlose Sauerei! :lol:

Benutzeravatar
Resser
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2008, 16:34
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Beitrag von Resser »

Was würde der Bahnhofstrasse gut tun?

Eine Zeitreisemaschine zurück in die 80`er wäre meine Top-Antwort. :wink:

Realistisch betrachtet wird die Bahnhofstrasse nie mehr das sein, was sie einst zu einem Magneten für Kauflustige und -willige hat werden lassen.

Kaufhäuser wie das WEKA (sogar mit eigener Hutabteilung nebst Fachberatung), Restaurant mit Live-Musik und einem all umfassenden Warenangebot sind heute gar nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben.

Die Banken mit ihren (unserem Geld) bestimmen, wer sich hält und wer durch`s Sieb rutscht. Und wer sich als kleines Fachgeschäft dort noch schadlos halten, der wird spätestens von den Immobilien-Spekulanten ausgebootet.

Es geht heute nicht darum, eine große Palette an Angeboten für interessierte Käuferschaften mittels privater Fachgeschäfte aufrecht zu halten, sondern einzig um Gewinn-Maximierung. Und mit diesen kleinen Läden macht man einfach keinen Gewinn wie mit den Häusern der Kaufhaus-Ketten.

Dabei spielt es auch keine Rolle, dass dort nicht ausgebildetes Fachpersonal, sondern nur im Schnellverfahren umgeschulte Langzeit-Arbeitslose oder ungelernte Aushilfskräfte zu Dumpinglöhnen funktionieren. Saturn lebt nicht davon, individuell beraten zu können sondern durch Massenverkäufe zu knallhart kalkulierten Preisen.

Wir alle (und damit meine ich eine große Mehrheit der GE`ler) haben das mit zu verantworten, in dem Bestreben, der sich ständig drehenden Preisschraube zu entkommen, indem wir lieber "billig schnappen" wollten.

Ich denke, viele hier haben Tränen in den Augen, wenn man sich die alten Fotos von einst ansieht. Und um mit dem Abriss des alten Bahnhofsgebäude zum Ende zu kommen - Der letzte Zug ist längst abgefahren.



Die Bahnhofstrasse von früher ist Geschichte, Gelsenkirchner Geschichte.
Früher war nicht alles besser, aber schön war`s allemal

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Resser hat geschrieben: Eine Zeitreisemaschine zurück in die 80`er wäre meine Top-Antwort. :wink:
Na endlich sagts mal einer wie es ist.
Villeicht nicht nur auf die 80er Jahre zu beschränken,sondern auf die verschiedenen
Jahrgänge der User und deren "besten"Jahre hier im Forum.. :wink:

In meinem Fall sind es definitiv die 80er.Wenn Ich nur an Namen wie Witboy,BigMampf,Jeanspalast,S&W,Weka und co. denke.Obwohl Weka eigentlich heute
noch genauso vorhanden sein könnte,wenn nicht diverse "Zensur" anders entschieden hätten.
Mir fehlt einfach der Fachhandel.Läden wie Saturn zähl Ich nicht dazu.
Und bei den alten Bildern (speziell aus den 80ern),denk Ich nicht nur an eine für mich bessere Zeit,sondern werde auch immer mehr,sagen wir mal,frustriert.
Auf was weiß Ich noch nichtmal so genau.

Es ist aber auch wichtig,tolerant zu sein.Damals in den 80ern war alles Ideal für mich wie es war.
Heute ist für die jetzige Jugend alles Ideal auf der Bahnhofstraße.Mehr wie Saturn braucht da keiner.."Kino???Schauburg??Kenn Ich nicht,brauch Ich nicht,hab doch BlueRay....."
"Weka???...Nee,Saturn ist gegenüber,daß reicht doch."
Deshalb ist es so wie es ist.Und das ist völlig normal so.

Damals regte sich mein Vater auf,wenn Ich mal wieder zu laut NewWave hörte.
Heute verdreh Ich die Augen,wenn mein Sohn Lady Gaga hört.Dabei hatte Ich mir damals geschworen,niemals so zu werden......

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Feldmarkmafia hat geschrieben: Heute verdreh Ich die Augen,wenn mein Sohn Lady Gaga hört.
Och, abgesehen davon, daß die Lieder schrecklich "matschig" produziert sind und der konstruierte Hype um die Interpretin nervt, kann ich mir Schlimmeres vorstellen als Lady Gaga. Klingt doch sogar fast ein bisschen wie aus den goldenen Zeiten der Popmusik: Pokerface = Money, Money, Money + Ma Baker, Paparazzi = Take My Breath Away... :-)

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

timo hat geschrieben:
Och, abgesehen davon, daß die Lieder schrecklich "matschig" produziert sind und der konstruierte Hype um die Interpretin nervt, kann ich mir Schlimmeres vorstellen als Lady Gaga. Klingt doch sogar fast ein bisschen wie aus den goldenen Zeiten der Popmusik: Pokerface = Money, Money, Money + Ma Baker, Paparazzi = Take My Breath Away... :-)
Naja,Ich versuch gerade mal deine Vorschläge zu verbinden,also Pokerface mit Money...etc.
Klappt irgentwie nicht......lol.
Aber du hast recht,gibt schlimmeres.Sollte ja auch nur ein Beispiel sein.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Feldmarkmafia hat geschrieben:Naja,Ich versuch gerade mal deine Vorschläge zu verbinden,also Pokerface mit Money...etc.
Gaga: "I wanna hold them like they do in Texas plays..."
ABBA: "I work all night, I work all day, to pay the bills I have to pay..."

Gaga: "I'm your greatest fan, I'll follow you until you love me..."
Berlin: "Watching every motion in my foolish lover's game..."

:-)

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Sinn

Beitrag von Akkiller »

Bei ebay fand ich diesen Artikel!

Gebrüder Sinn!

Hat die Reklamemarke einen Bezug zu Gelsenkirchen???

http://cgi.ebay.de/Reklamemarke-60-Jahr ... ategoryZ15 8629QQcmdZViewItemQQ_trksidZp3286.m7QQ_trkparmsZalgo%3DLVI%26itu%3DUCI%26otn%3D2%26po%3DLV I%26ps%3D63%26clkid%3D7932039376329068532
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

pito
Abgemeldet

Re: Sinn

Beitrag von pito »

Akkiller hat geschrieben:Hat die Reklamemarke einen Bezug zu Gelsenkirchen???
Nicht zwangsläufig. Sinn ist kein ursprüngliches Gelsenkirchener Unternehmen.

Siehe: http://www.sinnleffers.de/historie.html

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Re: Sinn

Beitrag von Akkiller »

pito hat geschrieben:
Akkiller hat geschrieben:Hat die Reklamemarke einen Bezug zu Gelsenkirchen???
Nicht zwangsläufig. Sinn ist kein ursprüngliches Gelsenkirchener Unternehmen.

Siehe: http://www.sinnleffers.de/historie.html
Vielen herzlichen Dank Pito für deinen Beitrag!
Dann hast du mir auf alle Fälle geholfen!
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von piratenauge »

Foto ca. 1968[center]Bild[/center]
Quelle:
Links der Lippe-rechts der Ruhr
1969
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

timo hat geschrieben: Würde ich eigentlich auch denken, aber beim Elektronikladen gibt's ein Gegenbeispiel in unserer Nachbarstadt Recklinghausen: Albert Meyer, seit über 20 Jahren mitten in der Fußgängerzone.
Kleiner Offtopic-Nachtrag: Stimmt leider nicht mehr, Meyer ist weg. In dem Ladenlokal sitzt, wenn ich es richtig gesehen habe, jetzt ein An- und Verkauf-Geschäft für Handtelefone. :roll:

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9293
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Bild

Antworten