Schöne Bahnhofstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Ganz ehrlich: der Vorteil von Primark sind die teils extrem günstigen Preise, Qualität der Sachen ist ja mehr lala.
Interessant zu wissen wäre auch, unter welchen Bedingungen und zu welcher Entlohnung die Waren in Bangladesh, Indien etc. produziert werden :wink:

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

axel O hat geschrieben:Interessant zu wissen wäre auch, unter welchen Bedingungen und zu welcher Entlohnung die Waren in Bangladesh, Indien etc. produziert werden :wink:
Warum eigentlich nicht verpflichtend unter jedes Preisschild einen rechtsverbindlichen Hinweis darauf, in welchem Land das jeweilige Kleidungsstück hergestellt wurde, was die Arbeiter(innen) dort für einen Stundenlohn erhalten und wie lange sie pro Woche arbeiten? Aber bitte bei allen Läden, vom Ramscher bis zur Edel-Boutique!
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Ich glaube leider,das es nicht genug gewissenhafte Leute gibt,die es meiden würden dort einzukaufen.

Aber die Idee is nich übel!!

Benutzeravatar
blockka04
Beiträge: 1889
Registriert: 24.06.2008, 13:33
Wohnort: GE-Resse / Ex-Neustadt

Beitrag von blockka04 »

Kritisches Hinterfragen ist ja absolut wichtig, aber für meinen Geschmack sind viele Beiträge zu Primark / Bahnhofstr. von Klischees und Vorurteilen geprägt.

Warum eigentlich?
Werden die gleichen hohen (teils rein moralisch-ethischen) Ansprüche woanders auch angelegt (KIK, Zeeman, Esprit, Cecil, REWE, ALDI, LIDL, Netto, Döner Drive, etc.)?
Selbstverständlich klauen Dir Ausländer Deinen Job! Aber wenn Dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse Deinen Job wegnehmen kann, bist Du vielleicht einfach nur Scheiße!“ Louis C.K.
Que hora son mi corazon! (Manu Chao)

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Feldmarkmafia hat geschrieben:Ich glaube leider,das es nicht genug gewissenhafte Leute gibt,die es meiden würden dort einzukaufen.
Weiß nicht. Für mich ist ein gutes Gewissen durch faire Arbeitsbedingungen ein Mehrwert, für den ich durchaus auch einen Aufpreis in Kauf nehmen würde. Allerdings beruhigt es mein Gewissen nicht, ein T-Shirt für 20 € zu kaufen, wenn ich nicht weiß, ob die Preisdifferenz gegenüber einem für 5 € wirklich (zumindest in nennenswertem Umfang) bei den ausführenden Arbeitern ankommt. Meinem Kaufverhalten käme mehr Transparenz in der o.g. Form also sehr gelegen, und ich könnte mir vorstellen, daß es vielen anderen ähnlich geht.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

timo schrieb:
Warum eigentlich nicht verpflichtend unter jedes Preisschild einen rechtsverbindlichen Hinweis darauf, in welchem Land das jeweilige Kleidungsstück hergestellt wurde, was die Arbeiter(innen) dort für einen Stundenlohn erhalten und wie lange sie pro Woche arbeiten?
Laut Auskunft von Primark-Mitarbeitern werden die Waren in Irland hergestellt :lol:

Blocka schrieb:
Werden die gleichen hohen (teils rein moralisch-ethischen) Ansprüche woanders auch angelegt (KIK, Zeeman, Esprit, Cecil, REWE, ALDI, LIDL, Netto, Döner Drive, etc.)?
Hmmm...die Frage scheint an mich gestellt.....
Ja, andere hinterfrage ich ebenso...

timo schrieb:
Warum eigentlich nicht verpflichtend unter jedes Preisschild einen rechtsverbindlichen Hinweis darauf, in welchem Land das jeweilige Kleidungsstück hergestellt wurde, was die Arbeiter(innen) dort für einen Stundenlohn erhalten und wie lange sie pro Woche arbeiten? Aber bitte bei allen Läden, vom Ramscher bis zur Edel-Boutique!
Gute Idee....sicherlich schwer realisierbar.....

Aber schon erschreckend irgendwie, dass Primark hier pro Woche (!) 3 Mio. € Umsatz generiert :shock:

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

axel O hat geschrieben: Laut Auskunft von Primark-Mitarbeitern werden die Waren in Irland hergestellt :lol:
Dem Verkaufspersonal darfst Du solche Fragen auch nicht stellen. Da wirst Du, wenn überhaupt, nur Verlegenheitsantworten wie die obige bekommen. Genau deswegen wünsche ich mir ja rechtsverbindliche Angaben in schriftlicher Form.

Die Umsetzung wäre nicht einfach, das ist allerdings leider wahr. Das wird, neben dem Widerstand des Handels (möglicherweise sogar mehr dem hochpreisiger Händler als dem der Discounter) wohl auch ein wesentlicher Grund sein, warum es so etwas vermutlich nie geben wird.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

Hier mal ein Interview mit Primark-Vorstand Breege O'Donoghue. Ist zwar schon vom 29. November 2009, aber dennoch sehr interessant.
FAZ hat geschrieben:Mode von Primark
http://www.faz.net/artikel/C30350/mode- ... 78472.html

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Hunde haben bei Primark keinen Zutritt :lol:

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Bahnhofstraße

Beitrag von Akkiller »

Stelle mal ein paar Motive der Bahnhofstraße ein und hoffe, dass die Motive noch nicht gezeigt wurden?

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. Ende 30er - Anfang 40er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 20er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca.1910er Jahre

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. 1910er/1920er Jahre

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. 1910er/1920er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1910 er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1910er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1920er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1930er Jahre
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

pito
Abgemeldet

Re: Bahnhofstraße

Beitrag von pito »

Eine schöne Sammlung. :up:
Akkiller hat geschrieben:Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. Ende 30er - Anfang 40er Jahre
Es fällt auf: abgesehen von den Kirchtürmen ist nur eins der hier zu sehenden Gebäude noch vorhanden, nämlich das Eckhaus an der Klosterstraße.

Akkiller hat geschrieben:Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1930er Jahre
Zu dem Schild mit den Namen "Beusker" sollte man wissen:
brucki hat geschrieben:BildKarte gelaufen 1931

BildKarte gelaufen 1950

Mir fiel auf, daß diese Ansichtskarten, deren Bilder auf den ersten Blick identisch sind, herummanipuliert wurde. So wurde die Reklame der Firma „Gebrüder Goldblum“ an dem vorne links zu sehenden Gebäude wegretuschiert. Nicht sonderlich verwunderlich, aber interessant, wie sogar bei Postkarten manipuliert wurde.

Zu „Goldblum“ fand ich unter http://www.herbert-basteck.de/Gelsenkirchen.htm unter dem Jahr 1938 folgendes:

Zitat:
Übernahme der jüdischen Schuhgroßhandlung Goldblum in Gelsenkirchen Schalke durch die Firma Keuper und Strecker.
Zitat Ende

"Alsberg" ist auf beiden Bildern zu sehen. Die Famlie wurde 1933 enteignet.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ht=alsberg

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Bahnhofstraße

Beitrag von Akkiller »

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1910er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1920er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca.1920er Jahre

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. 1910er Jahre

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. 1930er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1930er/1940er Jahre
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Bahnhofstraße

Beitrag von Akkiller »

Bahnhoftraße vom Neumarkt aus gesehen, schöne und seltene Motive!

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1910er Jahre

Bild
Sammlung Wolfgang Schröer ca. 1910er jahre

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt ca. 1910er jahre
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

  • Im ersten Haus rechts wurde oft gewechselt.

    Bild
    Bild
    Bild

    Was ist ein "Amerikanisches Restaurant"?
    Hieß das nur so, oder hat das mit der Körperhaltung beim Essen zu tun? :roll:
    am

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

AlterMann hat geschrieben:Was ist ein "Amerikanisches Restaurant"?
Vielleicht meinte das auch ein Automatenrestaurant?

Antworten