Graffitis & Straßenkunst (Subkultur)

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8222
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich denke, es geht hier nicht darum, ausschliesslich künstlerisch besonders wertvolle Graffitis einzustellen.
Vielmehr werden eben auch kurze Gedanken festgehalten, rasche Botschaften.
Kurzum: was man auf GEs Straßen und Plätzen so findet.
Es gibt keine Vorgaben, was man zeigen darf oder nicht.
Wenn Du, Knops, für Dich interessante Graffitis zeigen möchtest, sind wir interessiert.
Aber mäkel bitte nicht an unseren "Augenblicken" herum.
Wüst fegt über Laichen

Benutzeravatar
Regenbogen Tusse
Beiträge: 336
Registriert: 12.04.2007, 00:52
Wohnort: Nachbardorf

Beitrag von Regenbogen Tusse »

jetzt mal im ernst hier! ihr stellt hier schmierzeugs rein... ich kämpfe seit jahren darum das graffiti in Gelsenkirchen ein bisschen mehr neveau erlangt und endlich von dem titel "schmiererei" loskommt
Das is gut,aber da bist Du nich der Erste der das versucht und irgendwann das heulen kriegt weil er nur auf intolerante Hurkatoren stösst.
... und ihr stellt hier stolz krikeleien von 10 jährigen rein und ermutigt diese dadurch sogar noch dies weiter zu machen.
Nein das ist im thread Kreidemalereien.Das hier ist ein Forum für jedermann und jeden alters,natürlich passiert es da auch das so mancher Sachen postet die noch nichma ansatzweise was mit street art zu tun haben bzw. wirklich Kindergekritzel ist,street art ist meist sehr Zeitgenössisch und deswegen hat auch die mit Edding gemalte Bumsebine hier ihre Berechtigung,man kann hier auch nich für jedes Thema n thread aufmachen,deswegen street art/graffiti
für graffitikünstler die sich auf dem legalen weg durchsetzen wollen... ist es durch dieses vorurteil, welches ihr hier durch eure paparazifotos nur noch schürt, sehr schwer etwas zu erreichen.
Das halt ich fürn Gerücht,denn sonst würder dieser thread 'GUCKT EUCH DIE SCHEISS SCHMIEREREIEN AN MEINEM HAUS AN' heißen (meine tastatur klemmt manchma),und tags werden hier eigentlich nicht gepostet,ausser sie stechen wirklich positiv hervor (kalligraphie,was ich für durchaus sehr kompliziert erachte mit so einer sprühdose)
Naegeli hat auch nur einmal angesetzt.....
man schellt freundlich bei einem besitzer einer total vollgeschmierten garage und fragt ob man diese nicht mit einem schönen bild übermalen dürfe..man will skizzen zeigen... aber zack, wird einem die tür vor der nase zugeschlagen!... schmiererei wollen wir nicht!
Natürlich wollen die das nich! Du has das nich allen ernstes gemacht ?!?Jemand der Ausländer hasst geht auch nich inne Dönerbude,da kanns noch so lecker riechen!
Ihr zeigt hier graffiti von seiner hässligsten seite!... und seit anscheinend auch noch stolz drauf! das pisst mich übelst an!
Wir zeigen kein graffiti,wir zeigen street art,was Du gepostet hast ist graffiti,in der tat,aber wenn hier jetzt damit angefangen wird hat der thread morgen 100 seiten,was Dich auf keinen Fall davon abhalten sollte hier auch RICHTIGES graffiti zu posten,street art ist ja nur so eine sub form davon (so wie gothic von punk )
Ich glaub stolz drauf is heir keiner,ausser jemand war selbst am Werk oder hat was ganz ganz tolles gefunden,Du pisst hier auch einige an,und zwar wirklich und unbegründet.
Also hör auf zu labern,schnapp Dir ne Kamera und poste mal was anständiges
Mein Ausflugstipp : Alma
Kommirnich mit sowat!!!

Ich bin zu alt für so ne Scheisse!

Knops
Beiträge: 11
Registriert: 23.04.2009, 16:45

Beitrag von Knops »

ok waldbröl du geh dir erstmal ordentlich einen drauf runterholen dass du bei mir ein fehlendes komma gefunden hast... das sind die ganz harten die auf rechtschreibfehler verweisen ... und selber, wie ich grade sehe hier auf die rechtschreibprüng tippen und sich dann inteligent fühlen:D also an dich: shut up du null!

fuchs: nene komm soweit sind wir noch nicht:D...will er sich gleich mit mir treffen?... und was besseres als bei jedem text den du schreibst auf "schrubben" rumzukauen kannste wohl auch nicht;)

Naja mein angebot mit mir eine vernümftige diskussion zu führen habt ihr euch leider mit euren tollen diss versuchen verspielt:D

ich soll euch sachen von mir zeigen:D.....vllt später...

blockka04: du willst sehen was ich für vernümftig erachte?... Geh in den güterzug yard neben der zughaltestelle zoom in bismarck... da steht ne karre von malör zurzeit rum. das dingen kann sich sehn lassen...

Geh zur Neuen autobahnauffahrt in bismarck....dort sind einige coole sachen... nur leider von taggereien völlig ausgecrosst ( müsste ja eig genau euer geschmack sein! wenn in einKunstwerk, ein sehr aussagekräftiges 2 pack reingekritzelt ist!rasche Botschaften nichtwahr kleinegemeine!)

Deine augenblicke....haha der war echt witzig! das einzige was deinem leben einen sinn gibt nicht wahr?:D

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Hier spricht wohl ein Insider.......
deutlicher Zusatz.......Deine Anmerkungen zur Kg ist eine dumme Frechheit.......
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
Regenbogen Tusse
Beiträge: 336
Registriert: 12.04.2007, 00:52
Wohnort: Nachbardorf

Beitrag von Regenbogen Tusse »

Jo so ähnlich,bin halt noch recht jung,fotografiere und irgendwann sind mir die dinger sprichwörtlich ins Auge gesprungen(in London z.B. hat vor fast 10 Jahren eine Internetseite per Schablone Ihr logo auf den Boden gesprüht (bzw eher lassen),vorzugweise in der Nähe von Ampeln,weil die Touries lesen immer-look right-look left-) und dann achtet man mehr drauf und sucht gezielt danach.In BO City gab es auch mal Bodenstencils zum neuen Silbermond Album,in Berlin is es gang und Gebe in 'szenebezirken' werbung auf den Fußboden zu legen (red bull kann das gut),in Berlin hat mittlerweile jeder scheiss Kiezsupermarkt seine Fassade besprühen lassen.
Natürlich keine schöne Sache wenn Kunst mal wieder so brutal 'vermarktet' wird.
Graffitikünstler suchen mit steigendem Können nach Anerkennung (weil die dann engagiert und dafür bezahlt werden,mit seiner Kunst Geld verdienen muss ja nich immer allzu schlecht sein) Street Art Künstler,die sich als solche bezeichen wollen das im Grunde nicht,keine akzeptanz,keine vermarktung,schon gar nich legal sein wollen,zack,patsch,kleb,sprüh und weg,ab in die nächste Ortschaft,Mieten in die Höhe trieben.
Scheisse,ich könnt hier 30 Seiten schreiben,keiner wills wissen,egal.
Schablonengraffiti (stencils) kann man nicht nur auf Ampeln oder Wänden verteilen,sondern auch auf T-shirts. :D
'Selbstgemacht?'
'jo'
'boah'

Liebes BKA,oder wer auch imemr mitliest...........nix wird so heiß gegessen wies gekocht wird,GE is noch absolut sauber und Post Sticker gehn irgendwann vom Regen auch wieder ab.
Deine Anmerkungen zur Kg ist eine dumme Frechheit.......
Wers Kg,wenn Du mir jetzt blöd komms kann ich auch anders Kollege
Kommirnich mit sowat!!!

Ich bin zu alt für so ne Scheisse!

Knops
Beiträge: 11
Registriert: 23.04.2009, 16:45

Beitrag von Knops »

ok regenbogen... das war ernstnehmbare kritik zu meiner aussage! sowas respektiere ich!

und ja ich hab es wirklich versucht...nicht nur einmal! und ich finde es sehr schade das die leute nichtmal bereit sind sich sachen zeigen zu lassen. damit iman sie überzeugen kann! sie halten lieber die schmiererei auf auf der garage und bewahren das image!

Es kommt immer drauf an wie man streetart ausführt!... solange es niemandem schaden und nicht hässlich ist, man sich vllt etwas dabei gedacht hat... siehe Banksy ( london!) dann ist es ok... dann kann man es ja vllt sogar gegen den willen seines "urhebers" ins internet stellen ( ich hasse es wie die pest wenn leute meine Bilder ins internet stellen!)

Aber politische Aussagen auf hauswände zu schmieren hat erstens keinen sinn weil der jenige der anderer meinung ist stört sich eh einen dreck drum! und zweitens hat es nochweniger sinn dieses dann auch noch ins internet zu stellen!...

Leute diese kunstrichtung heißt nicht umsonst "streetart" sie gehört auf die straße ...und nicht ins internet! und wenn dann soll doch der künstler es selber on stellen wenn er lustig ist;)!

Ist ,dass ich nicht der erste bin, eine anspielung auf versuche die du bereits unternommen hast?...dann schießmal los... würde mich mal interesieren!

Knops
Beiträge: 11
Registriert: 23.04.2009, 16:45

Beitrag von Knops »

Du sprichst selber diese vermarktung gegen den willen der kunst und des künstlers an.... ist es nicht das ,fremde werke gegen den willen oder ohne die einverständniss des artisten ins internet zu stellen?:P

der stadt schaden... ist ok solange es einen kreativen rückhalt hat...meiner meinung nach;)
ich glaube ich werde dir mal per PN meine Internetseite zukommen lassen;)

@helmutw.... ich bin gerne frech digga... aber dumm bist du:D... wenn du kein wort von meinem insider gequatsche verstehst:P dann sollteste in den thread zu konservativ, alt und stinkich wechseln!

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

da schiebste mich aber in eine Schublade....muß ich erst mal sacken lassen.......
+ob ich dein gequatsche verstehe.....mal überlegen.....
aber es gibt hier ein paar ehrliche, geradliniege Leute.....und dazu gehört eben nun mal die Kg......
und....eben nur gequatsche reicht mir in diesem Fall nicht.....
Zuletzt geändert von HelmutW am 24.04.2009, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
@ Knops, mein Name ist" von waldbröl ", soviel Zeit muss sein. Danke für deine Beleidigung.Hab ich auch nicht anders erwartet. Hast dich ja hier von der ersten Minute an gut eingeführt. Ich benötige keine Rechtschreibprüfung denn ich habe einen positiven
Schulabschluss. Du solltest aber diese Möglichkeit der Rechtschreibprüfung nutzen. Ich habe auch einen ehrenwerten Beruf ; und muss nicht irgendwelche Sachbeschädigungen an privatem und öffentlichem Eigentum begehen. Wen soll ich mir laut deinem Vorschlag runterholen? Ich kenne da oben keinen. Ich habe in deinem Beitrag nicht einen Kommafehler festgestellt, sondern gravierende Rechtschreibfehler. In deiner Beleidigung an mich, Fuchs und kleinegemeine, sehe ich 26 Rechtschreibfehler und 6 Fehler in der Interpunktion. Noch Fragen. Und alles ohne Rechtschreibprüfung . I tell you something, don`t call me null :evil: You understand :aufsmaul:

Benutzeravatar
Regenbogen Tusse
Beiträge: 336
Registriert: 12.04.2007, 00:52
Wohnort: Nachbardorf

Beitrag von Regenbogen Tusse »

Nee nich meinerseits,aber Beobachtung so im Umfeld,irgendwie wiederholt sich alles,Künstler merkt er is gut=würde gerne den Leuten zeigen,dass man damit auch Vernünftiges machen kann,aber gemeiner Pöbel hört 'graffiti',alle Schranken gehn runter,das Bild vom Bösen Tag kommt in den Sinn und weiter gehts im denken auch nicht,zugehört wird dann auch schon lange nicht mehr.Das verhält sich so wie mit dem Begriff Skinhead 'Ja der is n Skin' 'Wat n Nazi??? ' 'Nein,n Skin,der hört Oi '

Durch die Medien wurde einfach in den letzen 20 Jahren soviel durch unwissenheit und ignoranz einfach alles immer in eine Schublade gesteckt und auch konsequent so beibehalten,das Skinhead bei den meisten Leuten die über den Bild Leser Status nich hinauswachsen einfach gleichbedeutend mit Nazi is und graffiti= Schmiererei,es hiess ja auch Jahrelang Graffitischmiererei.
Und ehrlichgesagt hab ich wenig Hoffnung das sich das allzu bald schlagartig ändert :?
Ich hatte mal mit nem Kollegen ne Diskussion über stencils und graffiti,....welches davon wohl eher vom Bürger akzeptiert wird.....stencils,bzw street art generell,dabei kam u.a. sowas bei raus:
-Sticker sind plakativ,aber irgendwie achtet trozdem keiner drauf und irgendwann werden sie überklebt(auch wenn die ganze Ampel noch frei is),verwittern oder sogar abgerissen
-graffitis sind oft auf Zügen inkl. deren Fenstern,ich würde fast behaupten,das sie weniger auffallen würden,wenn man öfter mal das Fenster frei lässt
-graffitis sind oft groß,Größe braucht Zeit &Platz,deswegen findet man so groß angelegte Sachen meist gut versteckt,die richtig guten Sachen dann leider auch
-tags sind nervig,GE is nunmal nich Ost Berlin oder New York und ein so ein kleiner Strich fällt nunmal unangenehm auf,auf der nackten Fassade,ausserdem sind die Leute nich blöd,die wissen schon das das so eine art Reviermarkierung ist und befürchten dann natürlich,das da noch mehr kommt,oft isses ja auch so,keine Sau kann lesen was da steht=Schmiererei
stencils-kann man oft lesen,sind deswegen eher als 'Bild'(die Fußballer an der Nordsternwand) oder 'Aussage' erkannt und weniger als Schmiererei (ich red nich von den Eiern in Ü-Dorf ),haben oft die Eigenschaft politisch oder Zeitgenössisch zu sein (Stati 2.0 ) und daher schonmal einen gewissen Teil an Fürsprechern.

Jede Szene ist anders,so klein is das Ruhrgebiet nich,das man sich an andrerleuts Autos,LKW planen und Garagentoren vergreifen muss,weil woanders kein Platz mehr is
Gibt doch viel schönere Sachen...

Stromkästen,Skateboard Parks (da MUSS sowas hin,die Dinger sind doch nich umsonst so scheisse grau ),Ampeln,Laternen, U-Bahn Station Heinrich König Platz...das Ding is dermaßen hässlich,sö hässlich kann kein Tag der Welt sein,irgendwann fuhr ich mal die Rolltreppe hoch und mich traf ein Gelb Pinker Schlag,irgendwer hatte da unten ein graffiti total unsauber,hässlich und absolut katastrophal dahingeklatsch.....aber dieses Pink erhellte meinen Tag und meiner Meinung nach wertete es den U-Bahnhof ein kleines bischen (farblich) auf,da sollte man mal irgendwie was machen finde ich.
So,nu geh ich pennen
Kommirnich mit sowat!!!

Ich bin zu alt für so ne Scheisse!

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Und Knopfs zum Schluß...wer bist du denn....das du der Hüter der Streetkunst bist...also qualifizierst.........
trotzdem viele Grüße und eine gute Nacht.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
@ Regenbogen Tusse, warum überlasst ihr nicht den Eigentümern der Objekte, wie sie ihr Eigentum farblich gestalten :evil:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Da ich ja derjenige bin, der den größten Teil der Bilder in diesem Fred eingestellt hat, sage ich nochmal (wie schonmal irgendwo hier), was ich da mache:

Ich fotografiere, was ich interessant finde. Punkt. Schönheit ist für mich dabei kein Kriterium, Technik auch nicht. Nur Gedanke und visueller Moment. Ich lasse vieles links liegen, einfach, weil es mir zu schlapp ist. Dazu gehören die sich pestartig verbreitenden Edding-Tags genauso wie die Milliarden von Ultras und Acabs und ehrlich gesagt auch die meisten klassischen Writer-Graffitis.
Ich mein, gut, da geben sich die Leute teilweise ne Menge Mühe mit, aber meistens läuft es nur auf Effekt raus. Und die haben halt alle so den typischen Stil. Ob hier oder in New York, kennse einen kennse alle. Ich erlebe immer wieder, dass einer mit ein paar simplen Strichen viel mehr bewirkt, als einer der ewig an seinem Tag arbeitet. Naegli ist da ein gutes Beispiel. Und überhaupt suche ich persönlich Bilder. Buchstaben sind in ihrem Ausdruck immer von Anfang an reduziert.


@Knops: Du schwankst in deinen Beiträgen irgendwie zwischen mehreren Polen. Einerseits machst du lustvoll alle an und gibst den Provo, andererseits sind deine Ideen recht konservativ, von wegen Graffiti soll sich allgemein durchsetzen und der schlechte Ruf soll überwunden werden. Ich habe es eigentlich immer so verstanden, dass ein ganz wichtiger Aspekt von Street-Art gerade die Illegalität ist, denn Street-Art soll ja eben unvermittelt im Alltag der Menschen auftauchen, sonst wirkt sie nicht.
Legale Wände wie im Nordsternpark sind auch ne Sache, eine Möglichkeit zu üben und sich mal zu präsentieren, ja. Aber es bleibt doch immer eine "zugewiesene Ecke" für "gezähmtes Graffiti". Die echten Sachen sieht man nur auf der Straße. Oder plötzlich auf der eigenen Garage. ;-)
Aber du klingst ja schon fast, als wolltest du demnächst die "Kreis-Wandkunst-Innung" gründen, um die gesellschaftliche Anerkennung von Graffiti durchzusetzen. Ich sach dir, wenn das passiert, ist die Sache tot!

Und von wegen Urheberrecht: alles klar. Klag mal dein Recht beim Besitzer deines Malgrundes ein. Das wird teuer. :lol:

Dass du sagst, du fändest es nicht gut, wenn Sachen von dir ins Netz gestellt würden, kann ich nachvollziehen, diese Haltung ist legitim und entspricht dem Geist von Street-Art. (Aber machen kannste trotzdem nix dagegen. ;-) )
Außerdem habe ich hier ein paar Sachen eingestellt, die wenige Tage danach schon wieder verschwunden waren. Es gibt so verdammt viele Hausmeister in diesem Land ...

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
@ Knops, noch zwei Fragen, 1. was bitte ist ""rechtschreibprüng und 2. was ist "vernümpftig"

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Knops hat geschrieben:... ich kämpfe seit jahren darum das graffiti in Gelsenkirchen ein bisschen mehr neveau erlangt und endlich von dem titel "schmiererei" loskommt...
"Niveau erlangen" und "von Schmiererei loskommen" betrifft aber nicht Deinen Auftritt in Foren, habe ich das richtig verstanden?
Knops hat geschrieben:...und ihr stellt hier stolz krikeleien von 10 jährigen rein...
Entschuldige. Ich wußte nicht, dass solche Dinge Dir vorab zur Prüfung vorzulegen sind, weil einzig Du bewerten kannst, was "gut" ist.

Antworten