Busbahnhof Buer

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Beitrag von buebchen59 »

Ich wundere mich etwas über die Kommentare. Schließlich wurden die Pläne öffentlich ausgelegt und die Bürger hätten Einspruch einlegen können. Jetzt zu jammern, bringt nix mehr.

Irgendjemand hat doch die Politiker gewählt, die diese Entscheidung getroffen haben. Um den Verlust des Busbahnhofs wird später genauso getrauert, wie um den Abriss des Rathauses, des Hauptbahnhofs, des alten Hallenbads und vieler anderer Objekte in Buer und Gelsenkirchen.
Stadt Gelsenkirchen, vier Jahrzehnte und nix gelernt.
Schön war die Zeit...

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Aufnahmen von 2012, darauf kann man gut die einzelnen Bussteige sehen.
Bild
Bild
M@nu

Benutzeravatar
Rüdiger Georg
Beiträge: 480
Registriert: 03.08.2014, 21:22

Beitrag von Rüdiger Georg »

buebchen59 hat geschrieben:Ich wundere mich etwas über die Kommentare. Schließlich wurden die Pläne öffentlich ausgelegt und die Bürger hätten Einspruch einlegen können. Jetzt zu jammern, bringt nix mehr.

Irgendjemand hat doch die Politiker gewählt, die diese Entscheidung getroffen haben. Um den Verlust des Busbahnhofs wird später genauso getrauert, wie um den Abriss des Rathauses, des Hauptbahnhofs, des alten Hallenbads und vieler anderer Objekte in Buer und Gelsenkirchen.
Stadt Gelsenkirchen, vier Jahrzehnte und nix gelernt.
In fast allem stimm ich dir voll und ganz zu, yep.

Das heutige Jammern könnte/kann/wird vielleicht dazu führen, dass solcher Irrsinn in den nächsten "vier Jahrzehnten" nicht geschieht und auch "Wir in Gelsenkirchen" dazugelernt haben könnten/können/werden.
Nächstenliebe ist ein Tuwort.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 09.08.216 hat geschrieben:Baustart für den ZOB in Buer

Umbau beginnt an der Springestraße

GE. Nach der erfolgten Vergabe der Tiefbauleistungen an die Bernhard Heckmann GmbH & Co. KG steht der Baubeginn zur Umgestaltung des ZOB Buer unmittelbar bevor. Offizieller Start ist der 15. August.

Die Umbauarbeiten beginnen in der Springestraße. Dort werden drei provisorische Bushaltestellen eingerichtet, damit auch während der Bauarbeiten der Busbetrieb möglichst störungsfrei aufrechterhalten werden kann.

Der nördliche Parkstreifen in diesem Bereich wird als Wartezone für Busse eingerichtet.
Ab dem 24. August 2016 (Schulbeginn in NRW) werden die Bussteige 1 und 2 auf die südliche Straßenseite der Springestraße verlegt, sodass dann die größeren Baufelder in Angriff genommen werden können.

Begonnen wird dann auch mit der Einrichtung der Linksabbiegerspur von der De-la-Chevallerie-Straße in den ZOB. Um dies vorzubereiten, werden kurz vor dem offiziellen Baustart die Taxistände vom heutigen Standort vor das Rathaus an die Goldbergstraße gelegt.

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Heutiger Blick in den Taubenpark, alles schön "aufgeräumt".
Bild
Der Busbahnhof von der De-la-Chevallerie-Straße aus gesehen.
Bild
Die alten Bahnsteig-Nummern.
Bild
Bild
M@nu

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Eine Ansicht, die es bald so nicht mehr geben wird.
BildDezember 2011

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 629
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Beitrag von exbulmker »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:Eine Ansicht, die es bald so nicht mehr geben wird.
BildDezember 2011
Wenn man sich das Foto isoliert ansieht, könnte man sagen: so toll ist die Ansicht nicht, da gibt es bessere.

Aber der Busbahnhof insgesamt und vor allem das grüne Umfeld war in Ordnung und ansehnlich.

Das ist aber Vergangenheit, die Abholzung hat schon begonnen.

Offensichtlich beginnt in Gelsenkirchen jede Umgestaltungs- oder Baumaßnahme erst einmal mit einem Kahlschlag, sozusagen um freies "Schußfeld" zu schaffen damit kein Baum, kein Strauch und kein Gebäude im Wege steht.

Das erinnert mich stark an die 60er und 70er Jahre. Da wurde auch dem Erdboden gleich gemacht, was nicht in den Modernisierungswahn einer aufstrebenden Stadt paßte. Die Sünden sehen wir heute noch an allen Ecken.
Hier darf ich eine Anleihe bei Fuchs machen: ich finde das "gähn"
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

ExilErler
Beiträge: 81
Registriert: 09.12.2009, 17:51

Beitrag von ExilErler »

Zu Hochzeiten, die ich auch noch aus persönlicher Erfahrung kenne, hat dieser Busbahnhof auch den anfallenden Verkehr bewältigt. Und das war die Babyboomer-Generation, die zu dieser Zeit den Busbahnhof als Schüler nutzten. Dazu hat GE seit dieser Zeit ca. 100.000 Einwohner verloren, die fahren heute auch nicht mehr mit dem Bus.

Ob nicht eine moderate Sanierung des Busbahnhofs gereicht hätte?
Heimat ist kein Zustand, sondern ein Gefühl

Obi-Wan
Beiträge: 62
Registriert: 13.05.2013, 10:54

Beitrag von Obi-Wan »

Wie ich eben gesehen habe, hat schon etwas getan.

Die provisorischen Taxistände sind in Betrieb...
Bild

... da der alte Taxistand bereits das Zeitliche gesegnet hat.
Bild

Auch bei Olympia wurde schon etwas zaghaft gebuddelt. Im hinteren Bereich ist die Grasnabe weg, der Baumstumpf wurde komplett ausgegraben und etwas Material wurde dort gelagert. Auch der ein oder andere Orange lackierte Pfosten wurde gesetzt.

Bild

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

exbulmker hat geschrieben:Wenn man sich das Foto isoliert ansieht, könnte man sagen: so toll ist die Ansicht nicht, da gibt es bessere.
Was darf ich unter "Foto isoliert ansieht" verstehen?
exbulmker hat geschrieben:Hier darf ich eine Anleihe bei Fuchs machen: ich finde das "gähn"
Dann geh pennen. :wink:

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 629
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Beitrag von exbulmker »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:
exbulmker hat geschrieben:Wenn man sich das Foto isoliert ansieht, könnte man sagen: so toll ist die Ansicht nicht, da gibt es bessere.
Was darf ich unter "Foto isoliert ansieht" verstehen?
Isoliert heißt, wenn ich die weitere, grüne und z.Zt. sommerliche Umgebung, die ich im Kopf habe, ausblende. Das Foto selbst zeigt doch eine ziemlich trostlose Ansicht.
Pedder vonne Emscher hat geschrieben:
exbulmker hat geschrieben:Hier darf ich eine Anleihe bei Fuchs machen: ich finde das "gähn"
Dann geh pennen. :wink:
Hab' ich gemacht, war gut. :wink:
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

Obi-Wan
Beiträge: 62
Registriert: 13.05.2013, 10:54

Beitrag von Obi-Wan »

Da ist man ein paar Tage nicht am ZOB und schon ist Olympia weg... Wann wurde die denn genau abgebaut, weiß das jemand zufällig?

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Beitrag von Schaffrather38 »

Obi-Wan hat geschrieben:Da ist man ein paar Tage nicht am ZOB und schon ist Olympia weg... Wann wurde die denn genau abgebaut, weiß das jemand zufällig?
Genau kann ich es Dir nicht sagen.
Man wird sie doch nicht entführt haben?
_
Samstag war ich noch vor Ort und
hab` mit ihr gesprochen.
Sie meinte:
Seit 1958 stehe ich schon hier!
Seit 1990 findet man mich auf
der Denkmalliste der Stadt GE!
Ich glaube die holen mich hier
ab, oder die Schrottis kommen.
(das ist wegen der Denkmalliste)
sonst bekommen die große Schwierigkeiten
meine ich.

Gruß
Schaffrather38
Bild

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Eine Aufnahme vom letzten Mittwoch.
Bild
Heute habe ich diese Fotos gemacht.
Bild
Bild
Hier ist nur Ausstieg.
Bild
Blick auf die De-la-Chevallerie-Straße, aufgenommem am Hotel Monopol.
Bild
So sieht es im Taubenpark aus.
Bild
M@nu

Benutzeravatar
Brummischubser
Beiträge: 457
Registriert: 14.10.2014, 11:11

Beitrag von Brummischubser »

"Omma, bleib besser zu Hause", hätte ich gestern noch gesagt, wenn sie mit der 301 nach Buer wollte. Wegen Arbeiten an den Schienen fuhr schon seit 2 Wochen ein Ersatzbus statt der Straßenbahn. Der Bus hielt aber in Fahrtrichtung Buer nicht an der Haltestelle Kunstmuseum/Rathaus sondern gegenüber vom Rathaus, kurz vor dem Kiosk. Das Aussteigen war sehr abenteuerlich. Der erste Bus, den ich beobachten konnte, hielt mit dem Ausstieg genau an der Baumwurzel.

[center]Bild[/center]

Der nächste Bus(fahrer) suchte sich die Baumwurzel ein paar Meter weiter aus, die nicht ganz so wüst aussah. Trotzdem musste sich die Frau mit dem Rollator quälen. Sie hätte sich sämtliche Knochen bei diesem Manöver brechen können.

[center]Bild
Bild[/center]

Drüben an der Springestraße wurde kräftig gebuddelt. Da sollten 3 Ersatzhaltestellen hin für die Bahnsteige 1 und 2. Mir schwante nichts Gutes. Meine Befürchtungen erwiesen sich aber als grundlos. Im Gegenteil. Die haben 2 Wochen dafür gebraucht, eine anständige Haltestelle hinzukriegen. Die war um Längen besser als vorher die Bussteige 1 und 2. Im Grunde hätten die doch nur nach dem Muster weiterbauen müssen, dann hätten wir in ein bis zwei Monaten einen ganz passablen Busbahnhof gehabt.

[center] Bild
Bild[/center]

Viele Grüße

Rainer

Antworten