Busbahnhof Buer

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Laternenmast dohte umzukippen

Beitrag von Heinz H. »

BildZu einem weiteren Einsatz der Feuerwehr kam es gestern Abend noch auf der Mittelinsel der De-La-Chevallerie-Straße. Dort drohte wohl ein umgeknickter Beleuchtungsmast auf die Fahrbahn zu stürzen.
  • Bild
    • Bild
Bild
    • Bild
Zuletzt geändert von Heinz H. am 07.09.2018, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Re: Feuerwehreinsatz wegen Baumschaden

Beitrag von buebchen59 »

Heinz H. hat geschrieben:BildGestern um kurz nach 18 Uhr war die Feuerwehr am ZOB in Buer im Einsatz. Es war Gefahr im Verzug, weil wohl ein morscher Baum neben dem Servicegebäude auseinanderzubrechen drohte.

https://www.radioemscherlippe.de/emsche ... 0699d.html
Die Buche stellte sie überhaupt keine Gefahr dar. Der Baum ist im Sommer abgestorben und war stand- und bruchsicher.

Auch die Laterne an der De-la-Chevallerie-Straße war sicher. Der Mast war geknickt und lag in einer benachbarten Linde. Das hatte ich bereits in der letzten Woche festgestellt. Wahrscheinlich wurde er während der Bauarbeiten geknickt.
Schön war die Zeit...

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Feuerwehreinsatz wegen Baumschaden

Beitrag von Heinz H. »

buebchen59 hat geschrieben: Die Buche stellte sie überhaupt keine Gefahr dar. Der Baum ist im Sommer abgestorben und war stand- und bruchsicher.
Auch die Laterne an der De-la-Chevallerie-Straße war sicher. Der Mast war geknickt und lag in einer benachbarten Linde. Das hatte ich bereits in der letzten Woche festgestellt. Wahrscheinlich wurde er während der Bauarbeiten geknickt.
@buebchen59,
ich bin heute nochmal dort gewesen. Der gestutzte Baum am Wirtschaftsgebäude steht noch und der Lampenmast hängt auch noch im Baum auf der Mittelinsel. :?
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Gestern Abend auf dem Rückweg vom DOM gesehen...
BildAußengastronomie am Schuby's

___ :o
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Re: Feuerwehreinsatz wegen Baumschaden

Beitrag von buebchen59 »

Heinz H. hat geschrieben:
buebchen59 hat geschrieben: Die Buche stellte sie überhaupt keine Gefahr dar. Der Baum ist im Sommer abgestorben und war stand- und bruchsicher.
Auch die Laterne an der De-la-Chevallerie-Straße war sicher. Der Mast war geknickt und lag in einer benachbarten Linde. Das hatte ich bereits in der letzten Woche festgestellt. Wahrscheinlich wurde er während der Bauarbeiten geknickt.
@buebchen59,
ich bin heute nochmal dort gewesen. Der gestutzte Baum am Wirtschaftsgebäude steht noch und der Lampenmast hängt auch noch im Baum auf der Mittelinsel. :?
Mich würde interessieren, wer die Feuerwehr alamiert hat. Muss ein überängstlicher Mensch gewesen sein.
Schön war die Zeit...

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Nach einer kurzen Pause bin ich wieder da.

Mittlerweile hat die Bundesliga wieder begonnen. Bier- und Bratwurstverkauf finden wieder an der gewohnten Stelle statt. Das provisorische Kundencenter wurde abgebaut.
Bild
Als Baufortschritt lassen sich im mittleren Teil der Springestraße die Umrisse der Parkplätze erkennen:
Bild

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Hoppla,
da hat wohl einer die Kurve nicht gekriegt! :o
BildVerbogener Laternenmast Ecke Springestraße/ Erlestraße
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Auf dem Foto von Heinz H. oben sind die neuen LED-Leuchten zu sehen.

Weiter geht es mit dem mittleren Teil der Springestraße. Nun sind beidseitig die Straßenkonturen zu erkennen:
Bild
Bild
Außerdem wurde angefangen, die Parkflächen zu pflastern:
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

In den letzten Werktagen wurde im mittleren Teil der Springestraße weitergebaut:
Bild
So sah es dort heute morgen aus, es fehlt noch die oberste Asphaltdeckschicht:
Bild
Und hier werden noch die letzten Anlagen des alten Busbahnhofes auf- bzw. abgebrochen:
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Es gibt mal wieder eine Themenüberschneidung mit der De-la-Chevallerie-Straße:
christkind@work hat geschrieben:Im letzten Bauabschnitt der Straße wurden die Asphaltarbeiten soweit fertig gestellt. Auch bei der Herstellung der barrierefreien Übergänge sieht man Fortschritte:
Bild
Bild
Die neuen Übergänge sind auch etwas breiter ausgeführt als bisher.
In Höhe des Busbahnhofes gibt es natürlich immer noch offene Stellen, wo am Bestand Rinnen, Borde sowie Pflastersteine angepasst werden müssen.
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Staus sind im buerschen Zentrum ja immer noch an der Tagesordnung. Heute morgen wurde die De-la-Chevallerie-Straße in Fahrtrichtung Norden gesperrt. In Höhe des Busbahnhofes wurde die Fahrbahndecke in Teilen nur provisorisch hergestellt. Jetzt, wo die Arbeiten fortgeschritten sind und alle Randsteine der Gehwege an Ort und Stelle liegen, wird die Fahrbahndecke gefräst, um eine einheitliche und glatte Fläche herzustellen. Da diese Arbeiten eher im Zusammenhang mit dem Umbau des Busbahnhofs stehen und nicht mit der neuen Fahrbahndecke der Straße in Fahrtrichtung Süden, stelle ich die Bilder hier ein.
Bild
Bild
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Hier die gefrästen Flächen:
Bild
Bild
Hier werden letzte Anpassungen am Pflaster vorgenommen, dann ist dieser Überweg komplett beidseitig fertig:
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Der Verkehr rollt (erstmal) wieder in Richtung Norden - in Höhe der Springestraße liegt noch ein wenig provisorischer Asphalt:
Bild
Im Hintergrund wird zudem aktuell an der Fassade des Wirtschaftsgebäudes geschraubt.

An der Käseglocke werden natürlich auch taktile Gehwegplatten für einen barrierefreien Überweg verlegt:
Bild
Die Springestraße wird im nächsten Abschnitt weiter in Richtung Westen aufgebrochen:
Bild
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Im vergangenen mittleren Bauabschnitt der Springestraße werden die noch fehlenden Teile des nördlichen Gehwegs sowie Grundstückszufahrten hergestellt:
Bild
An den nächsten Metern der Straße laufen die Vorbereitungen für den Straßenbau bzw. das Setzen von Randsteinen:
Bild
Bild

christkind@work
Beiträge: 271
Registriert: 23.08.2011, 16:33
Wohnort: Buer

Beitrag von christkind@work »

Am Wirtschaftsgebäude wird ein Vordach montiert:
Bild
Des Weiteren wurde die Leuchtreklame für das Kundencenter angebracht:
Bild
Es war aus den Planungsunterlagen im Internet irgendwann mal zu sehen, dennoch halte ich persönlich diesen Überweg nicht für praktikabel:
Bild
Früher konnten sich Fußgänger beidseits der Schienen zum Warten aufstellen. Nun sind zwar die Straßenbahngleise mit signalisiert (was ich befürworte), eine Fußgängerinsel befindet sich aber nur noch auf einer Seite der Gleise. Der Weg vom Goldbergplatz führt künftig also über eine Breite von zwei Fahrspuren und zwei Straßenbahngleisen bis zur einzigen Mittelinsel. Entsprechend länger müssten dann die Grünphasen für Fußgänger ausfallen. Ist auch die Frage, ob alle Fußgänger dann auf der minimal vergrößerten verbliebenen Insel Platz finden.

Antworten