Marktplatz in Resse

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

@Der Resser:
Guck mal, hier wurde das schon geklärt.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=2337

Benutzeravatar
mima
Beiträge: 52
Registriert: 01.04.2008, 19:39
Wohnort: Resse

Marktplatz in Resse im Jahr 1909

Beitrag von mima »

Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Marktplatz in Resse im Jahr 1909

Beitrag von Heinz O. »

mima hat geschrieben:Bild
ups, ich glaube da ist was ins falsche Fred gelandet :roll: :wink:
ich vermute das sollte nach Resse :?:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Hier gehts ja lustig zu... Der Marktplatz in der Resser Mark wird etwa genau so oft erwähnt wie der Marktplatz in Resse 8).

Lasst uns die Leute weiter in die Irre leiten! :lol:

J.

(PS: Es gibt einen Rewe-Markt am Marktplatz in der Resser Mark!)
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Marktplatz in Resse im Jahr 1909

Beitrag von Emscherbruch »

Heinz O. hat geschrieben:
mima hat geschrieben:Bild
ups, ich glaube da ist was ins falsche Fred gelandet :roll: :wink:
ich vermute das sollte nach Resse :?:
Das ist im richtigen Forum in Resse. Ich habe jetzt einfach mal den Titel geändert.
Irgendwann muss diese Verwechselei mal aufhören. :wink:

Siehe auch http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ?p=508#508
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Marktplatz in Resse mit Völkerschlachtdenkmal.
Mal von der anderen Seite aufgenommen.Bild

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Voll ist das Gegenteil von leer

Beitrag von Emscherbruch »

Auf dem Marktplatz in Resse finden sich 2 Mal wöchentlich ein paar Händler ein.
Manchmal kommen auch Kunden. Im Januar 2012 war es besonders voll.
BildMarktplatz - Resse - 2012
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
tulpe
Beiträge: 836
Registriert: 29.09.2008, 17:22

Beitrag von tulpe »

:o Meine bessere Hälfte war heute ganz angetan vom Angebot.
Vor allem der Bio-Stand hat ihr gut gefallen.
Stände wohl mehr als in Erle; hoffentlich bleibt das so!
Bis Dezember haben die Beschicker sich wohl bei der Stadt verpflichtet.
Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleiben.
Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.
(R.W. Emerson)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Kann alles sein. Januar 2012 ist ja schon ne Weile her...
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Zufall

Beitrag von Emscherbruch »

Na, das war ja ein Zufall.
Am Tag, als mir beim Sortieren von Fotos der Schnappschuss vom Januar auffiel, wurde der Markt in Resse neu eröffnet. Hatte ich nicht gewusst. Die WAZ berichtet darüber.
WAZ vom 13.09.2012 hat geschrieben:Ein guter Handelsplatz

„Wissen Sie, hier in Resse ist zum Einkaufen nicht mehr viel los. Wir haben hier nur noch die Discounter. Da ist so ein Markt gerade für uns ältere Leute eine gute Sache.“ Renate Wenzel gehört zu den frühen Besucherinnen des neuen Marktes in Resse, der gestern Premiere vor der Pauluskirche feierte. Sie lässt sich vom Nieselregen nicht die Einkaufslaune verderben und schlendert gemütlich vom Blumenstand zum Kartoffelhändler. [...]

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 92990.html
Also ist mein obiges Foto ein Schnappschuss aus der jüngeren Vergangenheit. Seit vorgestern ist alles ganz anders. :wink:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

kulli
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2012, 16:21
Wohnort: 45892 Gelsenkirchen-Resse

Beitrag von kulli »

Zenmiester hat geschrieben:Der richtige Resser Markt in Resse sieht so aus. Nicht in Resser Mark.

Bild

Bild
:!:
richtig, genau so sieht der aus; und seit ein paar Wochen ist da auch wieder , Donnerstags richtiger Markt, mit Marktständen für Wurst und Fleischwaren, Fisch, Obst u. Gemüse, Textilien und dgl. hoffentlich bleibt das so! Beste Grüsse Kulli
Es gibt keine impotenten Männer, sondern nur einfallslose Frauen

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Voll ist das Gegenteil von leer

Beitrag von Heinz H. »

Emscherbruch hat geschrieben:Auf dem Marktplatz in Resse finden sich 2 Mal wöchentlich ein paar Händler ein.
Manchmal kommen auch Kunden. Im Januar 2012 war es besonders voll.
BildMarktplatz - Resse - 2012
BildMarktplatz in Resse im Oktober 2011 :D
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Resser Markt im März 2014

Beitrag von Heinz H. »

Es kommen kaum noch Kunden.
Es gibt nur noch einen Stand...! :o
Bild
Bild
Bild
Bild

„Ein guter Handelsplatz“, schrieb die WAZ damals.
Leider hat sich der gute Handelsplatz offensichtlich nicht bewährt!? :?
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Koopi
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2013, 15:24
Wohnort: Resse

Beitrag von Koopi »

naja, vielleicht wird ja der "Feierabendmarkt" in Buer der ab April Donnstags spät nachmittags angeboten wird der Renner ?!?!

TheoLessnich
Abgemeldet

Beitrag von TheoLessnich »

Verdammt schade, dass diese offenen Märkte so viel Attraktivität verloren haben. Damit geht ein Stück Kultur den Bach runter. Ich bin immer gern über diese Märkte geschlendert. Bei aller Nostalgie, aufzuhalten ist dieser Trend wohl nicht, vielleicht auch ein Zeichen unserer vervirtualisierten Welt.

Antworten