Ückendorf 1890

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

minimoa
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2012, 17:17

Beitrag von minimoa »

Hallo Ego-Uecke,

parallel zu der Friedhofsmauer war die katholische Schule.

LG minimoa

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1552
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von -Locke- »

minimoa hat geschrieben: Ich weiß noch sehr viel von meiner alten Heimat.

Ich grüße alle Ückendorfer

minimoa
Speziell als Ückendorfer Kind danke ich für Deinen Gruss und sage ebenfalls ein herzliches Willkommen.
Ich bin gespannt darauf, was Du zu erzählen weisst. :D

Viele Grüssli
-Locke-

minimoa
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2012, 17:17

Beitrag von minimoa »

An der Ecke Dessauer Straße und Ückendorferstrasse war die Wirtschaft Krey. Der Inhaber von der Wirtschaft hat das Kino Odeon im Jahre 1933/34 gebaut.

Der Eintritt für eine Filmvorführung betrug damals 50 Pfennig. Wir brauchten nicht mehr zu der Stadt ins Kino gehen.

Mein Lieblingsfilm war „Dick und Doof”. Bei Stummfilmen spielte ein kleine Musikkapelle.

LG minimoa

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Ueckendorfer Zeitung

Beitrag von Ego-Uecke »

Bild
So etwas hat es auch gegeben? Gefunden hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 779#423779

Antworten