1971: Planung des Sportparadies

Man hatte sich viel vorgenommen, wollte Gelsenkirchen baulich auf den Stand der Zeit bringen und den großstädtischen Anspruch unterstreichen. Altes ging verloren, Neues kam. Die Diskussion darüber dauert bis heute an.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

pito
Abgemeldet

1971: Planung des Sportparadies

Beitrag von pito »

Bild
WAZ 1971

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild
1991

Das Sportparadies fotografiert von Andreas Gursky, einem der aktuell bekanntesten deutschen Fotografen (Becher-Schüler).

Zorro
Beiträge: 222
Registriert: 13.02.2007, 17:47
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Zorro »

Unglaublich wie lange dass bis zur fertigstellung gedauert hat. Wann wurde es eingeweiht ? Anfang der 80er ?
MfG
Zorro

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

1984 wurde das damals ca. 25 Millionen Euro DM teure SPORT-PARADIES eröffnet. Die Wasserflächen im Badeparadies sind im überdachten Bereich über 3 Becken und im über 6 Becken verteilt. Ergänzt wird das Angebot durch eine 10 Meter hohe Sprungturmanlage im Freibadbereich und die 58 Meter lange Rutsche mit separatem Auffangbecken im Hallenbad.
Die Kunsteisfläche in der Eissporthalle, die mittlerweile unter dem Namen "Emscher Lippe Halle " auch als Veranstaltungshalle bekannt geworden ist, weist eine Standardfläche von 30 x 60 Metern auf.
8 Sportkegelbahnen und 6 Gesellschaftskegelbahnen, 12 Schießstände für Langwaffen sowie 15 Schießstände für Pistolen. Stehen zur Verfügung.


detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild
80er

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Ich war da mal mit der Schule in der Eishalle. Beim Rückweg zum Bus habe ich auf dem Parkplatz eine Handgranate gefunden. Kein Scherz. Ich Kind hab sie natürlich aufgehoben. War recht schwer, muss echt gewesen sein. Der Ring fehlte.

Oh, Gelsenkirchen ...

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

vorher war dort auch der Flugplatz, der im Krieg ordentlich bebomt wurde. ich habe als köttel immer dort gespielt, in den Bombentrichtern (Tümpel) und in den Ruinen der Flughalle, war ja bis zum Bau des Parkstadions alles noch da (wurde dann einfach zugeschüttet und ein großer Hügel darus gemach) hab dort auch so manch merkwürdiges gefunden.
ob die Granate die du gefunden hast aber damit was zu tun hat ist natürlich fraglich.

Benutzeravatar
CocaCola Fan
Beiträge: 3
Registriert: 18.05.2008, 21:29
Wohnort: Ückendorf

Neu am 21 Juni 2008: SPORTIS Wasserzirkus + Wildwasserbach

Beitrag von CocaCola Fan »

Der letzte Beitrag ist jetzt schon länger als ein Jahr her.
Ich frisch die Informationen mal etwas auf....

Am am 21. Juni 2008 presentiert das Sportparadies seinen neuen Wasserzirkus "SPORTIS Wasserzirkus"

Benutzeravatar
Biker
Beiträge: 134
Registriert: 13.04.2008, 19:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Biker »

Hallo CocaCola Fan.
Danke das Du uns an den Termin für die Eröffnung des "SPORTIS Wasserzirkus" erinnert hast. Da fiel mir doch direkt ein, dass ich noch Fotos von den damaligen Bauarbeiten in den 80ger Jahren habe.

Bild
Bild

Gruß biker

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

In diesem Jahr wird das Sport-Paradies 30 Jahre alt. Komisch, dass hier kaum über das Paradies diskutiert wird.

Es hat ein enormes Potential, was offensichtlich kaum erkannt wird. Man müsste ähnlich investieren, wie in die ZOOM-Erlebniswelt.

Es fehlt ein Sauna- und Wellnessbereich (mit dem man Geld verdienen kann). Der vor einigen Jahren geschlossene Saunabereich war schlicht nicht mehr zeitgemäß (Wendeltreppe, klein und nicht erweiterbar, kein Gastrobereich etc) Die Rutsche lockt niemanden hinterm Ofen hervor. In Sportis Wasserzirkus ist einiges kaputt. Und der Wildbach ist recht frisch und nur zu bestimmten Zeiten gut angenommen.

Ich bin sicher, dass es in den kommenden Jahren massive Änderungen in der Bäderlandschaft im Ruhrgebiet geben wird. Die Träger können die hohen Defizite nicht mehr tragen (siehe Diskussion über die Bäder des RVR in den Revierparks). Der Investitionsstau ist in vielen Bädern nicht zu übersehen. Es werden daher nur wenige Bäder überleben. In dieser Form wird das Sport-Paradies nicht dazu gehören. Mit den nötigen Investitionen und dem richtigen Konzept wird es das Erlebnisbad Nr. 1 in Nordrhein-Westfalen.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

radioemscherlippe.de: Berater schlagen nur noch drei Bäder in Gelsenkirchen vor

... und das Sport-Paradies gehört nicht dazu! Meinen die das ernst? Das dürfte doch von allen Gelsenkirchener Bädern mit Abstand die höchsten Besucherzahlen haben!
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Irgendwo hat sich doch ein schlauer Politiker kürzlich hervorgetan mit Ideen wie "Nienhausen ausbauen, Jahnbad schließen". Das scheinen die ersten Auswirkungen zu sein.

Hoffen wir das Beste! :?

Bahnschalker
Beiträge: 196
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Es geht nur um Politik. Buer und Horst wollte man nicht opfern. Und es muss schließlich auch ein Bad südlich des Kanals geben. Aus dem Gelände rund um die Arena kann man ein Gewerbegebiet machen - mit dem Filetgrundstück Sport-Paradies. Im Sommer stellen wir dann ein Planschbecken vor das Hans-Sachs-Haus für alle, die bei 30 Grad im Schatten in Nienhausen nicht mehr reinkommen.

Den Erhalt von Nienhausen zu fordern ist scheinheilig. Das ist Sache vom RVR. Und auch hier werden Einsparungen unumgänglich.

Warum gucken die Politiker nicht in andere Städte? Hagen, Osnabrück, Karlsruhe, Titisee, Stein oder Euskirchen. Selbst ein Nest wie Plettenberg hat bädertechnisch mehr zu bieten als Gelsenkirchen.

Wozu man jetzt ein Bedarfskonzept brauchte, ist mir nicht klar.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Neues Hallenbad. aber Zukunft des Sportparadieses ungewiss?

Beitrag von timo »

http://www.radioemscherlippe.de/emscher ... 35e48.html

Neues Hallenbad im Bezirk Mitte - zusätzlich zum Zentralbad, so wie ich es verstehe? Weiß jemand näheres? Vor allem: Wie passt das zu dem Plan, bei den Bädern Geld einzusparen? :o
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

harald kabbeck
Beiträge: 262
Registriert: 15.01.2008, 13:15
Wohnort: Gladbeck

Hallenbäder

Beitrag von harald kabbeck »

Gerade Schwimmunterricht ist wichtig.
Nicht schon wieder zum Rhein Herne Kanal!!!
habe 1963 im Kanal schwimmen gelernt, weil es das Horster Hallenbad noch nicht gab.
Wahrscheinlich ist es vielen so ergangen.

Antworten