Kino-Kultur in GE

Apollo, Regina, Schauburg, MT, Industrie, Union, Bali, Autokino Berger Feld

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

Ins alte Bali haben wir uns nicht getraut, da lief zu meiner Zeit nur Schulmädchenreport. Am neuen Bahnhof gab es für kurze Zeit auch ein Kino gegenüber der Buchhandlung, da liefen sogar anspruchsvolle Filme aber die Sitze waren die unbequemsten in ganz Gelsenkirchen.
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Ältere Gelsenkirchener erinnern sich vielleicht noch an das legendäre Kino in der Passage Bahnhofstraße/von der Reckestraße, es lag dort irgendwo in der 1.Etage und war beliebter Treffpunkt der heranwachsenden Jugend. Name war wohl Glas- oder auch Glaskasten. Dort liefen noch zu Beginn des 2. Weltkrieges die Tom Mix Filme wie "Die Schlacht am Blauen Berge" oder der "Held von Texas ". Das Kino war immer rappelvoll. Beliebte Logenplätze waren die Fensterbänke und vor der ersten Sitzplatzreihe saß man auf dem Hosenboden, der sogenannte Rasiersitz.
Poppey der Seemann im Vorspann war damals schon ein Erlebnis. Selbstverständlich ging immer das Licht an, wenn die Filmrollen von Hand gewechselt wurden. Um 1940/1941 war Schluss, da hat man den Laden dicht gemacht und den ersten Western gabs erst wieder nach Kriegsende.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Dieser Artikel erschien 1988 im Mutter-Kind-Magazin "Spielen & Lernen":
Bild
Das Kino im Artikel war unser altes Apollo. Ich weiß es, denn ich war in dieser Vorstellung. Ein ganzer Saal voller Erstklässer und Kindergartenkinder, die auf Mogli und Balu warten. Stattdessen kamen Ballerei, Explosionen, heftige Prügel und Sexszenen. Hinterher haben sich die Leute entschuldigt, sie hätten die Rollen vertauscht. Das Vorprogramm für die Kinder lief aus Versehen im anderen Saal.

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Was hat es mit dieser Firma auf sich?
http://web2.cylex.de/firma-home/peca-fi ... 18347.html

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

tiborplanet_de hat geschrieben:Was hat es mit dieser Firma auf sich?
http://web2.cylex.de/firma-home/peca-fi ... 18347.html
diese Web2 Einträge taugen sehr gut dazu, wenn man alte nicht mehr existierende Betriebe suchen will.
Ansonsten wird da nix aktualisiert.
Dieses Kino gibt es nicht mehr. War, wenn ich mich recht erinnere , ein sogenanntes kommunales Kino. Kann aber sein das ich es falsch in Erinnerung habe. (Herr Liedke-bitte helfen :!: :wink: )

Beispiele:[url
http://web2.cylex.de/firma-home/bosch-- ... 30723.html
http://web2.cylex.de/firma-home/firma-a ... 15315.html[/url]
die Liste läßt sich beliebig fortsetzen.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

tiborplanet_de hat geschrieben:Was hat es mit dieser Firma auf sich?
http://web2.cylex.de/firma-home/peca-fi ... 18347.html
Die Firma als solche kenne ich nicht, aber die Adresse "Marienstraße" deutet auf
das Kino in der Marientorpassage hin (der mittlerweile düstere Durchgang von
Saturn zur Urbanuskirche). Hatte mehrere kleine Kinoräume und das Programm
war durchaus gemischt.
Mit dem Rahmen des "Kommunalne Kino" hatte das aber nichts zu tun, das war
immer in der Schauburg.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Danke Herr Liedke :D
Hatte ich dann wohl falsch in Erinnerung :oops:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Goossens
Abgemeldet

Beitrag von Goossens »

Erinnert sich noch jemand an die Lichtburg in Gelsenkirchen? Das hatte noch richtiges Theaterflair. :cry: Schade, dass es wohl keine Bilder mehr davon gibt.

Goossens
Abgemeldet

Beitrag von Goossens »

Goossens hat geschrieben:Erinnert sich noch jemand an die Lichtburg in Gelsenkirchen? Das hatte noch richtiges Theaterflair. :cry: Schade, dass es wohl keine Bilder mehr davon gibt.
Achnee, das hieß Union-Theater und befand sich in der Hauptstraße.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Lichtburg

Beitrag von Schacht 9 »

Ich kenne nur ein Kino Namens "Lichtburg", früher auf der Karl-Meyer Straße in Rotthausen.
Bild

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1542
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Und eins der größten Lichtspielhäuser überhaupt, die "Lichtburg" in Essen. Existiert noch immer und steht unter Denkmalschutz.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Und eins der größten Lichtspielhäuser überhaupt, die "Lichtburg" in Essen. Existiert noch immer und steht unter Denkmalschutz.

Karlheinz Rabas
Karlheinz, da hab ich Gary cooper gesehen. Live
ein Imposantes Haus
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6066
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Verwaltung hat geschrieben:Wir haben gerade aus sicherer Quelle erfahren, das der Herr loc von der WAZ einen Artikel über die Kinos in GE schreibt.. haben wir da noch Infos? :D 8)
Lo hat geschrieben:Ja, wir haben bereits Kontakt miteinander.
Ich will nichts vorwegnehmen, aber für die Print-Silvesterausgabe der WAZ
ist das Thema "Alte Gelsenkirchener Kinos - die es heute nicht mehr gibt..." vorgesehen.
Ich habe heute nacht meine Kino-Geschichte über das Wigger-Kino in Erle bereits abgeliefert.
Vorgesehen ist, dass zunächst vier Personen über "ihr" altes Kino berichten.
Bei Zustimmung durch die Leserschaft soll dieses Thema gern weiterverfolgt werden.
Der genannte Redakteur verriet mir heute morgen, selbst viel Freude an diesen Kino-Geschichten zu haben.
Bissi Tage!
Lo
NACHTRAG:
Herr Lars Christoph von der WAZ schrieb mir,
dass der ursprünglich für die Silvesterausgabe angekündigte Kinoartikel
auf einen Termin nach dem 19. Januar 2008 verschoben werden musste.
Lo

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

:shock: wegen uns? :wink:

Benutzeravatar
immers04
Beiträge: 316
Registriert: 18.04.2007, 18:36
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von immers04 »

Lo hat geschrieben:Ja, wir haben bereits Kontakt miteinander.
Ich will nichts vorwegnehmen, aber für die Print-Silvesterausgabe der WAZ
ist das Thema "Alte Gelsenkirchener Kinos - die es heute nicht mehr gibt..." vorgesehen.
Ich habe heute nacht meine Kino-Geschichte über das Wigger-Kino in Erle bereits abgeliefert.
Vorgesehen ist, dass zunächst vier Personen über "ihr" altes Kino berichten.
Bei Zustimmung durch die Leserschaft soll dieses Thema gern weiterverfolgt werden.
Der genannte Redakteur verriet mir heute morgen, selbst viel Freude an diesen Kino-Geschichten zu haben.

Bissi Tage!
Lo
Wäre ja schön, wenn auch (schon aus paritätischen Gründen) ein Beitrag über mein geliebtes Gloria-Theater auf der Schalker Straße Berücksichtigung finden würde. Ein wunderbares Kino, in dem in den 60er Jahren auch Weihnachtsfeiern, Ratespiel undähnliches für Kinder stattfanden.
Ich möchte mal sagen können: Daß ich das noch erleben darf!

Antworten