Geschichten von über und mit Werner Kuhlmann

Menschen, die aufopferungsvoll und selbstlos für unsere Interessen eintreten. ... Und die ganzen anderen auch.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Leserbrief RN 10.3.1978

Beitrag von Detlef Aghte »

Leserbriefe an die Redaktion

Zurückentwickelnde Stadt


Gelsenkirchen. Aus der Erklärung des SPD-Unterbezirksvorsitzenden Kuhlmann zum Ergebnis des Volksbegehrens gegen die Kooperative Schule in Gelsenkirchen wird deutlich, daß er es nicht wahrhaben will, daß er Oberbürgermeister einer sich immer mehr zurückentwickelnden Stadt ist, in der seiner Meinung nach anscheinend nichts ohne die von ihm vertretene Mehrheitspartei geschieht oder geschehen kann.
Wenn Herr Kuhlmann schon wie viele seiner Anhänger — das Volksbegehren in eine parteipolitische Ecke zu drängen versucht, so muß ihn doch als gleichzeitiger SPD-Landtagsabgeordneter für Gelsenkirchen das Gesamtergebnis dieser einmaligen Bürgerinitiative in Nordrhein-Westfalen sehr geschockt haben, wenn er auch bei der namentlichen Abstimmung über das Koop-Gesetz im Landtag als einziger Abgeordneter durch Abwesenheit glänzte, wie es aus dem Landtagsprotokoll zu ersehen ist. So wichtig schien ihm also im Landtag dieses Koop-Gesetz nicht zu sein, für das er sich hir so ereiferte. Gelsenkirchen ist hier — ist Düsseldorf wirklich so weit?

Norbert Krieger, Blumendelle 29

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Das war in dieser Stadt schon immer so. Wenn man CDU-Stadtverordneter war, wie Norbert Krieger, so mußte man dagegen sein, was ein SPD Oberbürgermeister tat bzw. von sich gab.
Und dazu war Norbert Krieger noch ein fleissiger Leserbriefschreiber.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Werner Kuhlmann

Beitrag von Kalle Mottek »

Auf der gewerkschaftlichen Ebene konnte man mit Werner Kuhlmann Pferde stehlen.Wir haben zusammen etliche junge Lehrerinnen nach Gelsenkirchen geholt,die anderswo eingestellt worden waren,obwohl sie als Gelsenkirchener in ihrer Stadt arbeiten wollten.
Und auch bei den Berufsverboten,die ja seine Partei,die SPD,mitzuverantworten hatte,hat er persönlich interveniert und mehr als einen Fall im Sinne der Kolleginnen und Kollegen gelöst.

Gleiches kann man übrigens auch von Hans Frey sagen.

Schönen Gruß!

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Werner Kuhlmann

Beitrag von Kalle Mottek »

Über Norbert Krieger fällt mir an dieser Stelle nur ein:"De mortuis nihil nisi bene!".
Frei übersetzt:"Vergangen,vergessen,vorrüber!"

Schönen Gruß!

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Das ist aber mehr als frei übersetzt.
Zu unserem ExOB.
Ich kenne diesen ehemaligen Gärtner mehr als gut. War mit seinem Sohn in einer Klasse und sehr gut befreundet.
@Kalle: richtig, er hat sich für viele extrem eingesetzt, so kenne ich ihn.
Trotz aller Kritik, die hier im Forum hochkommt, sehe ich ihn ein wenig anders.
Er war mir persönlich nicht unsympathisch.
Gruß Männlein

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Er hat stark polarisiert.
[GVideo]http://video.google.de/videoplay?docid= ... 7359916635[/GVideo]

Was mich verblüffte: dieser eher langweilige Filmausschnitt wurde sofort nach Veröffentlichung sehr häufig angesehen und auch heruntergeladen (gespeichert). Bis heute 2500 X angesehen und 50 X gespeichert. Wobei die Zahlen wesentlich höher liegen dürften. Der Zähler hatte Anfangs Macken.
Wer macht so etwas?
Parrteifreunde? :wink:
Und hinter vorgehaltener Hand wird immer noch von Angst und Schrecken berichtet, die Werner Kuhlmann verbreiteten konnte. :shock:
Sogar SPD Minister wollten nicht mehr nach GE kommen, wenn er sie durch die Mangel gedreht hatte. (Jetzt fragt mich nicht welcher es war, habs vergessen. Die Quelle ist aber zuverlässig)

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Tja, die größenwahnsinnigen Ideen, zum Oberzentrum aufzusteigen. Stadtbahn wäre so eine Maßnahme. Blühende Landschaften versprochen - Innestadtstruktur unwiderbringbar zerstört. Die Folgen versucht die Nachfolgegeneration nun mühsam zu beseitigen (siehe Pinkelkrater an der Propstei)

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

1975 Extra Blatt, wahlpostille der SPD

Bild
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Pedro Cigar
Beiträge: 586
Registriert: 05.11.2007, 00:02
Wohnort: Alles ist scheisse in GE - Außer in BUER !
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedro Cigar »

Kuhlmann????coolman???War der nicht mal Bürgerschreck`? :segen:

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

buerer hat geschrieben:Kuhlmann???? coolman??? War der nicht mal Bürgerschreck`? :segen:
Irgendwie einer letzten Polit-Rocker. Ich habe noch ein längeres Interview mit ihm in der Kramkiste. Müsste ich mal auf youtube schieben.. :roll:

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16631
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Und ich kenne ihn nur so, wie Jürgen ihn beschreibt. Wenn es um Andersdenkende ging, da traf er immer unter die Gürtellinie. Wenn man als Zuschauer an Ratssitzungen teilnahm, war es ein Lehrstück in "Demokratie"...

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Wenn man als Zuschauer an Ratssitzungen teilnahm, war es ein Lehrstück in "Demokratie"...
....oder meintest Du Leerstück ??? :lol:

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16631
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Oder so. Ganz genau.

Bernd Matzkowski
Beiträge: 628
Registriert: 29.05.2007, 14:44

wenna

Beitrag von Bernd Matzkowski »

was zuzu und andere hier über das "demokratsiche" verhalten von wenna schreiben, kann ich aus eigener ratserfahrung nur unterstreichen. gleichwohl- oder deshalb- von mir dazu nur eine anekdote. ich kannte werner kuhlmanns sohn hans aus gemeinsamer schulzeit. einmal traf ich ich hans zufällig am ende eines urlaubs auf malle- und hans war abgebrannt. damit er noch etwas geld auf der tasche hatte für den heimflug, hat er sich bei mir 50 mark(damals gab es diese währung noch) gepumpt. soweit so gut. etliche zeit später, ich hatte die kohle schon vergessen, rief mich kuhlmann während einer sitzungspause(noch im alten ratssaal) zu sich . ich dachte erst, er wollte mich wegen irgendeiner frechen bemerkung nochmal zusammenscheißen. aber dann steckte er mir mitten in der stadtverornetenversammlung die 50 von hans geliehen märker zu. das war mir sowas von peinlich, von dem mann in diesem kontext 50 mark zu bekommen. na ja, habs übnerlebt.
aber man muss wenna natürlich im kontext der zeit sehen: sein verhalten bei ratssitzungen und sonstwo wurde von der spd und ihrer damaligen absoluten mehrheit gestützt. und das ist das eigentlich schlimme. bnernd

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

[GVideo]http://video.google.de/videoplay?docid= ... 61465566&h[/GVideo]

Guter Filmausschnitt über die Aufbaujahre in GE mit Auszügen einer Gedenkrede W. Kuhlmanns...

Antworten