HSH: Und wie geht es nun weiter?

Alte und neue Geschichten rund ums HSH. Die öffentliche und veröffentlichte Meinung zum Erhalt des HSH wird hier dokumentiert.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Ja! Danke, Bernd.

Heißt denn die Formulierung "...ist man davon ausgegangen", dass diese ja nun nicht ganz unerhebliche Frage vorab nicht verbindlich geklärt wurde? :roll: Gibt es da nichts Schriftliches zwischen der Stadtverwaltung und dem Land?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Bernd Matzkowski
Beiträge: 628
Registriert: 29.05.2007, 14:44

antwort

Beitrag von Bernd Matzkowski »

also, meine teilnahme an dem verfahren endete ja mit der letzten kommunalwahl, weil ich nicht mehr kandidiert habe(jedenfalls nicht auf einem aussichtsreichen platz), zudem ist der ausschuss als eigenständiger ausschuss nach den kommunalwahlen aufgelöst worden(finde ich richtig, da er seine aufgabe eigentlich erfüllt hat und es jetzt nur noch um die konkrete baumaßnahme geht).bis dahin habeb ich aber 5 jahre im ausschuss gesessen(sogar als vorsitzender), und von daher kann ich sagen, dass das thema mehrfach angesprochen worden ist und die verwaltung, nach gesprächen mit der bezirksregierung, immer mit der auskunft kam, das thema sei durch(also "extra-investitions-posten").auch bei der haushaltsaufstellung ist man davon ausgegeangen, dass es sich hier um eine belastbare entscheidung gehandelt hat.
wenn eine solche auskunft gegeben wird und in einer vorlage oder eben einem sitzungsprotokoll auftaucht, dann geht ein stadtverordneter wie ich natürlich davon aus, dass hier seitens der verwaltung nicht "geschwindelt" wird oder halbwahrheiten verbreitet werden.
ich kann nur hoffen, dass es dazu seitens der verwaltung aktennotizen, gesprächsprotokolle oder schriftstücke dieses kalibers gibt. dann ist der schwarze peter bei der bezirksregierung, die ihre meinung geändert hat.
es mag sein, das ist eine frage, die ich aber nicht beurteilen kann , dass sich der standpunkt der bezirksregierung nun wegen der katastrophalen haushaltsentwicklung geändert hat, denn die zinsen belasten natürlich den haushalt bzw. tragen zur weiteren verschuldung bei(wobei das nicht ursächlich für die verschuldung ist, denn der grund liegt in weggebrochenen steuereinnahmen, mehrausgaben, etwa im sozialen bereich.pflichtleistungen- und einer chronischen unterfinanzierung der gemeinden)
soweit dazu grüße bernd

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Mannomann, wir bewegen uns zwar hier im Bereich der Spekulation und ich habe auch keine Ahnung, inwieweit es sonst üblich ist, solche wichtigen Dinge mal klar zwischen den beteiligten Trägern öffentlicher Gewalt auf einem gemeinsamen Stück Papier festzuhalten... Aber so richtig glücklich klingt dieses Prozedere nicht unbedingt. Selbst wenn es irgendwelche Sitzungsprotokolle in GE gäbe, könnten diese ja immer nur das Verständnis einer Seite wiedergeben... Der Einwand der anderen Beteiligten, da läge wohl "ein Missverständnis" vor, ließe sich dadurch nicht ausräumen.

Und wie gehts nun weiter? Ist da jetzt das letzte Wort gesprochen? Kann sich die Stadt gegen diesen aus ihrer Sicht ja wohl neuen Einwand irgendwie verwaltungsgerichtlich wehren? Wird sie das praktisch tun? Lässt man jetzt das oberste HSH-Stockwerk unausgebaut oder so? (Warum interessiert sich eigentlich anscheinend sonst keiner für diese Fragen?)

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Heute war zu hören, dass die Eröffnung für den 13. Juli 2013 geplant ist. :D

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

So langsam stirbt in mir die Hoffnung, dass der Kabachel doch noch abgerissen wird!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

[center]:signE: :signN: :signD: :signL: :signI: :signC: :signH: [/center]
Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 19.08.2103 hat geschrieben:Das neue Hans-Sachs-Haus ist da

Ein Haus der Demokratie, ein Haus der Bürgerinnen und Bürger


GE. Das neue Hans-Sachs-Haus ist da. Man kann, man muss sagen: endlich. Nach über zehn Jahren steht das Haus wieder den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung und die Verwaltung kehrt in einen modernen Neubau zurück.

Das Haus hat den Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern in dieser langen Zeit gefehlt, als Veranstaltungsraum, als Verwaltungsgebäude als Ort der Demokratie.

Das Hans-Sachs-Haus war nie ein ruhiges oder gar verschlossenes Haus, sondern im Gegenteil über viele Jahrzehnte ein besonders lebendiges Haus, Sitz von Rat und Verwaltung und Zentrum des öffentlichen Lebens in Gelsenkirchen. Zahllose Erinnerungen an schöne und denkwürdige Momente hängen an diesem Haus.

Aus dem baufälligen alten Hans-Sachs-Haus das neue Hans-Sachs-Haus zu machen, das war eine schwierige, verwickelte und teilweise sogar dramatische Geschichte. Die Geschichte einer verunglückten Sanierung, explodierender Kosten, eines drohenden Totalabrisses. Aber auch die Geschichte einer engagierten Bürgerschaft, die sich mit viel Leidenschaft für ihr Hans-Sachs-Haus einsetzte.

Oberbürgermeister Frank Baranowski: „Als ich im September 2005 die Reißleine gezogen und dem Rat vorgeschlagen habe, die immer teurer werdende Sanierung zu stoppen, standen wir vor einer völlig verfahrenen Situation. Es ist uns am Ende mit vielen Schwierigkeiten gelungen, aus dem alten Verfahren auszusteigen und mit einem Neuanfang das Projekt zu einem wie ich finde überzeugendem Ergebnis zu bringen.“

Rückblickend ist Frank Baranowski überzeugt, dass sich dieser Einsatz gelohnt hat: „Wir haben nun eines der sehenswertesten Rathäuser im Ruhrgebiet. Ein Haus, das sich architektonisch auf der Höhe der Zeit befindet, aber auch den Geist der klassischen Moderne, des alten Hans-Sachs-Hauses, bewahrt. Und wir können festhalten, dass wir wieder ein Rathaus im Herzen der Gelsenkirchener City haben, das keiner Investmentgesellschaft gehört, sondern uns allen, den Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern!“

All das wird sich konkret bemerkbar machen. Über 300 Arbeitsplätze kommen in die Gelsenkirchener Innenstadt, die Vitalität unseres südlichen Zentrums wird nochmals deutlich zunehmen - und die lokale Demokratie wird sich wieder stärker vor den Augen der städtischen Öffentlichkeit abspielen.

Frank Baranowski: „Das neue Hans-Sachs-Haus soll und wird, da bin ich mir sicher, ein attraktives Zentrum der Stadtgesellschaft sein, ein offenes Haus für alle Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener. Und zwar von Beginn an.“

--------------------------------------------------------------------------------

Tage der offenen Tür - mit buntem Programm

Im Hans-Sachs-Haus und am Alfred-Fischer-Platz


GE. Ein Wochenende der Entdeckungstouren durch das neue Hans-Sachs-Haus! Dazu ein Programm mit viel Musik, Tanz, Gesprächsrunden und Hintergrundinformationen, einem Gelsenkirchen-Quiz sowie am Sonntag ein ganztägiges Kinderprogramm - das erwartet die Gäste am 31. August und 1. September im neuen Hans-Sachs-Haus und auf dem Alfred-Fischer-Platz.

Zum Auftakt am Samstag, 31. August, (13 bis19 Uhr) begrüßt Oberbürgermeister Frank Baranowski die Besucher. Für kulinarische Genüsse sorgt das Team der hauseigenen Bistro-Brasserie SACHS. Musikalische Leckerbissen bieten unter anderem das Musiktheater im Revier (MiR) und das „Rockorchester Ruhrgebeat“. Die bewegte Geschichte des Hauses und der Stadt zeigen eine Ausstellung und Kurzfilme im Besucherkino. Auf einem Rundparcours durch das neue Hans-Sachs-Haus können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen und das Haus kennenlernen.

Besucher können auch eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn machen oder einen Blick in das gläserne Studio von Radio Emscher-Lippe werfen, das am Samstag live vor Ort berichtet. Eine Ausstellung zeigt die Geschichte und Geschichten der Stadt Gelsenkirchen.

Kinderprogramm auf dem Alfred-Fischer-Platz

Am Sonntag wartet auf dem Alfred-Fischer-Platz besonders die kleinen Besucher ein spannendes Programm – mit Mal- und Bastelaktionen, Kinderschminken und Kinderquiz. Dort kann auch ein Löschfahrzeug der Feuerwehr erkundet werden.

Das Programm im Einzelnen:

Samstag, 31. August

13 Uhr Die Gelsenkirchener Gesichter

13.15 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeister Frank Baranowski

14 Uhr Gespräche mit Architekten & Zeitzeugen

14.30 Uhr Hasseler Dance Sensation

15.30 Uhr Gelsenkirchen-Quiz (Alfred-Fischer-Platz)

16 Uhr Rockorchester Ruhrgebeat

18 Uhr Ziehung Gewinnspielsieger

18.15 Uhr Musikalischer Ausklang

Sonntag, 1. September

11 Uhr Knappenchor Bergwerk Consolidation

12 Uhr Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

13 Uhr Gelsenkirchen-Quiz

13.30 Uhr Schalker Jugendorchester

14 Uhr Spaß mit den Clowns Beppo & Luna (Alfred-Fischer-Platz)

14.30 Uhr Junger Chor Beckhausen

15 Uhr Kinderdisco (Alfred-Fischer-Platz)

15.30 Uhr Gelsenkirchen-Quiz

16 Uhr Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

16.30 Uhr Ziehung Gewinnspielsieger

16.45 Uhr Musikalischer Ausklang

Hinweis: Programmänderungen vorbehalten.

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

staudermann hat geschrieben:moin
hans sachs haus gleich lokalzeit essen
Hier ist der link zur WDR-Mediathek

http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... us100.html
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

Tolles Programm zur HSH-Eröffnung, alle sind da, incl. Hasseler Dance Sensation und Clown Beppo. Aber wo sind die Menschen/Bürger die sich für den Erhalt des HSH eingesetzt haben? Daß sie bei dem Programmpunkt "Zeitzeugen und Architekten" eingeladen sind, glaube ich nicht. Und beim Kinderschminken werden sie wohl auch nicht sein.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Anthro hat geschrieben:Aber wo sind die Menschen/Bürger die sich für den Erhalt des HSH eingesetzt haben?
Ist das jetzt eine rhetorische Frage? Oder sind sie tatsächlich nicht involviert? :o

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

DerWesten am 19.08.2013 hat geschrieben:Stadtumbau

Einladung zur Entdecker-Tour

Das neue Hans-Sachs-Haus (HSH) steht nach jahrelangem Umbau kurz vor der Fertigstellung. Zwei Wochen vor der offiziellen Eröffnungstermin sind Wirtschaftsförderunsdezernent Joachim Hampe (v.l.), Oberbürgermeister Frank Baranowski und der städtische Projektleiter Thilo Steinmann im Haus unterwegs – hier im neuen Ratssaal.

Gelsenkirchen. Das neue Hans-Sachs-Haus steht vor der Eröffnung. Für Oberbürgermeister Frank Baranowski ist es „eines der sehenswertesten Rathäuser im Ruhrgebiet“. Am 31. August und 1. September wird mit Musik und Diskussionen, Gewinnspielen und Kinderunterhaltung Einweihung gefeiert werden.
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 35116.html

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

brucki hat geschrieben:Ist das jetzt eine rhetorische Frage? Oder sind sie tatsächlich nicht involviert? :o
Nein, keine rhetorische Frage. M.W. hat lediglich Dr. Heidemann hat eine Einladung zu einem Festakt im neuen Ratssaal erhalten.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Anthro hat geschrieben:
Nein, keine rhetorische Frage. M.W. hat lediglich Dr. Heidemann hat eine Einladung zu einem Festakt im neuen Ratssaal erhalten.
Traurig!
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
WeNe
† 08. 04. 2019
Beiträge: 2822
Registriert: 06.10.2008, 16:58

hans sachs haus 10 tage vor der eröffnung ,,besichtigung,,

Beitrag von WeNe »

Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
lilalu
Beiträge: 1297
Registriert: 22.10.2008, 17:58

Re: hans sachs haus 10 tage vor der eröffnung ,,besichtigung

Beitrag von lilalu »

WeNe hat geschrieben:Bild
Da hast du ein schönes Foto gemacht,gefällt mir sehr.
Ich verbinde viele schöne Erinnerungen an das alte H-S-H .An das neue wird es keine geben!Die finden hier statt. :D

Antworten