Goldbergplatz

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Buer 8 Uhr

Beitrag von remutus »

BildBuer Goldbergplatz - Fotografik

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Buer 7 Uhr

Beitrag von remutus »

BildGoldbergplatz

Benutzeravatar
gutenberg
† 26.10.2015
Beiträge: 1309
Registriert: 14.04.2009, 18:42

Fällt mir auf

Beitrag von gutenberg »

Was mir einfällt:

1. Das Foto ist gut. Stimmungsvoll und, auf seine Art, sehr ausdrucksstark.

2. Buer ist meine Liebe. Und als Buer noch MEIN Buer war. sah man auch in den dunklen Monaten um die abgebildete Zeit am Goldbergplatz vor lauter Leuten die Menschen nicht.
Buer heute hat 3 Männer in Leuchtwesten zu bieten. Auch diese offensichtlich zur Papierkorb-Task-Force gehörend. Also nicht freiwilig in der Stadt...

3. Nomina Omina sunt: Es gibt keine goldenen Berge mehr im Revier.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

Morgens um 7 Uhr? Was haben die Leute denn zu Deiner Zeit da gemacht?

Benutzeravatar
gutenberg
† 26.10.2015
Beiträge: 1309
Registriert: 14.04.2009, 18:42

Verzeihung

Beitrag von gutenberg »

remutus hat geschrieben:Morgens um 7 Uhr? Was haben die Leute denn zu Deiner Zeit da gemacht?
Lieber Remutus!

Ich habe es für den früheren Abend gehalten-

Zu meiner Zeit, die wohl lange vor Deiner lag, war auf dem Goldbergplatz die Hölle los, wie man so schön sagt. Viele der Handwerksbetriebe, die es einstens noch in Buer-Mitte gab, ich denke da an Druckereien, Ankerwickeleien, Schreinereien und sowas in der Art, begannen um 7.15, spätestens um 7.30 Uhr (Die "Stifte" mussten eine Viertelstunde eher da sein, weil sie die Werkstatt vorheizen mussten. Damals war es im Februar häufig noch Ar...kalt). Die Berufsschulen begannen ebenfalls um diese Zeit, waren aber schon angeheizt. Busse und vor allem die Straßenbahnen brachten pausenlos Menschen zu ihren Arbeitsplätzen in unserer Stadt. Man kann sagen, "von wegen früher war alles besser...ha....ha". Das mag stimmen und stimmt sogar. Früher war alles früher, aber nicht besser, wie Herr Malmsheimer so schön sagt. Eines kann man über das frühere Buer jedoch nicht sagen, das morgens um sieben nur 3 Mann auf dem Goldbergplatz standen.

Also, habe bitte Verständnis dafür, dass ich die Zeit falsch eingeschätzt habe.

Der Kunst Deines Fotos tut das eh keinen Abbruch.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

Ja gutenberg, das tausendfeurige Gelsenkirchen habe ich nicht mehr kennengelernt, hier ist erst seit 25 Jahren meine Heimat. Den Goldbergplatz konnte ich mir frühmorgens belebt nicht vorstellen, da ich mir Buer immer als Weiße-Kragen-Standort vorgestellt habe, wo die Menschen etwas später in die Hufe kommen und allenfalls am Busbahnhof etwas Umsteigeverkehr herrscht.
Es freut mich, dass Dir das Foto gefällt.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

BildGoldbergplatz im April 2014 10 nach 7 - Fotografik

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

BildHaltestelle Buer Kunstmuseum im Dezember 2013
Fotografik

Benutzeravatar
gutenberg
† 26.10.2015
Beiträge: 1309
Registriert: 14.04.2009, 18:42

Sprachlos

Beitrag von gutenberg »

@ remutus

Das ist nicht nur als Grafik sehr gut gemacht, das ist auch eines Deiner Superspitzen-Fotos. Von der Perspektive bis zur Stimmung der Farben: Einfach Klasse.
Du hast die Straßenbahnhalte vor Jansens Pommesbude in den Time Square Downtown Buer verwandelt.
Klasse!

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2658
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

Danke gutenberg, das freut mich.

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

23.12.14

Da hat aber jemand viel Holz vor seiner Pizza - "hütte"
Bild

Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Frage an die Historiker und Telefonbuchsammler :-):

Es gab den berühmten Flachbau an der Ecke De-la-Chevallerie-Straße, der ehemals die Goldschmiede Vieth und die Bogestra-Verkaufsstelle beheimatete:
Heinz O. hat geschrieben: Bild
(Foto: Uli Tyrichter)
Auf alten Fotos ist in den späteren Räumen der Bogestra noch ein Klamottenladen zu sehen, der eventuell "Mode-Eck" hieß (siehe z.B. hier).

In meiner Erinnerung gab es zwischen diesen beiden Mietern noch einen weiteren, nämlich eine Imbissbude. Ich datiere das auf die Zeit um 1984. Und ich war mir bis gerade sicher, daß es sich bei dieser Imbissbude um eine zweite Niederlassung von Jansen gehandelt hat!

Mein Weltbild kam allerdings gerade in einer Diskussion in einer Facebook-Gruppe über Buer in's Wanken. Eine andere Benutzerin schrieb nämlich, bei der Imbissbude handelte es sich nicht um Jansen, sondern um Zitz, die nach dem Brand ihres alten Gebäude neben der "Käseglocke" dorthin umgezogen sind.

Weiß jemand mehr? Jansen, Zitz, oder noch anders? Kann jemand den Mietern sogar noch Jahreszahlen zuordnen? (Auch in dem Punkt gab es in der Diskussion einige Verwirrung.) Ich habe es ganz grob so in Erinnerung:

??? bis ~1985: Imbissbude
~1985 bis ~2002 (könnte auch noch länger gewesen sein): Bogestra
~2002 bis zum Schluss: Obst und Gemüse Wellpoth
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16654
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

timo hat geschrieben:[...]
Weiß jemand mehr? Jansen, Zitz, oder noch anders? Kann jemand den Mietern sogar noch Jahreszahlen zuordnen?
hallo timo, laut Adressbuch der Stadt Gelsenkirchen von 1980 befand sich dort der Imbiss Rolf Zitz.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Benzin-Depot hat geschrieben:hallo timo, laut Adressbuch der Stadt Gelsenkirchen von 1980 befand sich dort der Imbiss Rolf Zitz.
Hallo Benzi,

ich hatte voll und ganz auf Dein Archiv gezählt. Danke! :-)

Daß Jansen später die Räumlichkeiten von Zitz noch für kurze Zeit übernommen hat, kann man ausschließen, oder?

Gruß,
Timo
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16654
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

timo hat geschrieben:Hallo Benzi,

ich hatte voll und ganz auf Dein Archiv gezählt. Danke! :-)
*lach* bitteschön, timo :winken:
timo hat geschrieben:Daß Jansen später die Räumlichkeiten von Zitz noch für kurze Zeit übernommen hat, kann man ausschließen, oder?

Gruß,
Timo
damit bin ich im Moment ein wenig überfragt.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten