Was sind eure Highlights in Gelsenkirchen

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Was sind eure Highlights in Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Übertrag aus dem WAZ Forum

Verfasst am: Mittwoch, 20. September 2006, 09:35 Titel: Was sind eure Highlights in Ge?

gesupporter:

Hallo zusammen,
ich würde gerne mal von euch erfahren, warum das Leben in Gelsenkirchen für euch so lebenswert ist,was ihr so hervorheben würdet wenn euch jemand nach den Vorzügen von Gelsenkirchen fragt.Was es ist, ist vüllig euch überlassen, Gebäude, Erfahrungen mit Nachbarn,Verkehrslage, völlig egal...

P.S.: Bitte wirklich nur positive Sachen, dies soll mal ein Optimisten Thread sein, wenn jemand nörgeln möchte, dem steht es frei einen eigenen Thread zu eröffnen :wink:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Mittwoch, 20. September 2006, 21:36

donmart:

Für mich ist das abens erleuchtete Consol-Fördergerüst ein Signal zum Aufbruch in GE. Ist schon klasse was hier auf die Beine gestellt wurde.

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Mittwoch, 20. September 2006, 22:23


chris34ge:
donmart hat Folgendes geschrieben:
Für mich ist das Abends erleuchtete Consol-Fördergerüst ein Signal zum Aufbruch in GE. Ist schon klasse was hier auf die Beine gestellt wurde.
Genau das ist für mich kein Signal zum Aufbruch.....

Was bewirkt das blaue Fördergerüst wirklich??? Für mich nur ein Lebensprojekt irgenwelcher Phantasten :!:

In Gelsenkirchen Bismarck wird kaum noch Deutsch gesprochen, Frauen und auch Männer zwangsverheiratet, "gesunde" Geschäfte sterben, dafür der ja "achso" wirtschaftförderde Wettbüro-Dönerladen-Yesilmarket Boom........

Da kommen wohl irgendwelche Leute die ja im schönen Resse wohnen mit ihrem Volvo nach Bismarck um irgenwelche künstlerischen Spinnereien zu verwirklichen!!!

Höre jetzt besser auf zu schreiben, diese ganzen grünen und linken und Alt 68er Spinnereien bringen nix, bekommem irgendwelche Fördergelder und machen alles kaputt............................

Gute Nacht Bismarck, Gelsenkirchen und bald ganz Deutschland :evil:

Christoph

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 07:07

damemitderlampe:

Nur "optimistisches" zu schreiben ist schwierig.
Ich finde z.B. das IBA / Emscher Radwegenetz wunderbar, nur nicht den "wassergebundenen" Belag.

Ich finde die Umgestaltung der kleinen Plätze zu Ruhe / Aktivitätsinseln gut, Elisabethplatz, Garcia Lorca Platz, etc. jüngst den Spielplatz in Bulmke.

Über die Gestaltung oder Konzeption ... soll ja nicht geredet werden ... optimismus :wink:

Einige wunderbar renovierte Viertel, einige Parks, die verschiedenn Haldenmonumente, die Fußgängebrücken Hattinger Straße und BUga Gelände.

Ich mag die Kraft der Menschen hier, die sich und die Stadt trotz allergrößter Probleme noch nicht völlig aufgegeben haben.

Kritisches soll ja nicht geschrieben werden... :roll:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 08:58

gesupporter:

@dame..
Naja, der Thread sollte etwas Optimismus verbreiten aber kritisiert wurde ja schon.Also bitte, dann mal Feuer frei...

Meine Pro´s:
Was mir an Ge gefällt, das ist die Arena, das Sportparadies,der "neue" Bahnhof,Berger Feld,Schloss Horst,die vielen Sportvereine, das HSH ( man höre und staune), der "neue" Ruhr Zoo,die Kleingärtenanlagen,Nordsternpark,Karl am Kanal,der rückbau am Tossehof,Himmelstreppe,Umbau zu Lofts an der Leithestraße,Musiktheater,Gelsennet ..

Kritik:
Mangelnde Auswahl an Geschäften in der Stadt,Bismarckstraße,die Baustelle in der Alma Siedlung ( ob es jemals was wird?) ,KiTa Diskussion,HSH Blamage...

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 10:02

damemitderlampe:


die Bleckkirche, die vielen kleinen versteckten Galerien -z.B. kleine Galerie, Ferdinand-Ude, Kabuth, die Künstlersiedlungen z.B. Halfmannshof, Rheinelbe, die Nähe zum Unser Fritz in Wanne,
die vielen verschiedenen Bands, die in Gelsenkirchen proben und Musik machen, Theaterprojekte, kurz: dass es ein unglaublich buntes, kreatives brodelndes künstlerisches Leben gibt,
ich mag zufällig mitgehörte Gespräche von älteren Menschen, (Berg)Arbeitern, die in eigenem Stil die Welt erklären, ich mag die Kioske, Buden, türkische Gemüseläden, das Müllers Mühle Logo Männchen, Glasmeiers GasballonBall, die Rehe an der Emscherbruchkippe, den Stadtwald, Rotthäuser Hinterhöfe, den Nachtblick von Buer auf Veba,
jahzehntelange Loskill Förderung der GE-Kultur in der WAZ,

Kritik:
ich mag die rot-schwarz-grünen statischen Seilschaften in Politik und Verwaltung nicht, ich mag das Hans-Sachs-Haus-Einlullkartell von CDU-SPD-Grünen und Verwaltung nicht, ich mag nicht, dass im sozialen Dienst tätige ständig Knöllchen fürs Falsch-Parken bekommen, ich mag ballonseide-gekleidete-bierflaschen-träger nicht, ich mag die Beschaffungskriminellen, die alte Damen auf Friedhöfen überfallen so wenig, dass ich besser so einen nicht erwischen dürfte, ich mag die Ferrari-Zuhälter nicht,

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 11:49

cpain:

Ich habe den Eindruck, in GE wird sehr viel Geld für oberflächliche, optische Kosmetik bzw. das Kaschieren der eigentlichen Hässlichkeit der Stadt verballert. Irgendwelche Kunst- und Kulturevents blablabla...

Ich glaube nicht, daß irgendetwas davon dazu dient, langfristig Arbeitplätze zu schaffen bzw. anstatt immer nur Folgekosten zu verursachen, auch mal Geld INS Stadtsäckerl bringt.

Gelsenkirchen hat eine hervorragende Anbindung an die Transportwege, warum schaffen es die Verantwortlichen nicht, hier solide Industriebetriebe anzusiedeln ??

Das erinnert mich an die Altsünde bzgl. der Opelwerke: "Wir haben doch die Kohle, was sollen wir mit einer Automobilfabrik ??"

Wir hätten in der Folge jetzt wahrscheinlich eine "Uni Gelsenkirchen" mit einem daraus resultierenden Nachtleben a la (jetzt nur "Allah") Bermuda-Dreieck !!

Und so wird immer noch gepennt. Der Stadt GE wird versucht, eine oberflächliche Fassade überzustülpen aber es steckt keine Substanz dahinter.

Kunst und Kultur hat ihre Berechtigung wenn Geld "übrig" ist...bringt eine Stadt wie GE aber nicht wirklich weiter und verursacht nur Kosten.

Aber Hauptsache die Kultur- und Künstlerlobby suhlt sich wieder in ihrem "Wichtig"-Image !!

Außen hui und Innen Pfui !!

--------

Die biersaufenden Jogginghosen-***** werden immer mehr und gehen mit tierisch auf den Sáque !!
Wenn man die mal ans Malochen kriegen würde...

_________________
I know that my prolonged silence has caused much unrest among you, my unbathed hordes of cyber-slaves, but fear not!


Zuletzt bearbeitet von cpain am Donnerstag, 21. September 2006, 13:15, insgesamt 2-mal bearbeitet

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 12:56

damemitderlampe:

ich mag es, dass "weiche Standortfaktoren" endlich auch in Gelsenkirchen eine Rolle spielen, Kunst und Kultur, attraktive Umgebung und gute Verkehrsanbindung helfen, das miese Image zu ändern, was auch für neue Industrieansiedlungen wichtig ist. :wink:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 13:18

dennisbartel:

...ich bin hier geboren und zuhause und liebe meine Stadt mit all ihren Problemchen und Fehlern. Manchmal gerade diese.

Das ändert nichts daran dass ich gerne so manches ändern würde (die soziale Schieflage beispielsweise).
Das tut meiner Zuneigung für GE aber keinen Abbruch.
Am allerliebsten schnuppere ich Nachts den Geruch der Luft in dieser Stadt, ob in Sutum, Erle oder Altstadt. Ich bilde mir immer ein dass dies was ganz Besonderes ist, haltet mich für bekloppt, aber das ist eben mein zuhause.

_________________
Noch mehr von meinem Senf finden Sie in meinem Blog: http://dennis.initiative-links.de

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Schalke - das Fußballparadies im Revier

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 13:24

rothfuxx:


Meine Hightlights in Gelsenkirchen sind AufSchalke, die Schalke-Geschäftsstelle mit den freundlichen Damen und die Kurt-Schumacher-Straße mit den tollen Fan-Kneipen

_________________
Was hülfe es mir, wenn ich die ganze Welt besäße, aber Schaden an meiner Seele nähme?

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 13:48

zimmera:
damemitderlampe hat Folgendes geschrieben:
die Bleckkirche, die vielen kleinen versteckten Galerien -z.B. kleine Galerie, Ferdinand-Ude, Kabuth, die Künstlersiedlungen z.B. Halfmannshof, Rheinelbe, die Nähe zum Unser Fritz in Wanne,
die vielen verschiedenen Bands, die in Gelsenkirchen proben und Musik machen, Theaterprojekte, kurz: dass es ein unglaublich buntes, kreatives brodelndes künstlerisches Leben gibt,
ich mag zufällig mitgehörte Gespräche von älteren Menschen, (Berg)Arbeitern, die in eigenem Stil die Welt erklären, ich mag die Kioske, Buden, türkische Gemüseläden, das Müllers Mühle Logo Männchen, Glasmeiers GasballonBall, die Rehe an der Emscherbruchkippe, den Stadtwald, Rotthäuser Hinterhöfe, den Nachtblick von Buer auf Veba,
jahzehntelange Loskill Förderung der GE-Kultur in der WAZ,

Kritik:
ich mag die rot-schwarz-grünen statischen Seilschaften in Politik und Verwaltung nicht, ich mag das Hans-Sachs-Haus-Einlullkartell von CDU-SPD-Grünen und Verwaltung nicht, ich mag nicht, dass im sozialen Dienst tätige ständig Knöllchen fürs Falsch-Parken bekommen, ich mag ballonseide-gekleidete-bierflaschen-träger nicht, ich mag die Beschaffungskriminellen, die alte Damen auf Friedhöfen überfallen so wenig, dass ich besser so einen nicht erwischen dürfte, ich mag die Ferrari-Zuhälter nicht,

dein "paradies" dürfte doch wohl die bochumer Straße sein, gefolgt von ge-hassel......!

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 13:52

zimmera:

damemitderlampe hat Folgendes geschrieben:
ich mag es, dass "weiche Standortfaktoren" endlich auch in Gelsenkirchen eine Rolle spielen, Kunst und Kultur, attraktive Umgebung und gute Verkehrsanbindung helfen, das miese Image zu ändern, was auch für neue Industrieansiedlungen wichtig ist. :wink:
kulturelle höhepunkte in ge:
bochumer Straße, ückendorf
achternbergstrasse, rotthausen
polsumer Straße und siedlung in hassel

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 13:53

damemitderlampe:
zimmerra hat Folgendes geschrieben:
dein "paradies" dürfte doch wohl die bochumer Straße sein, gefolgt von ge-hassel......!
Stimmt: Hassel habe ich vergessen, Bonni und die Musikschule!

Übrigens, wer wie Sie nicht einmal in diesem Thread in der Lage ist, auch positive Seiten zu beschreiben, scheint in echten seelischen Nöten zu sein.

Irgendetwas müssen doch auch Sie an Ihrer Heimatstadt lieben... oder sind Sie so Bindungslos / Unfähig? :roll:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 14:03


dennisbartel:

@DamemitderLampe
Es geht das Gerücht um, dass zimmera gar nicht exisitiert sondern von der WAZ bezahlt wird um uns auf trab zu halten.
Das klingt zwar komisch, aber mal im Ernst:
So ein Mensch kann doch nicht echt sein! :D

_________________
Noch mehr von meinem Senf finden Sie in meinem Blog: http://dennis.initiative-links.de

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Verfasst am: Donnerstag, 21. September 2006, 14:15

damemitderlampe:
dennisbartel hat Folgendes geschrieben:
@DamemitderLampe
Es geht das Gerücht um, dass zimmera gar nicht exisitiert sondern von der WAZ bezahlt wird um uns auf trab zu halten.
Das klingt zwar komisch, aber mal im Ernst:
So ein Mensch kann doch nicht echt sein! :D

In der Tat, da sitzen Sie einem Gerücht auf! Zimmera ist die Rache von buerschen Lokal-Redakteuren an der WAZ - mangelnde Solidarität :wink: und ist in ECHT ein Computerprogramm :D

Antworten