Was sind eure Highlights in Gelsenkirchen

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Ich kann es auch nicht genau beschreiben, warum ich stolz bin, hier zu leben. So schön ist GE wirklich nicht, aber "zu Hause ist man da, wo man geliebt wird."

Ich bin hier groß geworden, ich vermisse nichts, ich komme überall hin, wohin ich will. Nach vielen Jahren Schmutz und Russ ist es hell geworden in meiner Stadt, ich fühle mich hier einfach wohl. Urlaub mache ich im Norden an der See oder in Dänemark, weil die Nordischen auch so klar und direkt sind, wie die Gelsenkirchener. Kein drum-herum-Geschwafel!

Ich ärgere mich über die Dösköppe, die ihren Dreck und Müll, angefangen bei der Zigarettenkippe, über Hundehaufen, Farbeimer, Müllsäcke, Pommes-Schalen usw. überall rumwerfen und liegenlassen - dafür habe ich in unserer Stadt kein Verständnis.

Ich verspüre nicht den geringsten Wunsch, hier wegzuziehen. Und wenn mir ein dicker Lottogewinn vergönnt wäre, würde ich altes Fahrsteigerhaus kaufen und liebevoll wieder herrichten - keinen Neubau mit allem Pomp.

lg45888
Beiträge: 317
Registriert: 08.05.2007, 00:22
Wohnort: 49080 Osnabrück

Was sind GE-Highlights?

Beitrag von lg45888 »

@ all (besonders an Verwaltung):

In der frühen Kindheit (2. - 11. Lebensjahr) habe ich in GE-Buer gewohnt und bin in der Ludgerischule, Brößweg 16, Ostern 1964 eingeschult worden.

Gerne erinner ich mich an die Mutproben, die meine Geschwister, Mitschüler und ich gemacht hatten (z. B. 12 Heuschrecken durch die Briefklappe eines Nachbarhauses stecken. einen "herrenlosen" LKW auf dem freiliegenden Kokereigelände in Gang setzen...ach... ich könnte stundenlang schreiben).

Nach 38 Jahren von Irrungen und Wirrungen, davon 26 Jahre in einem Dorf im Landkreis Cloppenburg (dort war´s auch schön, aber nicht für einen Stadtmenschen wie meiner einer...), habe ich nun wieder "zurück"gefunden.

Nur der Stadtteil hat sich geändert. Aber eine super Lage - der Bulmker Park quasi " vor der Haustür", was will man mehr.

Probleme wird GE hauptsächlich durch das Wegbrechen des Bergbaus haben, daher ist auch z. T. die hohe Arbeitslosigkeit begründet.

Trotz allem: ich werde (hoffentlich noch lange) in GE verweilen können, allen Unkenrufen zum Trotze!

MfG

Lothar

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Ich bin hier aufgewachsen..
Ich mag die doch dörfliche Struktur
..das Kulturangebot....
........die Leute
............das MIR
...............CONSOL
.......................die Kaue
..............................meine Wurzeln
........................................das man immmer Leute trifft, die man kennt
.............................................Multikulti
..................................................JazzART
........................................................mein Cafe Madrid
.................................................................. und vieles mehr

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

axel O hat geschrieben:........................................................mein Cafe Madrid
Café Madrid heißt jetzt "Plaza Madrid". Das Namensrecht an dem alten Namen liegt bei der Vor-Besitzerin, die vom heutigen Besitzer für die Nutzung dieses Namens einen fünfstelligen Betrag forderte ...

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Café Madrid heißt jetzt "Plaza Madrid".

....weiß ich......sitzt einfach noch so drin... :lol: :lol: :lol:



Boahhh....immmer, wenn ich dieses Kuhlmann-Face oben links sehe, bekomme ich negative Vibrations :shock:

Antworten