Kalle Gajewsky Jau watt is datt schön im Kohlenpott 19.5.06

Jazz, Rock, Folk, Chanson, Rocktheater etc.
Bands und Musikprojekte aus Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
pito
Abgemeldet

Kalle Gajewsky Jau watt is datt schön im Kohlenpott 19.5.06

Beitrag von pito »

Kalle Gajewsky live auf einer Veranstaltung des Bürgerforums Hans-Sachs-Haus am 19. Mai 2006 in der Flora:

kalle_gajewsky_jau_watt_is_datt_schoen.wmv (6,8 MB)

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Kalle Gajewsky führt übrigens einen interessanten Blog über die Literaturlandschaft Ruhrgebiet. Das Besondere daran: viele Autoren kann man auch hören!
reviercast.blogspot.com hat geschrieben:... Von der Städtestadt zur Metropole Ruhr, von der Industriekultur zur Kulturindustrie. Das Ruhrgebiet ist spannend. Erleben Sie mit mir den Wandel und die literarische Vielfalt in ausgesuchten Hörbeiträgen. Hier finden Sie zudem Kommentare und Kurzbiografien der beteiligten Personen, Informationen zum REVIERCAST-Projekt, Verweise auf verwandte Projekte sowie aktuelle Nachrichten aus der Literaturszene im Revier. ...
Und hier stellt Karl-Heinz Gajewsky sich selbst vor:

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

WAZ/ Der Westen vom 29.10.2013:
Literatur
Literaturpreis Ruhr würdigt Dokumentarist(en) aus Gelsenkirchen


Essen. Hohe Ehrung für den Gelsenkirchener Karl-Heinz Gajewsky: Er erschafft ein akustisches Denkmal der Revierliteratur und hat mit seinem Projekt reviercast.de nun den Literaturpreis Ruhr zugesprochen bekommen. Am 15. November wird der Preis in Mülheim verliehen.

Wie klingt das Ruhrgebiet?...

http://www.derwesten.de/kultur/literatu ... 15389.html

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Info der Pressestelle der Stadt:
Karl-Heinz Gajewsky erhält den Literaturpreis Ruhr 2013
Oberbürgermeister Frank Baranowski gratuliert dem Gelsenkirchener Literatur-Dokumentaristen

GE. Mit großer Freude hat Oberbürgermeister Frank Baranowski heute erfahren, dass der Archivar und Literatur-Dokumentarist Karl-Heinz Gajewsky mit dem mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis Ruhr 2013 für seine Internetplattform „reviercast.de“ ausgezeichnet worden ist.

Der in Dortmund geborene und in Gelsenkirchen lebende Preisträger stellt auf seiner Internetplatt-form „reviercast.de“ ein einzigartiges Text,- Bild- und Tonarchiv zur Verfügung, das die Ruhrgebiets-Literatur der Gegenwart und der Vergangenheit dokumentiert.
Mit der Preisvergabe würdigen der Regionalverband Ruhr und das Literaturbüro Ruhr das Engagement und die unermüdliche Arbeit des Preisträgers für die Ruhrgebiets-Literatur.
Der Literaturpreis wird am 15. November 2013, 19.30 Uhr, im Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr verliehen.

Zuzu

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

...nach dem Essener WAZ-Artikel: http://www.derwesten.de/kultur/literatu ... 15389.html

...hier nun auch noch die WAZ für Gelsenkirchen zu Karl-Heinz Gajewskis Auszeichnung:

WAZ/ Der Westen vom 29.10.2013:
Auszeichnung
Preis für einen Archivar der Töne

Gelsenkirchen.
Er ist ein Jäger und Sammler. Allerdings nicht von Briefmarken und Bierdeckeln, sondern von Literatur. Karl-Heinz Gajewsky sammelt mit Leidenschaft Originaltöne aus der Literatur des Ruhrgebiets, digitalisiert sie und stellt sie ins Internet. ...

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 16267.html

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

Ich freu mich mit und für Kalle Gajewski!
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Antworten