Karl vom Kanal

Menschen, die in keine Schublade passen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

MarionK
Beiträge: 1
Registriert: 06.06.2012, 23:02

Beitrag von MarionK »

Mach's gut Karl, alter Kumpel... Deine Elli Pirelli wird Dich nie vergessen....

Mein tiefstes Beileid den Hinterbliebenen.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Bild

unten fehlt noch:
Es wäre schön, wenn Ihr Fotos, Plakate und viele gute Erinnerungen mitbringt
damit wir alte Zeiten aufleben lassen können!

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild



„Karl vom Kanal“ ist tot

Am 16. Juni ist das letzte „Bier quatschen“

Viele hundert Motorradfreunde trauern um Karl Rebuschat. Er ist am 4. Juni 2012 im Alter von 81 Jahren gestorben.

Von seinen Freunden wurde er nur „Karl vom Kanal“ genannt. Er betrieb nämlich seit 1968 an der Wallstraße das Horster Motorradmuseum, das sich zum Treffpunkt von Motorradfans aus Gelsenkirchen, dem Ruhrgebiet und auch weit darüber hinaus entwickelte. Viele kamen einfach nur, um auf dem Hof mit Karl und anderen Zweiradfreunden „Benzin zu quatschen“.

Der SPD-Ortsverein Horst-Süd und Heribert Herber vom Teilemarkt laden zu einer „gemütlichen Gedenkfeier“ an „Karl vom Kanal“ ein. Dort soll ganz in seinem Sinne „Benzin gequatscht“ und seiner gedacht werden. Das Treffen findet am Samstag, 16. Juni 2012, ab 16 Uhr im Heiner’s-Biergarten (Am Bugapark 1D, Gelsenkirchen-Horst) statt. Fotos, Plakate und vor allem viele schöne Erinnerungen sollen mitgebracht werden.

Karl Rebuschat war in seinen letzten Berufsjahren Hausmeister an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung. Seine große Liebe aber galt dem Motorrad-Sport. 1968 wurde er Deutscher Motocross-Meister. Seine „Meister-Maschine“ tauschte er im selben Jahr gegen einen Oldtimer, das erste Ausstellungsstück des neuen Museums.

Dort standen bis zu 100 Maschinen, die „Karl vom Kanal“ (übrigens gab ihm WAZ-Fotograf Martin Möller dereinst diesen Namen) aus aller Welt ankaufte. Pokale, Urkunden, Ersatzteile – eine Flut von Ausstellungsstücken sammelte er zwischen Kanal und Emscher.

Bezirksbürgermeister Joachim Gill, der Karl Rebuschat schon seit über 30 Jahren kennt: „Karl war ein Kumpel, einer von uns. Wer Besuchern von Außerhalb ein Stück echtes Ruhrgebiet erleben lassen wollte, musste das Horster Motorradmuseum und Karl vom Kanal besuchen. Das waren immer einmalige Erlebnisse. Beim Pülleken Pils und endlos vielen guten Geschichten verging die Zeit dort wie im Fluge. Karl Rebuschat und sein Horster Motorradmuseum waren Aushängeschilder des Stadtteils. Wir bedauern seinen Tod zu tiefst.“

Das Motorradmuseum hat Karl Rebuschat in seinen letzten Lebensjahren aufgelöst. Der von ihm gegründete Teilemarkt (er sorgt an jedem zweiten Sonntag im Monat für ein Verkehrschaos rund um die Wallstraße) wird seit geraumer Zeit von Heribert Herber geleitet und ganz im Sinne von Karl Rebuschat fortgeführt.
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

Im Namen aller Hinterbliebenen bedanke ich mich für die Anteilnahme.

Bei Detlef Lauster bedanke ich mich für dieses Lied ,das er meinem verstorbenen Vater gewidmet hat.


Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Fleischwurst
Beiträge: 37
Registriert: 04.08.2011, 17:54

Beitrag von Fleischwurst »

Habe ich heute in menem Archiv gefunden.Bild

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Karl vom Kanal

Beitrag von friedhelm »

Ein tolles Zeitdokument

Benutzeravatar
Fleischwurst
Beiträge: 37
Registriert: 04.08.2011, 17:54

Beitrag von Fleischwurst »

Ich habe die Fotos damals für den Karl gemacht (das SW natürlich nicht).
Wer weis wie lange das Haus noch steht ?Bild

Benutzeravatar
Fleischwurst
Beiträge: 37
Registriert: 04.08.2011, 17:54

Beitrag von Fleischwurst »

Noch eins aus dem Archiv.
Karl mit Sohn (alias Boston Man).Bild

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich habe heute in den ältesten E Mails reingeschaut die ich besitze und Fleischwurst schickte mir vor knapp 9 Jahren ein paar Fotos, die ich nun zeigen möchte. Nähere Details zu den Fotos kann ich nicht nennen.
BildBildBildBild.
Danke Hannes und machs gut da oben. Ich denke an Dich.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15620
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

auf dem ersten Foto ist Ellen Werthmann zu erkennen und auf dem zweiten der ehemalige Bürgermeister Kurt Bartlewski
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

insider

Beitrag von kleinegemeine01 »

Das Haus steht noch, diverse Dinge wurden vollbracht wie ein Kamin der zieht und der sich nie ändernde Spruch: "Füße hoch"

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16651
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Heute beim Karl
  • BildTreffen und Teilemarkt beim Karl am Kanal
    Bild
    BildZutritt verboten / Hinterhof von Karls ehemaligem Motorradmuseum
    Hier fand früher der Teilemarkt statt...


    Bildthe Tail Dragger :wink:
    BildWallstraße
    Bild"Werner, ich glaub die Russen sind da...!" :P
    M72 Gespann (BMW R71 Nachbau)
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16651
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

  • Bild Teilemarkt
    BildHierzulande eher selten zu sehen - ital. 50er Malanca Testa Rossa

    Bild
    Bild
    für die Super Combinette

    Bild

    BildBMW R26 mit 25/2 Tank, im "Bobber-Outfit", dem Geschmack des Besitzers entsprechend
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
DonMart
Beiträge: 88
Registriert: 10.09.2007, 16:37
Wohnort: GE-Bismarck

Beitrag von DonMart »

Das war aber in den frühen Morgenstunden. Ich war, leider nach einem Plattfuß, erst gegen 9:30 da. Auf der Seitenstraße war zu diesem Zeitpunkt kaum mehr ein Parkplatz zu finden.

Schöne Bilder. Aber man muss sagen das die Preise für alte Mopeds enorm gestiegen sind!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16651
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

DonMart hat geschrieben:[...]Schöne Bilder. Aber man muss sagen das die Preise für alte Mopeds enorm gestiegen sind!
Dankeschön. Ja, ich hab auch das Gefühl, dass sich die Preise für kleine und "große" Mopeds im Moment auf dem höchsten Niveau bewegen. Bei den Mofas, Mopeds und Kleinkrafträdern dürfte es so sein, dass sich heute viele im "gesetzten" Alter ihre Jugendträume erfüllen oder erneut anschaffen wollen und deswegen bereit sind, auch hohe Preise zu zahlen.
Bei alten Motorrädern dürfte manchmal auch der Spekulationsgedanke eine Rolle spielen.

Die Preise für Ersatzteile sind auch nicht von Pappe. Da kommt bei alten BMW oder Zündapp Motorrädern schnell einiges zusammen.

Für einen originalen Satz Ablend- + Blinkerschalter für die BMW R26-69/S Schwingenmodelle werden schon mal um 350,00 EUR aufgerufen, Nachbauten von VDO Tachometern sind um die 270,00 EUR zu haben.
Verschleißteile, wie Auspuffanlagen für ne 200er Zündapp DB, kosten in mäßiger Qualität zwischen 500,00 - 600,00 EUR.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten