Elisabeth Käsemann

Menschen die Eindruck in Gelsenkirchen hinterlassen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lupo Curtius
Mitglied Verwaltung und Moderator WIKI
Beiträge: 5254
Registriert: 05.12.2008, 18:53
Wohnort: 45896
Kontaktdaten:

Re: urwaldaffen.

Beitrag von Lupo Curtius »

reinhard arniston hat geschrieben:schade , ein zu früher tod,
leider kann man die dame nicht mehr beraten, sich für solche affen im urwald zu opfern !
:evil:
Du hast da wohl was missverstanden. Elisabeth Käsemann hat sich nicht für Urwaldaffen engagiert. Vielleicht solltest du nochmals versuchen, den Beginn dieses Fred sinnentnehmend zu lesen.
8)

Das Gelsenkirchenlexikon zum Mitmachen: WIKI der Gelsenkirchener Geschichten
Wir suchen noch Helfer - warum machst Du nicht mit?

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Das hoffe ich aber auch, dass das ein Mißverständnis war. :x

reinhard arniston
Beiträge: 4
Registriert: 17.04.2010, 08:48

Beitrag von reinhard arniston »

na klar , altenpfeger in rio oder was.
mir tut diese frau einfach unendlich leid.
was die urwaldaffen angeht meinte ich die, die menschen erschiessen, unschuldig .
danke für euren beitrag.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

reinhard arniston hat geschrieben:na klar , altenpfeger in rio oder was.
mir tut diese frau einfach unendlich leid.
was die urwaldaffen angeht meinte ich die, die menschen erschiessen, unschuldig .
danke für euren beitrag.
Es wäre nicht schlecht, wenn du dich so ausdrücken könntest, dass man dich versteht. Für mich sind eh Menschen keine Urwaldaffen!!!
Zuzu

Pixel
Beiträge: 44
Registriert: 08.12.2010, 06:39

Beitrag von Pixel »

<object width="400" height="225"><param name="allowfullscreen" value="true"><param name="allowscriptaccess" value="always"><param name="movie" value="http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id= ... show_title =0&amp;show_byline=0&amp;show_portrait=0&amp;color=00ADEF&amp;fullscreen=1&amp;autoplay=0& amp;loop=0"><embed src="http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id= ... ow_title=0 &amp;show_byline=0&amp;show_portrait=0&amp;color=00ADEF&amp;fullscreen=1&amp;autoplay=0&am p;loop=0" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" width="400" height="225"></embed></object>
Prozesseröffnung "El Vesubio". Der Fall Elisabeth Käsemann

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Heute wäre Elisabeth Käsemann 64 Jahre alt geworden.

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

Anlässlich des 30. Todestages von Elisabeth Käsemann am 24.05.07 hat die “Koalition gegen Straflosigkeit” in Nürnberg die Ausstellung “Elisabeth Käsemann - Ein Leben in Solidarität mit Lateinamerika” eröffnet (mehr dazu siehe unten). Zunächst zeigt aber in nachfolgendem Artikel Esteban Cuya am “Fall Käsemann”, wie schwer deutschen wie argentinischen Behörden die juristische Aufarbeitung der Militärdiktatur fällt.

Späte Wahrheiten

Von Esteban Cuya
..finden sich hier:

http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/004430.html

Silbersurfer
Beiträge: 136
Registriert: 08.06.2010, 15:59

Prozess gegen die Verantwortlichen

Beitrag von Silbersurfer »

Im Prozess gegen den Folterer und Mörder Elizabeth Käsemanns wird nun bald das Urteil fallen.

Spiegel

Silbersurfer
Beiträge: 136
Registriert: 08.06.2010, 15:59

Waz

Beitrag von Silbersurfer »

Schnell und aktuell wie immer, die WAZ

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

sieben Verurteilungen

Beitrag von globalrider »

Späte Strafe für Mord an Elisabeth Käsemann und anderen
Argentinisches Gericht verurteilte sieben Schergen der Militärdiktatur wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit s.


http://www.ag-friedensforschung.de/regi ... mann2.html

globalrider

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

Der Frauentreff Courage verteilte am Samstag Infoblätter auf der Hauptstraße mit folgendem Inhalt:

Morgige Ausstellungseröffnung in deren Räumen zum Leben Elisabeth Käsemanns, sowie die Gestaltung verschiedener Erinnerungsorte in der Stadt.

Außerdem ein großformatiger Hinweis auf den 25. November, den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, mit Veranstaltungen. Herausgegeben vom Gelsenkirchener Frauennetzwerk. Die Bezeichnung von Elisabeth Käsemann als "mutige Internationalistin" hört sich ein wenig nach politischer Vereinnahmung an....

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15615
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Gedenktafel

Beitrag von Heinz O. »

WAZ hat geschrieben:Argentinischer Botschafter Victorio Taccetti enthüllt an der Pastoratstraße eine Gedenktafel für die in seinem Land ermordete Gelsenkirchenerin Elisabeth Käsemann.
weiterlesen
übrigens schreib die WAZ in dem Artikel das es in GE 18 Gedenktafeln gibt.

:!: Es sind weitaus mehr ! :!:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... erungsorte
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Quiqueg
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2012, 11:27

Kleines Andenken an Elisabeth auf dem Ernst-Käsemann-Platz

Beitrag von Quiqueg »

„Am 11.Mai 1947 geboren, am 24. Mai 1977 von Organen der Militärdiktatur in Buenos Aires ermordet gab sie ihr Leben für Freiheit und mehr Gerechtigkeit in einem von ihr geliebten Lande. Ungebrochen im Wollen mit ihr einig, tragen wir unseren Schmerz aus der Kraft Christi und vergessen nicht durch sie empfangene Güte und Freude.“

Mit diesen Worten haben Elisabeth Käsemanns Eltern, Margrit und Ernst im Juni 1977 den Tod ihrer Tochter angezeigt. Zur Erinnerung an Elisabeth möchte ich am 24. Mai, dem siebenunddreißigsten Jahrestag ihrer Ermordung, um 11 Uhr auf dem Ernst-Käsemann-Platz in Rotthausen Blumen niederlegen und ein paar Worte sprechen. Es soll nicht lange dauern, die Leute wollen einkaufen, die Parteien machen Wahlkampf, auch für die herausragend wichtige Europawahl. Ich freue mich über jede(n), die/der kommt.“

Mit meinen paar Worten werde ich nicht viel sagen können. Gründlichere Arbeit wäre vielleicht im GE-Wiki möglich. Besteht Interesse? Es gibt eine Menge Material, darunter Buch und Film „…dass du zwei Tage schweigst unter der Folter“.

Ernst Käsemann, „im Wollen mit ihr einig“, predigte 1981 noch einmal in Rotthausen:
„Niemand soll behaupten, der Klassenkampf habe aufgehört. Er ist vielmehr weltweit geworden, und wir sind zumeist mit ihm einverstanden, weil unsere eigene Gesellschaft davon profitiert.“

Eva Teufel, Elisabeths Schwester:
„Elisabeth war ihrem Vater nicht unähnlich. Mein Vater hat überlebt. Elisabeth bezahlte für das Festhalten an ihren Überzeugungen mit dem Leben. Die damaligen Machthaber der Gerechtigkeit zuzuführen ist eine langwierige, zähe, mühsame Anstrengung.“

Sie hatte weitgehend Erfolg. Nicht zuletzt dank des Einsatzes der Familie Käsemann, die in der „Koalition gegen Straflosigkeit“ eine wesentliche Rolle spielt. Als Anwalt für die „Koalition“ arbeitet seit jeher Wolfgang Kaleck, der jetzt auch Edward Snowden vertritt.

Sehr informativ: www.elisabeth-kaesemann.fbs.de . Die Mitarbeiterinnen der Familienbildungsstätte halten nicht nur durch ihre Arbeit das Andenken an „die Namensgeberin unserer Einrichtung“ lebendig. Sie melden sich -auch in diesem Fred - deutlich zu Wort. Hier noch einmal:

„Die Bundesrepublik Deutschland ist in diesem Prozess (gegen die sieben noch lebenden Verantwortlichen des Folterlagers, in dem Elisabeth Käsemann entsetzlich gequält und von dem aus sie mit 15 anderen zur Erschießung abtransportiert wurde) als Nebenkläger aufgetreten. Diesem Schritt müssen nun weitere folgen, das ehrliche Eingeständnis und die offizielle Entschuldigung … für die Versäumnisse der deutschen Diplomatie während der argentinischen Militärdiktatur.“

Wie gesagt, ich freue mich über jede(n) die/der kommt.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16648
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Kleines Andenken an Elisabeth auf dem Ernst-Käsemann-Platz

Beitrag von Benzin-Depot »

Quiqueg hat geschrieben: (...) Zur Erinnerung an Elisabeth möchte ich am 24. Mai, dem siebenunddreißigsten Jahrestag ihrer Ermordung, um 11 Uhr auf dem Ernst-Käsemann-Platz in Rotthausen Blumen niederlegen und ein paar Worte sprechen. Es soll nicht lange dauern, die Leute wollen einkaufen, die Parteien machen Wahlkampf, auch für die herausragend wichtige Europawahl. Ich freue mich über jede(n), die/der kommt.“ (...)
das ist eine schöne Geste. Hoffentlich kommen trotz der kurzfristigen Ankündigung (falls ich im Vorfeld eine Mitteilung übersehen haben sollte, bitte ich um Entschuldigung) etliche Mitbürger, um gemeinsam der Ermordung Elisabeth Käsemanns zu gedenken.
Ich selbst bin leider durch meine Arbeit verhindert.

Quiqueg hat geschrieben:
Wie gesagt, ich freue mich über jede(n) die/der kommt.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

In der heutigen WAZ:

Auch Courage-Frauen und AUF-Mitglieder laden zum Gedenken.

Ort: Gedenktafel Hauptstraße 40
Zeit: heute 13 Uhr

Antworten