Von-Wedelstaedt-Park

Öffentliche Grünanlagen, Parks und Gärten der Stadt zum genießen und spielen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
DerÜckendorfer
Beiträge: 80
Registriert: 17.06.2009, 20:43
Wohnort: NichtMehrÜckendorf

Beitrag von DerÜckendorfer »

War heute auch mal wieder in unserem Ückendorfer "von-Wedelstedt-Park" spazieren und habe auch mal spontan ein paar Bilder geschossen!
Sind Handy-Pics und leider daher nicht die beste Qualität...Zudem war mein Akku alle...
Aber da ich Urlaub habe und die nächsten Tage ja schön bleiben soll werd ich mit meiner richtigen Cam ein paar Neue schiessen!

Der schöne Teich der vor nicht allzulanger Zeit "überholt" wurde...
Bild
Bild
Bild
Bild
Das Häuschen des Park-Wärters...
BildBild
Wenn mich nicht alles täuscht ist das der "Lindenstein"?! ein zweiter Stein liegt gegenüber vom Eingang und müsste der "Findling" sein?! Oder liegt da noch ein Dritter...
Bild

Greetz DerÜckendorfer

pito
Abgemeldet

Gärtnerhaus

Beitrag von pito »

Bild
ohne Jahr

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Ganz sicher, im nächsten Leben werde ich Gärtner.

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

Bild

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

DThamm hat geschrieben:Ganz sicher, im nächsten Leben werde ich Gärtner.
Hoffentlich baust Du dann auch so schöne Parks wie den Süd-Park und den Stadtgarten Gelsenkirchen.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Karlheinz Rabas schrieb Folgendes:
Hoffentlich baust Du dann auch so schöne Parks wie den Süd-Park und den Stadtgarten Gelsenkirchen.
In einem so feudalen, aristokratischen Gärtner-Palast, kommen kreative Ideen rein zwangsläufig. Ich werde mir Mühe geben!

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Der da wohnte, war "nur" Gärtner. Die Ideen zur Gestaltung kamen nicht von ihm, sondern von zwei Gartenbauarchitekten, einem aus Oberhausen und einem anderen aus Düsseldorf. Was aber nicht heißt, dass sich der dort wohnende Gärtner nicht genauso um den Park verdient gemacht hat.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Josel hat geschrieben:Der da wohnte, war "nur" Gärtner. Die Ideen zur Gestaltung kamen nicht von ihm, sondern von zwei Gartenbauarchitekten, einem aus Oberhausen und einem anderen aus Düsseldorf. Was aber nicht heißt, dass sich der dort wohnende Gärtner nicht genauso um den Park verdient gemacht hat.

J.
@ Josel

Nach meinen Informationen hat dort der spätere Gartenbaudirektor Ludwig Simon gewohnt. Oder liege ich da falsch?

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Ja, das sehe ich auch so, aber 100%ig sicher bin ich nicht.

Ludwig Simon, geb. 1870, kam gebürtig aus dem Erzgebirge, war dort auch zum Gärtner ausgebildet worden. Um die Jahrhundertwende, als in Ückendorf der Park angelegt wurde, war er aber wohl schon in unserem Teil Preußens als Gärtner tätig, nämlich in Iserlohn und Remscheid. Ich vermute, daher kannte ihn von Wedelstaedt, der seine "Lehrzeit" als Amtmann auch dort verbracht hatte (weiß ich aber nicht genau!). Jedenfalls auf seine Initiative kam Simon als Obergärtner nach Ückendorf, und von Wedelstaedt war noch Jahre später voll des Lobes für Simons Pflege des Ückendorfer Parks (die Rosen, die Bäume, der Teich, der schwierig zu pflegen war!)

Ückendorf wurde dann zu GE geschlagen (Skandal!) und von Wedelstaedt wurde später Oberbürgergermeister von GE. Als der damalige GE-Stadtgarteninspektor Balkenohl starb, gelangte Simon auf diese nun vakante Position nach GE (Zufälle gibts!). Manche meinen, von Wedelstaedt wollte auf diese Weise die Ückendorfisierung von Gelsenkirchen vorantreiben (nee, war ein Scherz).

Ich habe keine Fotos oder Belege, dass Simon das besagte Gärtnerhaus bewohnt hat. Das muss aber nix heißen, weil es von "Gevatter Philipp", dem Braunbären, auch kein Foto gibt, obwohl ihn alle alten Ückendorfer kennen. Was mich irritiert: Es gibt Bulmker Mitbürger, die behaupten, dass Simon im dortigen Gärtnerhaus gewohnt haben soll. (Auch der Bulmker Park hat ein solches Haus, das aber nicht so schön ist, weil es nicht im "Schweizerischen Fachwerkstil" erbaut ist.) Es kann natürlich sein, dass das erst in der Phase war, als Simon schon GE-Stadtgarteninspektor war, wer weiß.

Von Wedelstaedt hat seine Ückendorfer Amtmann-Villa jedenfalls nicht aufgegeben, als er GE-OB wurde.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
Hab heute nochmal ne Aufnahme vom alten Gärtnerhaus gemacht. Ist sehr runtergekommen.
Die Schlagläden unten waren zu. An der Haustür stand der Name " Remy"
Verwandtschaft mit Remy Osterfeldstraße oder Festweg?
Bild

Links am Tor zum Hof stand ein Schild " Gelsendienste "

Wolle

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Der Park ist Bestandteil der Route der Industriekultur "Historische Parks und Gärten".

Guckst Du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Route_der_ ... %C3%A4rten

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

von waldbröl hat geschrieben:Tach gesacht :D
Hab heute nochmal ne Aufnahme vom alten Gärtnerhaus gemacht. Ist sehr runtergekommen.
Die Schlagläden unten waren zu. An der Haustür stand der Name " Remy"
Verwandtschaft mit Remy Osterfeldstraße oder Festweg?
Bild

Links am Tor zum Hof stand ein Schild " Gelsendienste "

Wolle
Leider ist die Situation heute so gut wie unverändert.

Guckst Du:
Bild

Immerhin ist die Treppe gestreut... :!:


Nun ist auch die für den Park charakteristische Trauerweide weg! :?

Guckst Du:
Bild

Weiterhin können es ein paar Lebensmüde einfach nicht lassen das Eis zu betreten. :twisted:
Zuletzt geändert von brucki am 05.02.2012, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Die Weide hatte schon vor Jahren ihre eigentl. Krone lassen müssen, weil der Baum offenbar krank war. Das konnte man inzwischen kaum noch erkennen. Offenbar war der Stamm nun endgültig nicht mehr zu retten.

Wo sind eigentlich die Enten?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Josel hat geschrieben: Wo sind eigentlich die Enten?
J.
die Enten sind im Bulmker Park :wink:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 014#340014
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
Gartenfreund
Beiträge: 781
Registriert: 22.07.2008, 14:21
Wohnort: Beckhausen

Beitrag von Gartenfreund »

brucki hat geschrieben:
von waldbröl hat geschrieben: Links am Tor zum Hof stand ein Schild " Gelsendienste "

Wolle
Leider ist die Situation heute so gut wie unverändert.

Guckst Du:
Bild

:twisted:
Beitrag gelöscht!

kleine Korrektur:

Ich habe das Haus mit dem Gebäude an der Hohenstaufenallee, Bulmker Park, verwechselt! Sorry!!
Das Böse ist immer und überall

Antworten