Zeche Consolidation (Consol)

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Aus meiner Fotosammlung: Bau des Förderturm über Schacht 3 gegen ca. 1975.
Ein Freund erzählte mir gestern noch über das alljährliche Turmblasen zur Weihnachtszeit. Er ist in der Robergstraße aufgewachsen und hatte direkt viel zu erzählen, als ich ihn auf diesen Thread aufmerksam machte...

Glückauf

Bild

Heute verläuft am Aufnahmestandpunkt ein Weg...

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Noch was von Consol

Beitrag von friedhelm »

Bild

Einweihung im Jahre 1975 - offizieller Pressetermin.

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consol

Beitrag von friedhelm »

Bild

Consol noch mit Malakoffturm, das Stahlgerüst wird gerade von "Eisenwichsern" bearbeitet. Das Foto habe ich vermutlich 1973/74 geschossen.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
So stehen die Fördergerüste von Schacht 3/4 richtig.
Es ist wohl der Abruch von Schacht 3.

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consol

Beitrag von friedhelm »

Bild

Nach einer Grubenfahrt auf Consol: IGBE-Vorsitzender Adolf Schmidt und Dr. Linde

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Schacht 9 hat geschrieben:Bild
So stehen die Fördergerüste von Schacht 3/4 richtig.
Es ist wohl der Abruch von Schacht 3.
Bild
Nach ein paar Tagen gab es kein Strebengerüst mehr auf dem Malakowturm,

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consol-Fördermaschine

Beitrag von friedhelm »

Bild

1975: Blick auf die neue Fördermaschine von Consol

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Sehr schöne Aufnahme der 6-Seilfördermaschine!
Jeder Motor hatte eine Leistung von 4600 kw!!! Die Maschine hatte zwei Motoren und war somit die stärkste in Gelsenkirchen verbaute Fördermaschine.
Die Motoren waren meiner Information nach vorher einzeln an 2 Fördermaschinen auf der Zeche Fritz-Heinrich in Altenessen eingebaut.
Vielen Dank für's Zeigen!
Glückauf!

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Grubenwarte

Beitrag von friedhelm »

Bild

Blick in die neue Grubenwarte (1975) von Consol

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consol - diesmal unter Tage

Beitrag von friedhelm »

Bild

Bruchstrecke im Untertagebetrieb von Consol Anfang der 1980er-Jahre

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15607
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]noch ein paar aus nem alten Fotoalbum, aufgenommen Mitte der 1950er

Consol 3/4/9

Bild
Bild
Bild
Bild

hierbei soll es sich um die Werkskantine handeln
Bild
Schacht 9, bitte übernehmen sie
:wink: [/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

@Heinz O.: da hast Du wieder schöne Fotos ausgegraben. Links vor dem (Kantinen?) Gebäude ist m.e. eine Adler MB aus den 50er Jahren zu erkennen. Wahrscheinlich handelt es sich um das Modell MB 200, da das optisch fast identische Modell MB 250 einen etwas hochführenden Auspuff hat.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Consolfotos

Beitrag von friedhelm »

Da kann ich mich nur anschließen: Tolle Fotos. Ich glaube, in verschiedenen alten Fotoalben schlummert noch so mancher Schatz. Daher bin auch ich immer auf der Suche noch solchen Raritäten, die leider immer weniger werden, weil wohl der "Wert" nicht erkannt wird.

Benutzeravatar
Schalker Junge
Beiträge: 55
Registriert: 15.02.2012, 01:15
Wohnort: Marl

Beitrag von Schalker Junge »

Heinz O. hat geschrieben:[center]noch ein paar aus nem alten Fotoalbum, aufgenommen Mitte der 1950er

Consol 3/4/9

hierbei soll es sich um die Werkskantine handeln
Bild
Schacht 9, bitte übernehmen sie
:wink: [/center]

Wenn mich nicht alles täuscht ist das die Kantine im Sobbehof. Stand am Ende wo der Wendekreis war. Der Sobbehof würde früher zum größten Teil von Gastarbeitern bewohnt. Nur die ersten drei vier Häuser an der Bickernstraße waren nicht von Gastarbeitern bewohnt. Mein Vater hat da in den 60ern als Wachmann gearbeitet.
Gruß
Schalker Junge
----------------------------------------------------------
Ich danke allen die keine Ahnung haben und trotzdem nichts gesagt haben.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Bild
Das von Heinz 0. eingestellte Bild zeigt das Wohnheim für Gastarbeiter der Zeche Consol, Haus Sonnenschein im Sobbehof. Darin befand sich auch eine Kantine.
Im unteren Bild sieht man das Haus und die japanischen Bergleute die dort von 1958 bis 1961 wohnten.

Antworten