Zeche Consolidation (Consol)

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Triode
Beiträge: 434
Registriert: 01.08.2007, 19:04
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Triode »

Consol aus der Luft.
Kite Aerial Photographie.

http://kap-man.de/consol.htm

Benutzeravatar
Pedro Cigar
Beiträge: 586
Registriert: 05.11.2007, 00:02
Wohnort: Alles ist scheisse in GE - Außer in BUER !
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedro Cigar »

Unser Logo unser ConsolBild

Propietario
Beiträge: 432
Registriert: 05.11.2007, 23:46
Wohnort: Spanien und Recklinghausen

Re: Zeche Consolidation 1/6

Beitrag von Propietario »

Gast hat geschrieben:Die Zeche consolidation 1/6 um 1890Bild
Übrigens, Consol, Schacht 1/6 verfügte über eine eigene Leichenhalle. Mir wurde damals von alten Bergleuten berichtet, daß die unter oder über Tage tödlich verunglückten Kumpels, dort für ihre letzte Reise hergerichtet wurden. So war auch die Inneneinrichtung. Habe sie im Jahre 1975 besichtigt, als sie noch im Ursprung bestand. 1976 haben die Schalker Schützen die Halle übernommen, um- und angebaut und als Vereinslokal und Sportstätte umfunktioniert. Der Innenraum der Halle vermittelt einen sacralen Eindruck wegen des Gebälks und der Türen. Kann während der Öffnungszeiten, montags ab 18.00 h, besichtigt werden. Wer es nicht weiß, sie befindet sich auf der Gewerkenstraße 38a, rechts der Weißkaue!

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

Bild

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Re: Zeche Consolidation 1/6

Beitrag von Tekalo »

Propietario hat geschrieben: Übrigens, Consol, Schacht 1/6 verfügte über eine eigene Leichenhalle.
Die gab es auf fast jeder Zeche.

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Nicht nur "fast". Sie gabe es.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Ich dachte da eher an kleine nicht eigenständige Anlagen wie Polsum. Haben die dort auch eine?

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild1926

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2640
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Consol Bismarck Maschinenhalle Nord Sammlung Thiel

Beitrag von remutus »

Stadt und Land machen sehr wenig Werbung für die Maschinenhalle mit der schönen Dampfmaschine und der bemerkenswerten Thiel-Installation und Ullrich Tyrichter sitzt an den Wochenenden (12-18:00 Uhr) oft recht einsam da. Eine bedenkliche Situation, denn eine wenig genutzte Einrichtung weckt die Begehrlichkeit der Rotstifte.
Also, sagt Euren Nichten, Enkeln, Schwippschwagern, Au Pairs, Vettern aus Dingsda, Müllmännern und so weiter bescheid, dass da in Bismarck ein lohnendes Ziel für einen Ausflug steht. Außerdem: Für lau dann jau.

Hier gibt es ein Panorama (Quicktime)dazu:
http://www.g-erbsloeh.de/CO/CMHNP.mov

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Panorama: Top :applaus:
Ulrichs Einsatz: Top :applaus:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

In dem Panorama fallen mir gerade diese Boxen links und rechts auf. Wozu dienen die? Gibts da noch eine Klangkulisse zur Ausstellung?

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2640
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Tönende Maschinenhalle

Beitrag von remutus »

pito hat geschrieben:In dem Panorama fallen mir gerade diese Boxen links und rechts auf. Wozu dienen die? Gibts da noch eine Klangkulisse zur Ausstellung?
Ich hab nie was gehört, aber das wäre doch eine Idee: Maschinengeräusche, Anschlägergeläute oder Kunstklangräume wie von Karavan und Humpert. Hat jemand sowas in der Schublade? Oder jemand komponiert was und macht dann eine Veranstaltung. Ich komm hin.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15607
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

auch bei ebayBild
Die Entwicklung der Zeche Consollllidation zu Gelsenkirchen 1863- 1913,

Denkschrift zum fünfzigjährigen Bestehen des Werkes.

Inhalt: Die Wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens, Vorgeschichte, Erwerb der Grubenfelder, Bau der ersten Schachtanlage, Die Zeit von 1874 - 1886, Die Gewerkschaft alten Rechts 1863- 1886, Die Gewerkschaft neuen Rechts 1886- 1889, Die Aktiengesellschaft seit 1889,

Consolidation und die Entwicklung von Schalke, Die Techn. Entwicklung des Werkes, Grubenbetrieb, Kohlenaufbereitung und Kokereibetrieb, Kraftwirtschaft, Die Gewerkschaft Fürst Leopold.
Artikelnummer: 300175958388
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Weiß jemand, welchen Zweck die Rohrleitung (siehe Bild) erfüllt? Sie kommt bei Consol aus dem Boden, verläuft dann an der ehemaligen Erzbahn-Trasse und verschwindet hinter der Autobahnmeisterei wieder im Boden. Bei Google Earth kann man auch erkennen, dass sie bei dem Umbau zum Consol-Park umgelegt wurde. Sie scheint also noch einen aktiven Nutzen zu haben. Was fließt dort durch? Grubengas?

Bild

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass diese Leitung hinter dem Kaufpark wieder aus dem Boden kommt, bis zur Erdbrüggenstraße verläuft und dann wieder im Boden verschwindet...

Bild


Grüße

Stephan
Anglizismen sind Bullshit!

Benutzeravatar
DrMurkes
Beiträge: 290
Registriert: 27.11.2007, 18:39

Schacht 2

Beitrag von DrMurkes »

Konsol Schacht 2
Konsol förderte 1910 schon 1 660 780 Tonnen. Genug um das damalige Berlin auf ein Jahr mit Kohle zu versorgen.Bild

Antworten