Das Google-Earth-Rätsel

Alles, was es sonst noch zu bequatschen und zu begucken gibt.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

Emscherbruch hat geschrieben:Dann solltest Du es vor den Metalldieben retten und ein Denkmal daraus machen :shock:
also das gelände ist umzäunt, weswegen man dort nicht so einfach mit einem lkw vorfahren kann. und was wiegt so ein rad? 2t? ansonsten stände das rad schon längst hier im garten.. :P

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Das besprochene Rad ist eine Seilscheibe!

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

@ karlheinz rabas: den begriff hatte ich letztens noch gesucht. danke für den hinweis!

Stefan P.
Beiträge: 10
Registriert: 17.07.2007, 11:10
Wohnort: Dorsten

Beitrag von Stefan P. »

Sehr interessant. Und, haben wir ein neues Rätsel ?? :D
MfG
Stefan P.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Jau, ein hamwa noch:

Bild

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

oje, halfpipes und andere rollschuhfahrhindernisse sind nicht mein thema. keine ahnung, wo die sich befinden.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15623
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

ich weiß wo ! Wir befinden uns im schönen Stadtteil Erle, zwischen Williy Brand Allee und Hermann Str., oder auch hintem Sportplatz von Erle 08 !

jetzt habe ich nur das Problem das ich kein neues Rätsel einstellen kann, weil das mit dem Google bei mir nicht klappt.

Kann jemand übernehmen ???????????

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Der Ort stimmt genau!

@ Heinz O.
Man benötigt nicht unbedingt Google Earth!
Versuch's mal hiermit:
http://maps.google.de/maps

Im Eingabefeld "Gelsenkirchen" eingeben und auf "Maps-Suche" klicken. Am oberen rechten Kartenrand auf "Satellit" umschalten, mit den Steuerelementen im Bild oben links navigieren und zoomen.
Oder einfach mit der Maus den Bildauschnitt verschieben und mit dem Mausrad (falls vorhanden) rein- und rauszoomen (geht auch mit der "+" bzw. "-" Taste).

Sollte mit jedem aktuellen Browser funktionieren. Wir warten... :)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Zeche Ewald

Beitrag von Emscherbruch »

Die besagte Seilscheibe von Zeche Ewald aus der Fußgängerperspektive...
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... &start=360

Bild

Am Zaun steht eine Leiter :o
Bild

Jetzt fehlen nur noch 100 Mann zum Tragen.

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

@ emscherbruch: jau, wollte mal sehen, ob noch was von ewald/resse übrig ist. zumindest könnte angedacht werden, diese seilscheibe im stadtteil etwas ansprechender zu präsentieren..

danke für die bilder!
Heinz O. hat geschrieben: Kann jemand übernehmen ???????????
ich bin mal so frei..

Bild
Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15623
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Vielen Dank Babapapa :D

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Das sind Bombentrichter aus dem 2. Weltkrieg. Diese hier liegen in der Nähe der Eisenbahntrasse von Zeche Ewald zwischen Herten und der Siedlung Im Eichkamp.

Als Kinder haben wir im Sommer, wenn die Dinger nicht voll Wasser standen, mitten im Wald in diversen Bombentrichtern unsere Buden gebaut. Ein paar stabile Äste als Dach darüber gelegt, alte Teppiche vom Sperrmüll drauf gelegt, das Ganze zur "Tarnung" mit Waldboden bedeckt und mit Farn bepflanzt. Das eigentliche Abenteuer fand dann in unseren Köpfen statt: Was passiert wohl, wenn uns die Waldarbeiter entdecken? Hält das Dach, wenn sich ein Reh versehentlich auf das Dach stellt? Beim nächsten Sommergewitter war der Spaß dann zu Ende, dann stand das Loch wieder randvoll mit Wasser. Und meine Mutter beruhigte sich wieder, weil ich nicht länger jeden Tag total verschlammt nach Hause kam...

Auf dem Bild erkennt man auch nach einem halben Jahrhundert noch das Zeugnis eines Bombenangriffs auf Schacht 7 und 8 von Zeche Graf Bismarck (das Gelände beginnt am linken Bildrand jenseits der Wiedehopfstraße). Wie gut, dass Google Earth zurzeit Winterbilder von Gelsenkirchen verwendet :wink:

Bild

@Babapapa: Liege ich richtig?

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

Emscherbruch hat geschrieben:@Babapapa: Liege ich richtig?
100 punkte! :-)

in dem dickicht des emscherbruchs zwischen neuer weg und ehemaliger kohlenbahntrasse (nun radweg) finden sich diese bombentrichter aus dem 2. weltkrieg. dorthin führen keine pfade etc. so dass man sich den weg schon individuell suchen müsste, um die spuren aus dem 2. weltkrieg zu finden. ob die bomben nun graf bismarck oder ewald in herten galten, vermag ich nicht zu urteilen.

wo finden sich ansonsten noch spuren von dem 2. weltkreig in gelsenkirchen?

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Babapapa hat geschrieben: wo finden sich ansonsten noch spuren von dem 2. weltkrieg in gelsenkirchen?
Hier: Bunker

und hier: Bombenabwürfe auf Schalker Verein

:roll: 8)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

So manche "Spur" befindet sich möglicherweise vor der eigenen Haustür unter dem Pflaster. Wer weiß das schon. Vor ein paar Jahren wurde ein Blindgänger unter der Kreuzung vor der Flora gefunden. Jahrzehntelang war die Straßenbahn drüber gerattert. ...

Antworten