Trägerverein Hugo Schacht 2 e.V.

Die industrielle Vergangenheit Gelsenkirchens zwischen Kohle und Stahl. Alles was stank. ;-)

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Das gesamte Team des Trägervereins ist für mich ein leuchtendes Vorbild für das ganze Ruhrgebiet. Hier sieht man , was man mit harter Arbeit, Zusammenhalt und vor allem Zähigkeit erreichen kann. Das Geld und die Aufmerksamkeit sind der gerechte Lohn dafür .
Für mich und alle anderen wünsche ich mir, daß Schacht Zwei nun öfter geöffnet ist.
Schön wäre es , wenn man mit dem Fahrrad dort hinfahren könnte und zumindest in den
Sommermonaten und am Wochenende mal bei den Hugoranern einkehren könnte.
Ich bin gespannt, was noch kommt.

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Morgen inner WAZ:

Die Woche in Buer
Ein Zeichen der Hoffnung
Gelsenkirchen-Buer, 03.07.2009, Georg Meinert,

Am Schacht Hugo 2 begann diese Woche offiziell der Umbau zum Industriedenkmal und Veranstaltungsort -ein Meilenstein für die Förderer und Retter des Zechen-Ensembles.

Den meisten Kumpels in Buer muss das Herz geblutet haben, als am 28. April 2000 die letzte Förderung des buerschen Traditions-Pütts Hugo anstand. Und es muss in der Seele weh getan haben zu sehen, wie die Zeche niedergebracht wurde. Umso erfreuter können Buers Püttrologen sein, dass das Ensemble von Schacht Hugo 2 - Schachtgerüst, Schachtgebäude und Fördermaschinenhalle - erhalten bleibt. Wenn auch der Anblick von Kaue und Direktion gleich nebenan, vergessenes Überbleibsel, ein erbarmungswürdiger ist.

Aber immerhin: Schacht Hugo 2 darf leben, wird eine Landmarke in Buer bleiben. Wie einst in Horst bei der Schlossrettung ist auch diese Rettung allein durch beharrliches Bürgerengagement zu Stande gekommen. Unermüdlich, manchmal unerbittlich setzte eine Gruppe von Heimatfreunden, Hugoranern und Geschichtsinteressierten den Erhalt durch. Am Ende mit Stadt- und Landessegen, wie sich diese Woche beim Besuch der Honoratioren aus Ministerium, Regierungspräsidium und Rathaus noch einmal zeigte. Der Besuch war auch eine Geste, wie überzeugt das Land von seiner großzügigen Förderung ist.

So viel ist klar, die Unterstützung fließt nicht an ewig Gestrige, sondern an Menschen, die mit Hugo 2 ein Stück buerscher Heimat- und Industriegeschichte bewahren wollen, und zwar in authentischer Form. Die Rettung ist gleichzeitig ein Zeichen der Hoffnung - auf Besinnung, auf einen Neubeginn, auf Kräftebündelung.
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1487
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

postminister hat geschrieben:[...] und zumindest in den
Sommermonaten und am Wochenende mal bei den Hugoranern einkehren könnte.
Dat wär wat: "Biergarten Hugo Schacht II". Schön abends nen lecker Pilsken schlabbern. Hmm! :prost: Natürlich am Stammtisch der GGler!
Hömma!

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Hier gibt es eine Menge Bilder vom Minister und Regierungspräsidenten Besuch am Schacht 2:

http://www.zeche-hugo.com/191316.html

Gruß und Glückauf
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo Klaus,

na, dann schon mal einen Glückwunsch an die Akteure von Schacht2 zum Erfolg bei der finanziellen Unterstützung durch das Land. :D

Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 277
Registriert: 04.05.2008, 10:57

Beitrag von Tim »

Interessanter Fund auf Hugo!

Schwere schlagwettergeschützte Uhr mit Gussgehäuse
- wer weiß schon, wo die mal hing und den Bergleuten anzeigte, welche Stunde geschlagen hat...

Vielleicht am Füllort, vielleicht am Personenbahnhof..... wer will das schon noch genau wissen...

Naja wir schauen mal, ob wir das Ding wieder zum Laufen bekommen.....


GlückaufBild

Grubenwurm
Beiträge: 6
Registriert: 02.04.2009, 20:01
Wohnort: Essen

Beitrag von Grubenwurm »

Interessanter Fund. Wo habt ihr die denn ausgegraben? Das ganze Gelände ist doch platt und in der Verwaltung hätte das Teil wohl selbst in diesem Zustand nicht überlebt.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Vorweihnachtliche Bescherung für das Team rund um Schacht2.
Die Zeche Prosper Haniel in Bottrop hat uns neues Material zur
Verfügung gestellt.Bild
Morgens um neun los. Mal schauen, was wir abstauben können.Bild
Den wollten wir unbedingt haben. Also ab auf den Laster damit.Bild
Während wir den Materialplatz so absuchten, kam Goldgräberstimmung auf.
Alles was nicht niet und nagelfest war, haben wir mitgenommen.
Das Beladen des LKW war dank professioneller ein Klacks.
Beim Abladen haben dann alle geholfen.Bild
Zur technischen Unterstützung haben wir einen alten aber tollen Unimog organisiert.Bild
Zwischendurch eine fachliche Begutachtung.Bild
Es ist spät geworden, dennoch haben wir mit vereinten Kräften alles auf das Gelände gezogen.Bild

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

postminister
Die Zeche Prosper Haniel in Bottrop hat uns neues Material zur
Verfügung gestellt.
Sieht dat nich schon bissken alt aus?

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Für den Schacht2 ist dieses neue Material ein super Geschenk.
Wir werden es natürlich noch restaurieren.
Für die Zeche Prosper war es einfach nur Schrott.
Es kommt eben auf die Perspektive an.
Glückauf

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

Postminister, war doch spässchen. :wink:

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Habich auch so verstanden. Mein Kopp iss nur bissken müde nach allder Maloche .
Woltte nich böse klingen. So Gezz noch lecker Pilsken un dann ab im Bett.

postminister
Abgemeldet

Ingo Anderbrügge im kleinen Museum

Beitrag von postminister »

Das Ehepaar Anderbrügge zeigt Freunden aus Burghausen das Ruhrgebiet.Hennes, der gute
Geist des Museums und ich waren erfreut, daß eine Station dabei auch das kleine Museum war.
Bild
Hennes plauderte gekonnt aus dem Nähkästchen während sich unsere Gäste interessiert die
vielen Exponate anschauten.Bild
Natürlich gab es anschliessend das standesgemäße Ruhrpottessen aus Panhas, Bratwurst
und Bratkartoffeln.Bild
Viele weitere Fotos von Gästen und aus dem kleinen Museum gibt es auf
www.zeche-hugo.com

postminister
Abgemeldet

Großeinsatz am Schacht

Beitrag von postminister »

Die Feuerwehr am Schacht 2. Im Schachtkeller qualmt es wie verrückt.Was da wohl los ist?Bild
Sichtweite im Rauch :5cmBild

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Die Jugendfeuerwehr übt die Bergung eines Verletzten bei null Sicht.
Wer traut sich wohl in den Rauch zu kriechen ?Bild
Auch draussen wird voller Einsatz gebracht.Bild
Nach einer halben Stunde ist der Verletzte endlich geborgen.
Der Kopf und die rechte Hand fehlen, ansonsten geht es ihm gut.Bild

Antworten