Dampflok an der "EUROVIA"

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Katzev12
Abgemeldet

Dampflok an der "EUROVIA"

Beitrag von Katzev12 »

In dem Gewerbegebiet Middelicher Straße / Hertener Straße existierte vor Urzeiten ( so Ende der 60er Jahre) eine Textilfabrik "EUROVIA". Dort stand
auf einem Stück Gleis eine alte Dampflok als Heizlokomotive. Hat jemand
von euch zufällig noch Bilder von dieser Dampflok?

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10587
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Hier steht was:
  • EKB: D

    FNr.: 6206

    Baujahr: 1935

    Typ: 650 PS - 51 t

    Bauart: Dn2t

    Spurweite: 1435

    Geliefert: 20.08.1935

    Verbleib: Gewerkschaft König Ludwig, Recklinghausen-Suderwich "XI" /19xx Zeche Ewald, Herten "IV''" /=> Zeche Ewald Fortsetzung, Oer-Erkenschwick "8" +18.04.1968 /20.12.1968 Deutsche Erz- und Metallunion /197x Denkmal, Eurovia, Gelsenkirchen-Resse (1975 Firma in Konkurs, -198x v/v)
Quelle: http://www.werkbahn.de/eisenbahn/lokbau ... s_jung.htm

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 144
Registriert: 21.03.2007, 14:23
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von Raven »

weiß jemand wo sie zur Zeit steht
Gruß Rainer

Katzev12
Abgemeldet

Beitrag von Katzev12 »

Wenn sie nicht schon lange im Schrott ist. Leider hat man ja zu damaligen Zeit
viele alte Dampfloks zerlegt und die Hochöfen geworfen. Ich als absoluter
Dampflokfan bekomme jedesmal eine Gänsehaut, wenn ich in alten Filmen sehe
wie Arbeiter mit Schneidbrennern den Dampfrössern zu Leibe rücken.

buer 1961
Abgemeldet

Beitrag von buer 1961 »

Da ich in Resse aufgewachsen bin,kenne ich den alten D-Kuppler noch.Leider war ich da in einem Alter,wo man(n)davon keine Bilder gemacht hat.MFG Uwe

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 144
Registriert: 21.03.2007, 14:23
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von Raven »

Aufruf !!!

Wenn jemand informationen zum verbleib der Lok hat, bitte bei mir melden.
Kenne jemand der interesse hätte, die Lok zu übernehmen und an ihrem alten Standort Zeche Ewald zurück zu bringen
Gruß Rainer

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Schreib doch mal den Webmaster dieser Werkbahn-Webseite an.

Katzev12
Abgemeldet

Beitrag von Katzev12 »

@ RAVEN

@ ALLE

Haltet mich doch bitte in dieser Angelegenheit auf dem Laufenden! Wenn sich aus meiner Anfrage etwas "größeres" entwickeln sollte, ehrlich, damit hätte ich nicht gerechnet. Hab die Lok damals auf Spaziergängen mit meinem Opa öfter gesehen. Leider war seinerzeit das Interesse für Dampfloks noch nicht vorhanden. Es wäre auch ein Stück Jugend, dass da evtl. wieder zum Vorschein käme!

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Katzev12 hat geschrieben:@ RAVEN

@ ALLE

Haltet mich doch bitte in dieser Angelegenheit auf dem Laufenden! Wenn sich aus meiner Anfrage etwas "größeres" entwickeln sollte, ehrlich, damit hätte ich nicht gerechnet. Hab die Lok damals auf Spaziergängen mit meinem Opa öfter gesehen. Leider war seinerzeit das Interesse für Dampfloks noch nicht vorhanden. Es wäre auch ein Stück Jugend, dass da evtl. wieder zum Vorschein käme!
wenn du hier bei den Geschichten mitmachst,mußt du mit rechnen,das etwas gröeres draus wird :wink:
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Katzev12
Abgemeldet

Beitrag von Katzev12 »

Detlef Aghte hat geschrieben:
Katzev12 hat geschrieben:@ RAVEN

@ ALLE

Haltet mich doch bitte in dieser Angelegenheit auf dem Laufenden! Wenn sich aus meiner Anfrage etwas "größeres" entwickeln sollte, ehrlich, damit hätte ich nicht gerechnet. Hab die Lok damals auf Spaziergängen mit meinem Opa öfter gesehen. Leider war seinerzeit das Interesse für Dampfloks noch nicht vorhanden. Es wäre auch ein Stück Jugend, dass da evtl. wieder zum Vorschein käme!
wenn du hier bei den Geschichten mitmachst,mußt du mit rechnen,das etwas gröeres draus wird :wink:
detlef
Ich lasse mich da gerne überraschen :D

Katzev12
Abgemeldet

Beitrag von Katzev12 »

Im Beitrag "Grundschule Ahornstrasse" schreibt "Der Resser", dass er ein Foto von der Lok hat 8) . Hab ihn gleich angemailt!

Katzev12
Abgemeldet

Aufruf

Beitrag von Katzev12 »

Leider hat sich "Der Resser" bis heute nicht gemeldet. Deshalb hier noch einmal meine Bitte:

Wer hat noch ein Foto dieser Lok??

Hespertalbahn
Beiträge: 1
Registriert: 15.04.2008, 15:05
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von Hespertalbahn »

Ich kenne die Lok auch durch meinen Opa der hat sie mir damals immer gezeigt ich meine die Lok stand danach bei der WHE (Wanner-Herner-Eisenbahn) aber da steht sie nun auch nicht mehr ich weiß nur das das eine Zechenlok vom Typ Hannibal war weil es so eine in meinem Verein gibt
Bild

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

Zeitungsausschnitt aus "Vorwärts" vom 18.April 1968
Die Eurovia-Lok
Einen Beweis ,mit welchem Ungestüm Fritz-Karl Schulte in Gelsenkirchen seine Gedanken in die Tat umgesetzt hat ist wohl die alte Zechenlokomotive die vor den Werkhallen einen Ehrenplatz erhalten hat.Sie war die Kraftspenderin der ersten Stunde,ihr Dampf brachte den Betrieb vor zwei Jahren ins Rollen.
Hier wird wohl eine Modenschau auf der Lok gezeigt


Bild

Katzev12
Abgemeldet

Beitrag von Katzev12 »

Danke für das Bild. Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben!
Der monströse Schornsteinaufsatz ist mir nicht mehr in Erinnerung.
Nur die Rohrbögen (auf dem Bild nicht zu sehen) die vom Kessel
in die Werkshallen führten.

Antworten