Schonnebecker Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Schonnebecker Straße

Beitrag von Fuchs »

Hier eine Postkarte von der Schonnebecker Straße, leider ist das Aufnahmejahr unbekannt.

Bild
Interoperabel!

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Wieder mal ein Beispiel dafür, welche fragwürdige Folgen verkehrsplanerische Eingriffe hatten. Hier gabs zur Abwechslung mal einen auch durch die Bebauung angedeuteten Platz (keine einfache Kreuzung!), den man aber mit der heutigen merkwürdigen Straßenführung der Karl-Meyer-Str. einfach beseitigt hat. Sonst ist das ja in GE immer umgekehrt: Plätze werden geschaffen, wo sie mit der Bebauung eher in Konflikt kommen.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Josel hat geschrieben:Sonst ist das ja in GE immer umgekehrt: Plätze werden geschaffen, wo sie mit der Bebauung eher in Konflikt kommen. J.
Mein Eindruck ist eher, dass Gelsenkirchener Planer und Bürger ANGST vor Plätzen haben.
Freie Flächen werden immer zugekleckst mit Trögen und Betonquadern oder süßen kleinen Gebirgslandschaften. :?

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Der Kreuzungsbereich der Schonnebecker Straße mit der Einmündung Karl-Meyer-Straße und Hilgenboomstraße war kein Platz, sondern lediglich etwas verbreitert durch den nicht rechtwinkligen Verlauf der Schonnebecker Straße zu den beiden anderen Straßen.
Die Diagonalsperre ist seinerzeit durch Betreiben der Schulpflegschaft der Grundschule an der Schonnebecker Straße eingebaut worden, damit der Durchgangsverkehr aus der Schonnebecker Straße, die an der Schule vorbeiführt, unterbunden wird.
Wie sich nach Einbau der Diagonalsperre herausgestellt hat, waren aber die Zahlen des damaligen Verkehrsplaner Axel Wolters nicht richtig. Der Verkehr hat sich anders als geplant entwickelt, aber ein Rückbau war wegen der in der Diagonalsperre verbauten Landesmittel nicht möglich.

Karlheinz Rabas

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Diese Ecke vor der Schule ist ohnehin ein ziemlicher Witz. Man wollte doch offenbar die Schulkinder vor den Autos schützen, hat aber duch die Vielzahl von Blumeninseln und Wegen dafür gesorgt, dass man sich als Erwachsener manchmal nicht sicher ist, ob man sich noch auf dem "Bürgersteig" oder schon auf dem Fahrweg der Autosbefindet. Alles das, woran Kinder den Bürgersteig erkennen können, wurde vor der Schule geradezu weggeplant. Wenn man aus dem größten Tor der Schulmauer kommend die Straße überqueren will, dann geht das nur diagonal, weil auf dem geraden Weg ebenfalls eine Blumeninsel prangt. Ich weiss, der Stadtplaner wird sich darauf berufen, dass dort Tempo 10 gilt. Weil sich daran aber faktisch wohl nur die Hälfte der Fahrer hält, läuft eine derartige Planung auf fahrlässige Körperverletzung zu Lasten der Allerkleinsten hinaus.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Zorro
Beiträge: 222
Registriert: 13.02.2007, 17:47
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Zorro »

Bild
Bild
Anbei steuer ich mal eine andere Perspektive auf die Kreuz Schonnebecker/Karl-Meyer bei sowie eine alte Aufnahme der Kaiserschule.
MfG

Zorro

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

habs mal etwas weniger luftig gemacht
Bild

Bild
Zuletzt geändert von Heinz am 06.03.2007, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Was ist denn das wohl Interessantes auf dem Dach der Kaiserschule? War GE schon damals Solarstadt?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Josel hat geschrieben:Was ist denn das wohl Interessantes auf dem Dach der Kaiserschule? War GE schon damals Solarstadt?

J.
Taubeneinflugschneisenleuchtfeuer? 8)

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild

Kleinbürger
Abgemeldet

Beitrag von Kleinbürger »

Bin ich da richtig - links vorne - die Ecke Schemannstraße ?
Gradezu dieses Elektro-Fachgeschäft gibt`s doch noch -
Rechts, die Kneipe existiert auch noch -

kein Baum, kein Strauch - naja, so ging`s auch :wink:

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Das Ladenlokal an der linken Ecke Schommebercker Straße/Schemannstraße steht leer. Zuletzt war hier ein Unternehmen für den Pfelgedienst untergebracht. Eine Elektrofirma hat es m.W. hier nie gegeben.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Kleinbürger
Abgemeldet

Beitrag von Kleinbürger »

Ich meinte dieses Elektro-Fachgeschäft gradezu ganz durch - da hinten, wo dann links der Hilgenboom ankommt und rechts die Karl-Meyer-Str.
Na, ich bin ja Montag wieder in GE - da guckt ich nochmal.
Die farblich abgesetzten Steine auf der Hausecke Schonnebecker-/Schemannstr. - kann ich mich gar nicht dran erinnern, sind wohl übergepinselt. War aber in den 70igern noch `n Tante Emma-Laden drin

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Auch da gab es an der Ecke Schonnebecker Straße/Karl-Meyer-Straße kein Elektro-Fachgeschäft , sondern das Haushaltwarengeschäft Kentzler. Dieses Geschäft ist aber schon lange zu.
Seit einigen Jahren gibt es dort eine Filiale von Nudelland.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Kleinbürger
Abgemeldet

Beitrag von Kleinbürger »

Also, ich merke, ich drücke mich falsch aus :wink:

Ich sehe am Ende der Schonnebecker Str. auf dem Bild zwei Läden mit Jalousien. Die Schonnebecker geht ja nach rechts hin weiter bis runter zur Steeler Str.
Links die Jalousien, die große, da ist heute wohl der Grill drin. Gegenüber das Nudelland -
Rechts die Jalousien müßte dieses Elektro-Fachgeschäft sein. Dahinter, nach der Einfahrt, fängt dann die kleine Mauer des Schulhofs an -

Ich hoffe, jetzt passt das :wink:

Ich hab mich letztens wieder gefragt, ob die gußeisernen verzierten Stützen drinnen beim alten Kentzler (Nudelland) zur Zeit des Fotos auch als Kamine genutzt wurden - da sind immernoch so Anschlüsse oben zu sehen !?

Antworten