Steeler Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2368
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Richtung Stadtgrenze ist auf der Steeler Straße nun endlich ein dringend benötigtes Wettbüro entstanden, schräg gegenüber von dem "Casino". Oben am Dach sind so Gitter angebracht, damit niemandem ein Ziegelstein auf den Kopf fällt, Fenster sind oben auch keine mehr drin, für meine Begriffe sieht das einsturzgefährdet aus, und unten mit 'nem Eimerchen Farbe drüber und dann eben diese unverzichtbare Wettbude. :shock:

War sowas nicht früher mal illegal (abgesehen davon, wie schlimm die Bruchbude aussieht?). Wer genehmigt denn sowas?
Was ist eigentlich mit dem Glücksspielmonopol des Staates? :roll:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Metropolengarten auf Dahlbusch

Beitrag von iwi »

DIe nächste "Fete de la Soupe"
Bild
Bild

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

UrKe
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2017, 21:00
Wohnort: Rotthausen

Tragisches Unglück Gaststätte Wernscheid

Beitrag von UrKe »

Hallo Alle!

in dieser Unterhaltung wurde mehrmals ein Bombenangriff auf die Gaststätte Wernscheid im Zweiten Weltkrieg erwähnt. Über dieses Ereignis drehe Ich im Juli auch einen Kurzfilm in und um Rotthausen.
Für alle die an diesem Ereignis interessiert sind hier die Infos aus der Stadtchronik Gelsenkirchen, festgehalten von Herr Gerecht:

http://www.rotthausen.de/aktuell-bomben040245.htm

Prüfen konnte Ich es auch schon, ist alles korrekt in die Stadtchronik nieder geschrieben. Außerdem scheint wohl eine 60l Leitung geplatzt zu sein und der obere Teil des Gebäudes brach in sich zusammen.

Danke für die Hilfe auf Gelsenkirchener Geschichten.de !

Mit freundlichen Grüßen,
Urs

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2368
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Die WAZ berichtet heute über den Fortschritt der Dreharbeiten zum Film "Rotthausen 1945" in der Siedlung Schlägel und Eisen in Gladbeck-Zweckel. Offenbar wurden die Häuser dort nie renoviert und sehen daher echt 40er-Jahre-mäßig aus.
So hat alles seine Vor- und Nachteile. :wink:

Adolf Winkelmann hatte in seinem Film "Junges Licht" die allzu bunten Ecken einfach in Schwarzweiß gefilmt, geht auch.

Mein Kind berichtete mir zudem, dass im Keller der Turmschule auch etwas Filmmäßiges vorging oder -geht. Dort wurde wohl eine Schauspielerin geschminkt... 8)
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2368
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Minchen hat geschrieben:Richtung Stadtgrenze ist auf der Steeler Straße nun endlich ein dringend benötigtes Wettbüro entstanden, schräg gegenüber von dem "Casino". Oben am Dach sind so Gitter angebracht, damit niemandem ein Ziegelstein auf den Kopf fällt, Fenster sind oben auch keine mehr drin, für meine Begriffe sieht das einsturzgefährdet aus, und unten mit 'nem Eimerchen Farbe drüber und dann eben diese unverzichtbare Wettbude. :shock:

War sowas nicht früher mal illegal (abgesehen davon, wie schlimm die Bruchbude aussieht?). Wer genehmigt denn sowas?
Was ist eigentlich mit dem Glücksspielmonopol des Staates? :roll:
Alles wird immer schöner - neben der Bruchbude soll ein neues Haus gebaut werden!

https://www.immobilienscout24.de/expose ... 07f74889#/

Wenn man jetzt noch die gegenüberliegende Häuserzeile abreißen würde zugunsten eines Parks... :P
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Re: Steeler Straße

Beitrag von Schaffrather38 »

Abriss 2 Häuser Steeler-Str.
Die Hausnummern 126-128-130 werden niedergemacht!

---
Aufnahmen vom 21.01.2021 sind angefügt. Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Gruß
Schaffrather38

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Steeler Straße

Beitrag von Heinz O. »

Unglaublich wo der Schaffrather überall unterwegs ist (trotz Corona) :D
...und die uralte Continental Reklame verschwindet jetzt für immer
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Re: Steeler Straße

Beitrag von Schaffrather38 »

Abriss 2 Häuser Steeler-Str.
Die Hausnummern 126-128-130 werden niedergemacht!

---
Aufnahmen vom 23.01.2021 sind angefügt.

Zurzeit wird der hohe Hausgiebel Nr.28 von Hand abgetragen
um das Dach vom Gebäude Nr. 30 vor herabfallenden
Schuttmassen zu schützen.

Anmerkung:
Diese Abrissbaustelle ist keine einfache Sache.
Im Vorfeld ist ein Statiker gefragt.
Er hat zu klären ob das Haus Nr. 30 eine eigene
Giebelwand hat,oder es an den damals schon
vorhandenen Baukörper Nr. 28 angebaut wurde.
Ich glaube daß diese Frage vorher geklärt wurde.
Sonst hätte man die A---Karte gezogen und dieses wäre
mit einem Baustopp verbunden um Sicherungsmaßnahmen
zu treffen.
Bild
Bild
Bild
Bild Bild
Diese Maschine wird demnächst vor Ort die Schuttmassen zerkleinern.
Bild
Gruß
Schaffrather38

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Steeler Straße

Beitrag von Heinz O. »

aus der Stadtchronik 1957:

Kaufmann Paul Kernemann ließ an seinem Geschäfts- und Wohnhaus an der Ecke Karl-Meyer- und Steeler Straße in Rotthausen ein von Prof. Franz Marten von der Künstlersiedlung Halfmannshof künstlerisch gestaltenes Mosaik in die Fassaden-Verblendung des Hauses einarbeiten. Er setzte damit das Haus in Beziehung zu dem "Kartenmann" der Abtei Werden, von dem er seinen Namen herleitete. Der Karrenmannshof war als ein Lehen mit der Abtei Werden immer eng verbunden gewesen. Der "Kartenmann" hatte
mit seinem zweirädrigen Karren die Post und Personenverbindung von Rotthausen zur Abtei aufrecht erhalten.
gibt es dieses Haus und dieses Mosaik noch ? Wenn ja kann evtl. ein Rotthauser das Fotografieren ? oder haben wir das schon hier schon irgendwo im Forum ????
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Re: Steeler Straße

Beitrag von uwe1904 »

Mahlzeit,
das Mosaik gibt es zwar noch, Aber es ist nicht mehr sichtbar :cry:
Vor einigen Jahren wurde eine Wärmedämmung auf der Fassade angebracht.
Ich meine, wir haben davon auch Bilder hier, weiß aber nicht, in welchem Fred.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe es evtl. auch mal fotografiert. Werde ich gelegentlich mal suchen.

Gruß
Uwe

Tante Edith hat was gefunden:
Karlheinz Rabas am 24.05.2011 im Fred 'Kunst am Bau' hat geschrieben:
24.05.2011, 21:47
pito hat geschrieben:BildSteeler Straße
Das Motiv wird nur noch wenige Tage zu sehen sein, dann veschwindet es hinter einer Wärmedämmung.

Karlheinz Rabas

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Steeler Straße

Beitrag von Heinz O. »

Danke Uwe
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten