Ausstellungshalle auf dem Wildenbruchplatz

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Neuhüller
Beiträge: 49
Registriert: 17.03.2007, 18:27
Wohnort: Hüllen

Ausstellungshalle von innen

Beitrag von Neuhüller »

... und so sah das ganze von innen aus:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Fein! Danke dir, Neuhüller!

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

ganz schick eigentlich
Zuletzt geändert von wespe171 am 07.04.2007, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Bild

Das Bild haben wir zwar schon drin, aber es fehlt die Info:

1950 ersetzten Zelte die im Krieg zerstörten Ausstellungshallen, das Bild zeigt die damalige "Jubiläumsausstellung".

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Ein weiteres Bild zeigt den Wildenbruchplatz vor der Kulisse des Schalker Vereins.
Tausende von Teilnehmern bei der Kundgebung am 01. Mai 1947.
Volle Mitbestimmung und Sozialisierung wurden eingefordert.
Streiks wegen mangelnder Versorgung, Hunger und Demontage gab es damals beinahe täglich.

Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Re: Ausstellungshalle auf dem Wildenbruchplatz

Beitrag von GELSENZENTRUM »

rabe489 hat geschrieben: Was wurde denn in den Hallen ausgestellt?
@rabe489: Auf deine Frage eine späte Antwort:

(...) Vom 18. April bis zum 17. Mai 1942 wurde auch in Gelsenkirchen die Wanderausstellung "Feindliche Waffen und Geräte" in der städtischen Ausstellungshalle am Wildenbruchplatz gezeigt. Veranstalter war die Wehrmacht, die die Ausstellung in zahlreichen Städten präsentierte. In Gelsenkirchen wurden sämtliche Schulen durch die Ausstellung geführt und insgesamt 141.500 Besucher, d.h. rund 65% der ortsanwesenden Bevölkerung, gezählt. Die Gelsenkirchener Besucher spendeten im Zusammenhang den höchsten Betrag den man bis dahin mit dieser Propagandaschau erzielt hatte. Die Ausstellung wurde durch zwei Sonderschauen ergänzt: "Wehrhafte Heimat" und "sowjetrussische Uniformen und Ausrüstungsstücke".
Letztere erhielt nach einem Bericht in der städtischen Chronik
laufende Ergänzungen: "Neue Transporte von Beutestücken werden aus Rußland täglich erwartet." (...)

Quelle: Dokumentationsstätte "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus" -Katalog zur Dauerausstellung, Klartext Verlag Essen.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Eröffnet wurde die Halle mit der "5. Provinzialen Kochkunst, Fach- und Gewerbeausstellung" ...
Danach ( 18. 10. - 15.11. 1925) war dort die Ausstellung: "Neue Tiroler Kunst" mit über 150 Gemälden, Grafiken, Plastiken und kunstgewerbliche Arbeiten zu sehen.

Nach 1933 nutzen die Nazis die Halle für Massenhypnose, also für nazionalsozialistische Propagandakundgebungen.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

@Gelsenzentrum: Danke (
Auf deine Frage eine späte Antwort:
)

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

1925
Bild

1926
Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

aus den Ruhr Nachrichten, Datum unbekanntBild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
wieder was bei ebay gefunden
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6054
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Bild
1925

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Hallo,

hat meine Schwiegerma ausgekramt. Hier eine Postkarte der Ausstellungshalle. Die Postkarte ist nicht gelaufen. Es ergeben sich keine Hinweise, auch nicht auf der Rückseite aus welchem Jahr.

Bild

Glückauf

Der Feldmarker
Zuletzt geändert von Der Feldmarker am 08.11.2007, 20:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Zwischen 1933 und 1939.

Antworten