"Die 80er Jahre" 1978 - 1982

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

"Die 80er Jahre" 1978 - 1982

Beitrag von rabe489 »

Die "80er Jahre/ The 80's" ist eine von 1978 - 1982 in 11 Nummern und 7 Ausgaben, deren Erscheinungsbild ständig wechselte, internationale Zeitschrift der sogenannten "Neuen Welle" (nicht zu verwechseln mit "Neuer Deutscher Welle"), der New Wave und Punk-Musik nahestehend. Herausgeber war Jürgen Kramer, der Kunst- und Musikkontakte nach England, Belgien, Frankreich, Italien und den USA usw. knüpfte und das Feedback in dem Magazin verarbeitete. Ein Eindruck von der Vielfalt der Stimmen und Themen vermittelt dieser zweiseitige Prospekt:


Bild

Bild

In den ersten drei Ausgaben nannte sich die Zeitschrift noch "einige millionen" und deutete damit auf ihren sozialkritischen Ursprung hin.
Zuletzt geändert von rabe489 am 22.01.2007, 01:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Manifest zur "Neuen Welle", Juni 1978

Beitrag von rabe489 »

Das Manifest ist konzipiert von Jürgen Kramer (360°). Soweit ich mich erinnert erschien es als Flugblatt und in "Die 80er Jahre 3" 1978:

Bild

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Irre! :shock:
Das gefällt mir bisher, von den Sachen, die du eingestellt hast, am besten. Das Layout wirkt auf den ersten Blick dadaistisch. Wenn man sich dann aber den völlig anarchischen Gebrauch des schwarzen Klebebands ansieht, kriegt es was dekonstruktivistisches. Als Grafiker warst du deiner Zeit damals 20 Jahre voraus! Diese Sprache des unvermittelten, gleichzeitigen, das Mischen von großflächigem und kleinteiligem, das sind alles Merkmale postmodernen Grafikdesigns im Zuge der digitalen Revolution.

Und beileibe die richtige Sprache für ein Manifest!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Das freut mich. Graphisch war anschliessend noch viel mehr los. Ich kann nur die vielsagendsten Beispiele posten. Hier heute zum Abschluß der Button, den wir bei Rough Trade in London gegen den Austausch von unserem "Anti-Fanzine" "Die 80er Jahre" haben produzieren lassen. Wir haben da Platten für die Gelsenkirchener Läden eingekauft (New Wave, Punk, Avantgarde), als da waren der "PLOP" und der Titanic Versand (Günter Eifert und Sylvia James als Importeure):

Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

"Die 80er Jahre", Nr. 6 v. 30 Mai 1979

Beitrag von rabe489 »

Im Kostüm der "die tageszeitung" erschienen im Zeitungsformat. Die TAZ bildet diese "80er Jahre" auch ab und kommentierte... Rückseite der Zeitung: "der Stern, "das ist das ende". Diese Ausgabe im 2. Jahrgang ist die reinste New Wave Nummer.

Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

"Die 80er Jahre" Nr. 7/8

Beitrag von rabe489 »

als Jahrbuch 1980 "Sans Titre" im Folioformat erschienen. durchgehend illustriert und farbiges Papier.

Bild
Umschlag Vorderseite

Bild
Der Rücken *g* :D

Bild
Inhaltsverzeichnis

Diese Ausgabe erschien in einer Auflage von 800 Exemplare und wurde (35 Stück) bis nach Japan vertrieben.
Zuletzt geändert von rabe489 am 24.01.2007, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Antiquarisch noch zu finden

Beitrag von rabe489 »

Ich stelle gerade fest, dass beihttp://www.zvab.com (Zentrales Antiquariat Online) noch Exemplare zu finden sind. Z. B. unter dem Suchbegriff: Die 80er Jahre Jahrbuch bzw. Der Rabe und unter Sans Titre, The 80s, Yearbook 1980

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Indiz für New Yorker "No Wave" in GE

Beitrag von rabe489 »

Bild

Das ist ein Gelsenkirchener Bierdeckel, den "Die 80er Jahre" nummeriert herausgegeben hat. Er knüpft die Verbindung zur Musikgeschichte der "No Wave" aus New York (Der Sampler von Brian Eno, mit Lydia Lunch, DNA usw.) ca. 1977/ 1978...

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Mehr Leser in Tokyo als in Gelsenkirchen

Beitrag von rabe489 »

Kein Scherz: "Die 80er Jahre" wurden in den Metropolen und im Ausland besser abgesetzt, als in Gelsenkirchen. Das ist das Provinzielle, dass aktuelle Trends im eigenen Stall durch Scheuklappen, Perspektivlosigkeit, Engstirnigkeit und Desorientierung garnicht wahrgenommen werden. Zum Beweis ein Bestellbrief:

Bild

Sincerely Yours
Raven489

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Die 80er Jahre No. 9, 1980 / 1981

Beitrag von rabe489 »

Nach meinem Posting der politischen Kriegserinnerungen 14 - 18, möchte ich endlich 'mal wieder zum Wesentlichen kommen. Dazu dient mir die 80er Jahre No. 9: Himmel und Erde (Der Mensch und sein Streben 1). Die 80er Jahre No. 9, 1980/ 1981, besteht aus einem kleinformatigen Heftchen, 40 Seiten, und durchgehend mit Kathedralen kommentarlos illustriert. Es wurde in Berlin, Edition Sirene, im Bleisatz gedruckt. 500er Auflage. <b>Diese Ausgabe ist meine Lieblingsausgabe der 80er Jahre - trotz des schönen Jahrbuchs "Der Rabe" 1981 etwas später.</b> Diese Ausgabe verkaufte sich in den intellektuellen Buchhandlungen von Köln und Hamburg und Berlin fast garnicht. Es war meine Rache an der Verkommenheit der Intelligenz. 8)

Bild
Umschlag

Bild
Innentitel

Bild
Abbildungsseite

Bild
Werbung

Bild
Inhaltsverzeichnis

Heinz
Abgemeldet

Re: Die 80er Jahre No. 9, 1980 / 1981

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben: ....Es war meine Rache an der Verkommenheit der Intelligenz. 8)
Saubatziger Lumpenhund dammischer.... 8) :joint: :klugscheisser:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ich nehme es zurück: Es war meine Rache an der ideologischen Korruptheit der Intellektuellen. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Auch falsch.

Ich bewundere die Romanik und Gotik und mir hat es einfach Spaß gemacht, zu provozieren.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben:Ich nehme es zurück: Es war meine Rache an der ideologischen Korruptheit der Intellektuellen. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Auch falsch.

Ich bewundere die Romanik und Gotik und mir hat es einfach Spaß gemacht, zu provozieren.
Sag an... bei all dem hervorziehen (provokare) wäre da der Beruf des Zahnarztes nicht angebracht gewesen? :wink:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Ja sicher, aber der Zahnarzt in dem Film / Stück "Der kleine Horrorladen" (bekannt?)

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

rabe489 hat geschrieben:Ja sicher, aber der Zahnarzt in dem Film / Stück "Der kleine Horrorladen" (bekannt?)
Schon besser als der in "Marathon Man" mit Dustin Hoffmann :wink:

Antworten