Markierung der Stadt Gelsenkirchen 1969

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Markierung der Stadt Gelsenkirchen 1969

Beitrag von rabe489 »

Land-Art, Performance, Aktion:Im Alter von 20 Jahren begab sich der Unruhestifter Jürgen Kramer kurz bevor er das Studium der "Freien Kunst" bei Prof. Beuys an der Düsseldorfer Kunstakademie begann, auf die Straße.
EIne gelbes Flugblatt wurde vor dem alten Hauptbahnhof unter die Menschen gebracht. Es war wohl überschrieben mit "Markierungen - Ortungen - Fixierungen", denn es ging in der Performance um die "Markierung der Stadt Gelsenkirchen". Eine existentielle Ortung im Raum-Zeit-Kontinuum sollte vorgenommen werden: "<b>Hier sind wir und das hier ist zu diesem Zeitpunkt unsere Stadt, die Gelsenkirchen heißt!</b>" Die Presse berichtete anschliessend kleinlaut, Land-Art, Performance, so etwas war Anno 1969 neu in der Stadt. Mindestens drei Fotos haben sich erhalten:

Bild


Bild


Bild


Es begab sich um 18:00 Uhr MEZ am 21.Juni 1969 auf dem Vorplatz des alten Hauptbahnhofs von Gelsenkirchen

beginthebeguine
Abgemeldet

Beitrag von beginthebeguine »

Diese landmarke sollte man heute neu begehen und das kreuz suchen.

Vermutlich im bahnhofscenter in irgend einem laden?
Aber auf welcher ebene?



PS: muss ich jetzt tatsächlich die sicherheitsabfrage zum posten so beantworten:
"Das orangene Hamburg Mannheimer Hochhaus wurde im Pop Art Stil gebaut. Wie heißt der Stil?"

- Pop Art Stil!?

"Wenn du auf Grund einer Sehschwäche oder aus einem anderen Grund die Sicherheitsfrage nicht beantworten kannst, dann bitte den Administrator um Hilfe." - ich überlege noch, ob sehschwäche oder architektur-auffassung hier eine rolle spielt. Ist aber jedenfalls eine echt gelsenkirchener sicherheitsabfrage. Originell und anregend.

PPS: oh, jetzt wieder eine andere frage. hoffe meine antwort stimmt.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

beginthebeguine hat geschrieben: PS: muss ich jetzt tatsächlich die sicherheitsabfrage zum posten so beantworten:
"Das orangene Hamburg Mannheimer Hochhaus wurde im Pop Art Stil gebaut. Wie heißt der Stil?"

- Pop Art Stil!?

"Wenn du auf Grund einer Sehschwäche oder aus einem anderen Grund die Sicherheitsfrage nicht beantworten kannst, dann bitte den Administrator um Hilfe." - ich überlege noch, ob sehschwäche oder architektur-auffassung hier eine rolle spielt. Ist aber jedenfalls eine echt gelsenkirchener sicherheitsabfrage. Originell und anregend.

PPS: oh, jetzt wieder eine andere frage. hoffe meine antwort stimmt.
Ja, ist zum verzweifeln. :wink:
Aber wenn du dich registrierst, fällt die Abfrage weg. 8)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Nicht zu wichtig nehmen. Es geht aber um Ausdruck der Haltung:
Wo sind wir - hier in dieser Stadt - unsere Heimat. Etwas, das für Viele selbstverständlich ist, ist da ins Wanken geraten. Es hängt mehr mit der Frage zusammen: wer sind wir und was ist die Antwort auf die Frage: Was ist der Mensch? Mehr nicht, weniger auch nicht.

Antworten