Sind wir nicht alle ein bißchen Osten

Interessante Seiten im Netz

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1467
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sind wir nicht alle ein bißchen Osten

Beitrag von JürgenB »

Jetzt wird zurückgejammert!

So der Titel einer Reportage aus der taz, die mir zufällig heute Abend beim Auswerten alter taz-Ausgaben in die Finger fiel. Voila:

http://www.taz.de/pt/2004/10/08/a0315.1/text.ges,1
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Den besten Barock haben sowieso wir

Beitrag von rm »

Nach diesem TAZ-Artikel dämmert es mir: Niemand anderes als das Blatt der narzißtischen Intelligenzia kann so genau treffen, wenn jemand anderes der größte sein will: Die ärmste der Armen, die dreckigste der Dreckigen, die trockenste Wüste (siehe Kunst unter der Knute des Materialismus, hier im Forum), mit dem erbärmlichsten Zoo, schon früher Stadt der 1000 Feuer, heute mit dem also wirklich größten Skandal (HSH), der stursten Montagsdemofangemeinde...

Adel verpflichtet, wir können uns sicher noch steigern, der Rauch der hier aus den (größten) Tiefen geholten schwärzesten Kohle stinkt am nachhaltigsten. Vielleicht kann man mit dieser Entschlossenheit zur Finsternis auch am Weitesten kommen im Umwandeln des Denkens: schließlich klingen die Phrasen der "Arbeitsmarktreformer" und der Marktideologen hier auch am Absurdesten....

Ein anregender Beitrag, diese Fundscahe aus dem Archiv.

Antworten