Cranger Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6060
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Heinz O. hat geschrieben:Bild
Toll gelungen: das war auch mein Roller-Revier..
Danke Micha!!!! :wink:

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15624
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Cranger Straße - Ecke RudelgasseBild
Bild
erbaut 1914 von der Bergwerksgesellschaft Graft Bismarck
und etwas gehübscht Ende 2008
(Treppenhaus und Kellerräume befinden sich noch im Original)[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

Dieler (auf der Cranger Straße) und auch DIEGRO (Feldhofstraße) gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit demnächst den Bach hinunter und keinen hier interessierts? Desinteresse? Schockstarre?


pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bild gelaufen 1959
Bild
Was steht da auf dem Firmenwagen?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7818
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Radiozentrale Erle

Beitrag von Heinz H. »

pito hat geschrieben: Was steht da auf dem Firmenwagen?
Mein Erler Mädel sagt:

"Radiozentrale Erle" :wink:

Standort Ecke Barbarastraße,
links daneben war die Metzgerei Kuhlmann
und rechts die Drogerie Laduga.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6060
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: Radiozentrale Erle

Beitrag von Lo »

"Radiozentrale Erle" :wink:

Etwa 1961:
Meine Mutter liess sich an der Wohnungstüre von einem "Bertelsmann-Schallplattenklub"-Vertreter einen Koffer-Plattenspieler, eine Mitgliedschaft in diesem Klub (mit K) und eine Probe-Schallplatte aufschwatzen. Dieser Plattenspieler wurde hinten ins Radio gestöpselt, die TA-Taste (für Tonabnehmer!) gedrückt - und schon erklang "Wunschmusik".

Nur immer diese Probeschallplatte zu hören, war doof.
Also durfte ich mir in der Erler Radiozentrale eine Schalllplatte kaufen.
Es war "Wheels" von Billy Vaughn. Sie kostete DM 4,75

Unvergessen.
Komm´doch mal gucken: https://www.kohlenspott.de/

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15624
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

pito hat geschrieben:Bild gelaufen 1959
Bild
Was steht da auf dem Firmenwagen?
ja du warst das ?????????? :wink:
(einfach so vor der Nase weggeschnappt :cry: )
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7818
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Radiozentrale Erle

Beitrag von Heinz H. »

Lo hat geschrieben: ...Also durfte ich mir in der Erler Radiozentrale eine Schalllplatte kaufen.
Es war "Wheels" von Billy Vaughn. Sie kostete DM 4,75
Unvergessen.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6060
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

DIELER SCHLIESST IN ERLE!

Beitrag von Lo »

TEXTILHAUS DIELER SCHLIESST IN ERLE.

Mit dem Dieler-Haus auf der Ecke Cranger Straße / Darler Heide,
das zusätzlich zu seinem Dieler-Schriftzug noch noch den Slogan "im Herzen von Erle" an der Fassade trug, verbinde ich viele Erinnerungen.

Bevor es an diese Stelle gebaut wurde, befand sich dort ein altes Haus mit einem Ladengeschäft, das einen Laufmaschen-Reparaturdienst und dicke Bücher zum Ausleihen anbot.
Ich wohnte direkt schräg gegenüber im Eckhaus an der Seitenstrasse und konnte als Kind den Abriss des alten und den Bau des neuen, für damalige Verhältnisse supermodernen Textilhauses vom Fenster aus beobachten.
Und erst die Eröffnung! Das war ein Fest!
In der ersten Etage befand sich sogar eine Spielwarenabteilung.
Ein Fräulein Jonnek, das ich als kleiner Knirps sehr schön und auch besonders nett fand und elegant dazu, war dort vermutlich "zuständig". Sie verbot uns nicht, die Spielwaren anzufassen. Sie gehörte vermutlich auch zur Geschäftsleitung der Fa. Dieler.

Textilien waren für uns Jungen natürlich nicht so interessant, aber so manche meiner Unterbuxen wurden eben bei Dieler eingekauft - auch mein allererstes weisses Oberhemd....

STOP.

Wenn ich das jetzt so aufschreibe, weiss ich, dass es nichts anderes ist, als eine Art nostalgischer Begräbnistext mit eingebautem pflichtgemässen Bedauern.
Ich war in den letzten 33 Jahren kein Kunde dieses Hauses und könnte dieses mit meinem Woanderswohnen entschuldigen. Das wäre billig.

Hier gehen wieder einmal Arbeitsplätze verloren. Direkt vor unserer Nase und die betroffenen Mitarbeiter sind Nachbarn mit Sorgen. Hier waren noch keine Reaktionen zu lesen. Auch wenn sie ebenso nur aus hilflosem Bedauern bestünden. Liegt es an der Inflation von Nachrichten dieser Art?
Komm´doch mal gucken: https://www.kohlenspott.de/

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15624
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: DIELER SCHLIESST IN ERLE!

Beitrag von Heinz O. »

[center]
Lo hat geschrieben:

Hier gehen wieder einmal Arbeitsplätze verloren. Direkt vor unserer Nase und die betroffenen Mitarbeiter sind Nachbarn mit Sorgen. Hier waren noch keine Reaktionen zu lesen. Auch wenn sie ebenso nur aus hilflosem Bedauern bestünden. Liegt es an der Inflation von Nachrichten dieser Art?
die Wolly, Karstadt, Hertie jetzt Dieler ich weiß nicht was da noch kommt.

ja Lo, ich bin sprach und machtlos, selbst wenn ich jetzt noch nach Dieler ne Bettdecke kaufen gehe, dann kann ich die nicht mehr damit retten.

aber sollen unsere Stadtväter doch noch mehr schöne teure Wohngebiete planen und bauen, es wird eh niemand dort wohnen können, denn es gibt kaum noch Geschäfte von Frau / Mann einkaufen kann (außer die auf der großen Wiese am Stadtrand).
Aber selbst wenn es diese Geschäfte gibt, ob alt oder neu, womit soll Frau / Mann denn bezahlen ?
Ohne Arbeit kein Einkommen, ohne Einkommen kein Konsum.
Ich wünschte mir erstmal in unserer Stadt mehr Arbeitsplätze der Industrie bzw. Großbetriebe, dann würde meiner Meinung nach auch der Rest folgen.

aber nochmal zurück zu Dieler:
Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Dass Dieler schließt, wusste ich schon.

Das pfiffen schon vorher die Spatzen von den Dächern der Cranger Straße. :(
Jedenfalls hörte ich davon, als ich meine Brille abholte.

Geschockt?
Nee! Eher traurig.
Wenn ich über die Cranger Straße gehe, dann sehe ich die leere Sonnenbäcker-Filiale.
Die ehemalige Boutique Scheidgen steht auch wieder leer. Der Handy-Laden ist auch schon wieder raus.
Dann gibt es da noch das Café Neuking, was seit Monaten leersteht.
Bei dem Gedanken Dieler und Woolworth stehen auch bald leer...dann frage ich mich, wie die restlichen Geschäftsleute auf der Cranger Straße noch weiter existieren können.

Der gute Branchenmix machte die Cranger Straße doch so attraktiv. Die Erler Werbegemeinschaft besteht nur noch aus ein paar aktiven Einzelhändlern. Man kann sie an fünf Fingern abzählen.
Der Rest sind Filialisten oder Einzelhändler, die sich nicht mehr mit der Werbegemeinschaft indentifizieren.

Doro

Benutzeravatar
blockka04
Beiträge: 1889
Registriert: 24.06.2008, 13:33
Wohnort: GE-Resse / Ex-Neustadt

Re: DIELER SCHLIESST IN ERLE!

Beitrag von blockka04 »

Heinz O. hat geschrieben: die Wolly, Karstadt, Hertie jetzt Dieler ich weiß nicht was da noch kommt.
Ich auch nicht, aber seit ich das HIER gesehen habe, bin ich noch wütender, ohnmächtiger, ratloser! :?

Die alten Regeln gelten schon lange nicht mehr, die neuen Regeln verändern sich täglich!
Selbstverständlich klauen Dir Ausländer Deinen Job! Aber wenn Dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse Deinen Job wegnehmen kann, bist Du vielleicht einfach nur Scheiße!“ Louis C.K.
Que hora son mi corazon! (Manu Chao)

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich habe ja eh nicht viel Geld auszugeben, kann also nicht viel zum Überleben der Kaufhäuser etc. beisteuern.
Aber: wenn ich etwas kaufe, dann zu 98% in GE, weil ich kein Auto habe, welches mich zu den Konsumtempeln außerhalb der Stadt bringt. Aber da allein dieses Vorhaben keinen Reiz auf mich ausübt, würde ich auch mit Auto nicht in der Ferne meine Besorgungen erledigen.
Für mich gibt es kein Einkaufen als, im weitesten Sinne, Freizeitgestaltung.
Meine Bedürfnisse sind aber allem Anschein nach sowat von bescheiden, daß ich halt aus der Rolle falle und GE der breiten Masse eben nicht all das bietet, was so "gebraucht" wird.
Wenn unser aller bißken Geld hier in GE bleiben würde, würde das etwas ändern?
Bei kleinen privat geführten Betrieben mit Sicherheit, aber nicht bei den Konzernen, die "wat weiß ich wem" mittlerweile gehören. Weil, bei Hertie, Woolworth spielt es ja insgesamt gesehen keine Rolle, in welcher Stadt man bei Hertie/ Woolworth Filialen einkauft.
Die Machtmenschen spielen ihr Spiel und wir (mal ganz abgesehen davon, daß ich die Spielregeln nicht kenne und daher keine Lösung finden werde) müssen da wohl einfach mitmachen, weil ein jeder für sich tagtäglich zusieht, am kacken zu bleiben. Man hat Angst, durch seine Taten letztendlich schlechter dazustehen als vorher.
Wir ernten gerade die immer fauliger werdenden Früchte unseres Bestrebens nach Wohlstand und ja, die Natur mag keine Monokultur.

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

Hallo Lo!

Jetzt hast Du es wenigstens geschafft, ein paar Reaktionen "loszutreten". Die Menschen, die bislang in diesen Hertie-, Woolworth-, Dieler-Filialen gearbeitet haben, haben es meiner Meinung nicht auch noch verdient, einen "stillen Tod" zu sterben und mit dem Gefühl, es interessiere hier in GE keine Sau, zum AA zu stiefeln... Weißt Du, für die bricht eine Welt zusammen in diesen Tagen und jetzt les mal mit deren Augen die GG der letzten Wochen.. Was mußten die denken? Das jeder oberflächliche Käse den GGlern wichtiger ist, als deren ernsten und existenzbedrohenden Probleme! Das sollte einigen klar werden.
kg01 hat Recht mit Woolworth und Hertie, der Dieler-Clan jedoch sitzt in GE, hat leitende Posten (bei der IHK, bei der Kaufmannschaft etc.) und geht nahezu menschenverachtend mit langjährigen Mitarbeiter(inn)en um. Dieler ist kein anonymer Weltkonzern... Da könnte man auch mal an/vor den verbleibenden Läden seinen Unmut zum Ausdruck bringen. Natürlich nicht gegenüber den sowieso schon in den Hintern gekniffenen Mitarbeitern.
So, wie es blokka04 jetzt mit QUARKS erging, so war meine Stimmung, mein Zustand nach Ansicht des Films "Lets make Money". Ich kann den geäußerten Zorn sehr gut nachvollziehen und möchte nicht vor Angst erstarren und mich von den MACHERN in Wirtschaft und Politik wie ein Lemming an die Steilküste treiben lassen.
Darum so oft mein Unmut über das Phlegma hier.

Antworten