Cranger Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

kefir
Beiträge: 20
Registriert: 14.06.2021, 08:00

Re: Cranger Straße

Beitrag von kefir »

Danke Lo für den Link und danke Heinz für das tolle Bild von Göttke. Da fällt mir noch etwas ein, was ältere Erler eventuell auch noch von der Weihnachtszeit in den Erler Geschäften wissen könnten. Ich war jahrelang Mitglied im Erler Kinderchor. An Heiligabend nachmittags war es Tradition, daß wir bei Strangemann und Dieler für die Kunden gesungen haben. Danach ging es noch zum ev. Krankenhaus wo wir für die Patienten sangen.Was eine Zeit ! Klingt wie eine Geschichte wie von anno dazumal. Dabei bin ich noch gar nicht sooo alt. Für mich eine sehr schöne Erinnerung.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15967
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Cranger Straße

Beitrag von Heinz O. »

Erinnerung an Göttke in den 1960er:
sacht Mutter zu mir, geh mal nach Göttke auffe Cranger Straße. Holse mir 4 Knöppe hiervon. Abba sachste kommse vonne Omma da gibtet Prozente.
Ich also nach Göttke. Was mir da in Erinnerung geblieben ist war der große dunkle Raum und der alte Mann mit dem großen Buckel.
Ich leg also den Musterknopp auffe Theke und sach: 4 Stück davon und ich komm vonne Omma O.
Der Mann nimmt den Knopp, dreht sich um in Richtung des (für mich) riesengroßen Holzschrank mit den vielen Regalen, steigt ne Leiter hoch, macht ne Schublade auf, greift rein und holt 4 Knöppe raus.
Steigt die Leiter wieder runter, packt se inne Papiertüte und sacht. Soll die Omma vorbeikommen, ich schreibt dat an.

Wat soll ich sagen. Dat warn genau die Knöppe die Mutter haben wollte. Ob Omma später bezahlt hat weis ich nich, nehm ich aber mal an !
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6143
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: Cranger Straße

Beitrag von Lo »

kefir hat geschrieben:
25.09.2021, 17:58
Ich kann mich noch erinnern, daß ich im Einwohnermeldeamt auf der Crangerstrasse 323 meinen Personalausweis machen lassen konnte.
Stimmt: hier war das Einwohnermeldeamt Erle. Ich erinnere mich an eine höhere Theke, vor der man als braver Bürger stand - und an eine stets unfreundliche Mitarbeiterin dahinter, und an Schreibtische mit nach oben offen Fächern, in denen sich gefühlt Tausende von Dateikarten einsortiert befanden.
Bild
Dieses Foto stammt allerdings aus der Zeit um etwa 1909
Komm´doch mal gucken: https://www.kohlenspott.de/

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15967
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Cranger Straße

Beitrag von Heinz O. »

ein Haus mit einer sehr wechselhaften Geschichte. Heute befindet sich dort u.a. die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... s%E2%80%9C
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8016
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Cranger Straße

Beitrag von Heinz H. »

Heinz O. hat geschrieben:
10.10.2021, 19:58
ein Haus mit einer sehr wechselhaften Geschichte. Heute befindet sich dort u.a. die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“...
"Gerne Gelsenkirchen" hat zu dem o.g. Foto folgendes geschrieben:
GELSENKIRCHEN NOSTALGISCH - DAS ORIGINAL! Guten Morgen und einen schönen Sonntag, Gelsenkirchen! Heute sind wir mal nostalgisch in Erle unterwegs, auf der heutigen Cranger Straße. Das Foto aus dem Jahre 1909 zeigt die damalige Polizeiwache in Erle, heute ist dort die NS-Dokumentationsstätte des Instituts für Stadtgeschichte untergebracht. Auch dieses Foto findet ihr demnächst auf unserem nostalgischen Wandkalender...
(Foto: Institut für Stadtgeschichte, FS I 03951)
https://www.facebook.com/gernegelsenkir ... %2CO%2CP-R
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten