Buer aus der Luft

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo trixexpress,

ist gut dass es die Flaschen mit H und O nicht einzeln zu kaufen gab. Man hätte Probleme zuhause 2 Flaschen "H" und eine Flasche "O" zu "shaken".
Wie die das in der "Wasserfabrik" gemacht haben entzieht sich meiner "genaueren" Kenntnis.

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

@ KarlB

Aber es gibt sowohl "H = Wasserstoff" als auch "O = Sauerstoff" in Flaschen zu kaufen. Aber daraus wieder "Wasser = H2O" zu machen, wäre trechnischer Blödsinn.
Vermutlich wurde in der Wasserfabrik nur Wasser für bestimmte Zwecke aufbereitet.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

@ Karlheinz Rabas,

na klar, ist mir auch bewusst dass es techn. Blödsinn ist Wasser so zu erzeugen, wahrscheinlich auch etwas zu gefährlich. Insgesamt gesehen auch zu aufwendig, Wasser erst elektrochemisch spalten und hinterher wieder zusammenzufügen.

Meine, irgendwo vorher den Begriff "Sprudel-Wasser-Fabrik" o. ä. für Mineralwasser-Herstellung und -Abfüllung benutzt zu haben.

Nur weiss ich nicht ob sich tatsächlich eine (Wasser-) Quelle auf dem Grundstück der Mineralwasserfirma befand. Auch der Name des "Mineralwassers" ist mir entfallen.

Sollte sich auf dem Gelände keine Quelle befunden haben, vermute ich, dass "Kraneberger" Wasser aufbereitet, mit natürlichen Spurenelementen und Kohlensäure versetzt in Flaschen abefüllt, mit und ohne "Geschmack", in den Handel gebracht wurde.

Benutzeravatar
Udo S aus Buer
Beiträge: 44
Registriert: 31.03.2008, 22:08
Wohnort: 466 Buer i.W.

Beitrag von Udo S aus Buer »

KarlB hat geschrieben: Nur weiss ich nicht ob sich tatsächlich eine (Wasser-) Quelle auf dem Grundstück der Mineralwasserfirma befand.
Jawohl, die Reginaris-Brunnen-Abfüllanlage hatte an dieser Stelle eine eigene Mineralquelle.
Bis zum Bau des Gebäudekomplexes mit dem China-Restaurant Orchideen-Garten konnte man dort noch den stählernen Verschluss der Quelle besichtigen.

Durfte als kleiner Junge öfter mal bei der Abfüllung zuschauen und habe dabei auch einige Liter Buersches-Mineralwasser verzehrt.

Gruß
Udo
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Okay, machen wir das mit den Fähnchen!

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo Udo,

vielen Dank für die Aufklärung. "Reginaris", jetzt erinnere ich mich. :D"

Jetzt fehlt nur noch ein Foto vom "Geschäftszentrum", praktisch gegenüber dem Postgebäude und der "Mineralwasser-Firma".
War ein mehr oder weniger rundes Gebäude, meine in flacher Bauweise. Kann mich daran nur sehr, sehr schwach erinnern.

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

KarlB hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch ein Foto vom "Geschäftszentrum", praktisch gegenüber dem Postgebäude und der "Mineralwasser-Firma".
War ein mehr oder weniger rundes Gebäude, meine in flacher Bauweise. Kann mich daran nur sehr, sehr schwach erinnern.
Meinst Du das?
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 2980#22980
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 090#129090

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo MichaeL,

danke für die Links. Genau dieses Gebäude meinte ich. :D

(Hab´ zwar schon selbst gesucht, leider nicht gefunden bzw. chronisch übersehen. Eigentlich schon kein Wunder hier im Forum bei der Fülle an Info-Material.)

Trotzdem :D :D :2thumbs: :2thumbs:

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

Bild
Bild

(1967) bei ebay im angebot

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Babapapa hat geschrieben: (1967) bei ebay im angebot
die sind da ständig im Angebot, entweder hat der Anbieter jede Menge davon, oder er wird sie nicht los (kein Wunder bei den Preisen)
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Bild
Buer aus der Luft, Anfang der 1930er Jahre (?).
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

matz
Beiträge: 789
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Beitrag von matz »

mit Wasserturm ...schön.

Sind das eigentlich landwirtschaftliche Flächen, und wenn ja, wo ist der zugehörige Bauernhof?

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Wenn man konzentriert über die bescheidene Qualität der Reproduktion hinwegblickt, dann erkennt man nicht nur landwirtschaftlich genutzte Flächen.

Ausgehend vom Restaurant "Kaiserau" http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 7980#47980 an der Cranger Straße erstrecken sich die Parkanlagen von Schloß Berge im oberen Drittel des Fotos.

Darüber die Flächen werden wohl den verschiedenen Höfen in Middelich zuzuordnen sein. Vielleicht mag sich einmal ein Experte für die vorindustrielle Geschichte zu Wort melden. :wink:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]
Emscherbruch hat geschrieben: Darüber die Flächen werden wohl den verschiedenen Höfen in Middelich zuzuordnen sein. Vielleicht mag sich einmal ein Experte für die vorindustrielle Geschichte zu Wort melden. :wink:
aus dem Blickwinkel in Richtung Erle-Middelich lagen die Höfe:
Terboven - Schulte Middelich und Görtz und Dettmer und zwar noch bis etwa Mitte der 1930 bis 1940.Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]wer weiß wo :?: :roll: Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Vermutung! Standort etwa Kristensweg, links Hugo, Blickrichtung
Schlachtenviertel
Das Haus rechts im Bildmittelgrund sieht stark nach Düppelstrasse aus.
Das Haus unten links ähnelt stark der Bauweise auf dem Schachtweg bzw. Kristensweg.
Von wann ist das Bild?

Antworten