Straßenbahn in der Bismarckstraße?

ÖPNV - Straßenbahnen, Busse, Stadtbahn, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Zenmiester
Beiträge: 155
Registriert: 16.01.2007, 17:18

Straßenbahn in der Bismarckstraße?

Beitrag von Zenmiester »

Vor ein paar Wochen bin ich auf diesen Link gestoßen. Die Seite ist nebenbei bemerkt auch ganz empfehlenswert, dort sind einige Schienenreste der Straßenbahn zu sehen. Der Autor stellt die Frage, ob jemals durch die südliche Bismarckstraße, zwischen Am Stern und Wanner Straße, Straßenbahnen gefahren sind. Ich wüsste es nicht, zumindest auf Karten der 50er Jahre schon nicht. Vielleicht weiß es ja jemand genau?

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Ich ahne da etwas, Linie 4 in der Wanner Straße, dort wo sie auf die Bulmker Straße stößt.. da könnte etwas gewesen sein, eine Verbindung zur Linie 1 ...
aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.. :cry:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

In der Wikipedia gibt es einen alten Gleis-Plan der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen von 1949:

Bild

Leider ist er so stark komprimiert, dass man kaum was lesen kann. Aber in der Innenstadtvergrößerung unten links gehen vom Stern zwei Routen nach Süden. Die rechte müsste die Bismarckstraße sein. Seht ihr das auch so? Dann wäre das der Beweis.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Die karte ist zwar besser als meine Erinnerung, aber für mich zu undeutlich, also kein Beweis.
Ich meine dass es da Schienen gegeben hat, möglicherweise eine Art Wartebereich ohne direkten Anschluß an die Linie 4 - doch, da waren Schienen... 80% gefühlte Sicherheit :roll: 8)

Benutzeravatar
stulle
Beiträge: 120
Registriert: 02.01.2007, 01:45
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von stulle »

Zenmiester hat geschrieben:Die Seite ist nebenbei bemerkt auch ganz empfehlenswert, dort sind einige Schienenreste der Straßenbahn zu sehen.
In der Tat. Schon interessant, wie groß das Tramnetz der Vestischen und co war, und wie schnell es zurückgebaut wurde. An einer Fußgängerampel auf der Polsumer Straße in Hassel, hingen bis 1989 (in etwa) noch Signalanlagen für die Tram. Wunderte mich nur für welche Straßenbahn, da ich es selbst bis dato nicht besser wusste.

Heinz hat geschrieben:Ich ahne da etwas, Linie 4 in der Wanner Straße, dort wo sie auf die Bulmker Straße stößt.. da könnte etwas gewesen sein, eine Verbindung zur Linie 1 ...
aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.. :cry:
Nach dem Plan von Pito, hast du meines Erachtens nach Recht.


mfG
⚒ Glückauf ⚒

Heinz
Abgemeldet

Sternstraße und Straßenbahn

Beitrag von Heinz »

Weil ich dort gerade zufällig vorbei musste, habe ich angehalten und nachgesehen.
Vom Straßenbahndepot führt durch die Hauptstrasse ein Schienenstrang, der früher sicherlich am Stern in die Bismarckstrasse mündete. Die Sternstrasse ist nun Sackgasse ohne direkte Verbindung zur Bism.Str.
Die Florastrasse gibt es ja noch nicht so lange.

Mein verschüttetes Wissen, wohl eher ne Ahnung sagt: in der Sternstrasse hat es früher Ausweichgleise gegeben, vielleicht zum rangieren oder abstellen von Bahnen.

Ob es eine Weiche zur Line 4 an der Bulmker Straße gegeben hat, will mir auch nicht einfallen.

Benutzeravatar
Doktor Profit
Beiträge: 641
Registriert: 02.12.2006, 16:40

Beitrag von Doktor Profit »

Vielleicht eine Kehranlage.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Habs mir auch noch mal angesehen. Die erwähnten Haken gibts an mehreren Gebäuden in der Straße.

Auch interessant: Eine alte Wandwerbung:

Bild

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

offfffftopic

Da gibt es jede Menge an alter Werbung an Häusern. Bitte stellt doch Fotos davon hier ein oder gebt die Adresse durch.
Ich weiss von einer in Ückendordff - Braunscheiger Straße - Kohlehandlung

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Hab einen neuen Thread zu dem Thema gestartet. Postet eure Wandreklamen bitte hier:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... .php?t=462

andi
Abgemeldet

Sternstraße und Straßenbahn

Beitrag von andi »

Ich hab bis '67 in der Sternstraße gewohnt: da gab es keine Schienen.
Die Straßenbahn fuhr von der Bismarckstraße in die Florastraße Richtung Luitpold-/Ringstraße (und umgekehrt). Am Stern gab es einen Abzweig durch die Hauptstraße zum Depot. Der zweite Abzweig zum Depot war am Grillo. Die Haken in den Häusern der Bismarckstraße waren für die Straßenbeleuchtung.
Auf dem Liniennetzplan von '49 lassen sich die Straßenbahn- und Buslinien nicht auseinander halten - meines Wissens sind vom Grillo aus durch die Wanner und Bulmker Straße nur Busse gefahren. Ich kann mich aber noch erinnern, daß Straßenbahnen am Markt vorbei durch die Hauptstraße zum Machensplatz fuhren.

Wie ich an anderer Stelle schon mal erwähnt habe, ging die damalige Kronprinzenstraße (heute: Dresdener Straße) früher auch mal bis zum Stern. Die achte Himmelsrichtung, um den Stern zu komplettieren, hat es aber (glaub ich) nicht gegeben.

Benutzeravatar
Zenmiester
Beiträge: 155
Registriert: 16.01.2007, 17:18

Beitrag von Zenmiester »

andi hat geschrieben:Auf dem Liniennetzplan von '49 lassen sich die Straßenbahn- und Buslinien nicht auseinander halten - meines Wissens sind vom Grillo aus durch die Wanner und Bulmker Straße nur Busse gefahren.
Buslinien sind dünn eingezeichnet. Auf der Innenstadtvergrößerung kann man das erkennen an der Linie nach Rotthausen (heutige 340). Der Abzweig von der Ringstraße kann eigentlich nur die Bismarckstraße sein.

Auf der Strecke nach Wanne fuhren Busse seit 1963 laut "Unterwegs zwischen Emscher und Ruhr" von Ludwig Schönefeld.

Bild

Heinz
Abgemeldet

Re: Sternstraße und Straßenbahn

Beitrag von Heinz »

andi hat geschrieben:Auf dem Liniennetzplan von '49 lassen sich die Straßenbahn- und Buslinien nicht auseinander halten - meines Wissens sind vom Grillo aus durch die Wanner und Bulmker Straße nur Busse gefahren. Ich kann mich aber noch erinnern, daß Straßenbahnen am Markt vorbei durch die Hauptstraße zum Machensplatz fuhren.
Junger Mann, nun machen Sie aber mal nen Punkt! :wink:
Klar fuhren die zum Machensplatz und dann immer im Kreis herum, da gabs manchmal sogar Stau!

Ich bin mit der Linie 4 mit meinem Vater, erst Straßenbahnschaffner, dann Fahrer, immer die Wanner Straße lang gedüst.
Im Zweifelsfall über Rotthausen Markt, Achternberg und zurück.
Bevor die Wanner Straße verlegt wurde, führte sie direkt bis an Tor 1 und Tor 2 der Eisenwerke, damit die Arbeiter schnell zu ihren Stempelkarten kamen.
Wenn ich es recht erinnere, fuhr in der Bulmker Straße die Buslinie 82.
Die Straßenbahnlinie 4 wurde dann zur Busline 40.
Mit der konnte man mit umsteigen bis zum Kaiser Otto Platz Essen Steele oder auch mit noch mehr umsteigen, bis nach Australien!
So!
Jetzt du.

Aber vorher noch etwas zum Otto Platz Steele: das nackte GRAUEN habe ich auch heute, wenn ich dort vorbei komme.
Ich kenne das noch, bevor Stadt- Verkehrsplaner, Architekten und Politiker die Gegend vergewaltigten.
In die Betonkübel mit ihnen.

andi
Abgemeldet

Sternstraße und Straßenbahn

Beitrag von andi »

Heinz hat geschrieben: Junger Mann, nun machen Sie aber mal nen Punkt! :wink:
Klar fuhren die zum Machensplatz und dann immer im Kreis herum, da gabs manchmal sogar Stau!
Hab ich ja auch geschrieben!

Linie 4 kann ich mich nicht dran erinnern (bin ich wohl zu jung für - hö, hö, hö) aber 40er und 82er.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

linie 83

Beitrag von Detlef Aghte »

Das war meiner. jeden morgen von neumarkt ,Ahstr. nach horst süd war immer schwer drin zu schreiben"was für ein geschmiere !!

Bild"

schreiben sie mal im bus
detlef

Oh sorry,das ist hier die falsche linie,
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Antworten