Glückauf Brauerei

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Mensch Staudermann, genial.
Eduard Stoller, Brauerei usw.
Habe direkt Wikipedia bemüht. Brauerei in Biala/vormals Zülz.
@ Detlef: Biala ist Partnerstadt von Marienheide. Du hättest dat wissen müssen!!
Besorg uns ma nen Stoller!

Männlein

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

stoller

Beitrag von staudermann »

hi georg

wenn man mit bier vertraut ist weiss man das

bisspäter

Dr hc bier experte

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Werbung von 1953
Bild

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Entschldigung Georg das ist mir dadurch gegangen :wink:
aber gehört hab ich es trotzdem nie,Und ich war von 1956 bis heute irgentwie in Kneipen
Aber das mit Biala ist ja lustig. wenn hier nächstemal welche auf mein Turm gekarrt weden sprech ich sie an
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Wieso krieg ich so schleichend einen neuen Vornamen?

Männlein

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Hi Männlein, ein Versehen dachte benzin- depot hätte das geschrieben
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Stimmt ja schon. Für Staudermann ist eben am späten Abend ein Doppelname wie z.B.Hans-Georg einfach zu lang, daher die Kurzform.
Männlein ist aber ok und mir eigentlich fast lieber.
Männlein

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

namen terror

Beitrag von staudermann »

vergib mich datt männlein

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Und wat hat dat mit der Glückauf-Brauerei zu tun?
Männlein

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D

@ Staudermann, danke für deine Recherchen und deinen Treffer. Hatte auch alles versucht, bin aber mit nur Stoller nicht weiter gekommen.

Bin jetzt zwar etwas weiter, kann aber die Verbindung mit dem Namen Stoller und dem heutigen Bierdeckel nicht finden Außer dass er ne Brauerei in Züls hatte später offensichtlich seine Witwe und noch später einer seiner Nachkommen. :irre:

LG Wolle

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Die Verbindung zwischen Stoller und Bierdeckel ist dann doch ganz einfach.
Beispiele: Selters >>> Sprudelwasser
Tempo >>> Papiertaschentücher, usw.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Zwei Werbungen habe ich noch, 1951BildBild

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D

Auf der Werbung "Für frohe Feste" ist eine 0,33l Luxus - Pils Flasche abgebildet. Unten rechts neben der Flasche ist ein Namenszeichen irgendetwas mit M...... Hab ich auch auf verschiedenen anderen Werbungen gesehen. Das ist wahrscheinlich die Unterschrift von Professor Franz Marten, er war Grafiker, war ua durch die Nähe seiner Wohnung im Halfmannshof der Glückauf Brauerei sehr verbunden.Natürlich waren alle Künstler der Künstlersiedlung Stammgäste im Glückaufkeller. Er hat eigentlich alle Werbungen für die GB gezeichnet. Übrigens hat er auch das Glasfenster im alten Hauptbahnhof ( Heute im ehemaligen Boeckerhaus) entworfen :wink:

LG Wolle

rotthauser
Beiträge: 145
Registriert: 10.01.2008, 11:08
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von rotthauser »

Bild
Bild
Bild
Bild

Quelle:Bierdeckelsammler.net

Ich dachte immer Alt ist ein geschützter Begriff, genauso wie Kölsch und darf nur in oder in der näheren Umgebung gebraut werden. Galt das damals noch nicht, oder hat sich die Brauerei daran nicht gestört?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

rotthauser hat geschrieben:Ich dachte immer Alt ist ein geschützter Begriff, genauso wie Kölsch und darf nur in oder in der näheren Umgebung gebraut werden.
Wie kommst Du drauf?

Ist es nicht nur einfach die "andere" Brauart und egal wo es gebraut wird?

Laut wiki wird's sogar in Brasilien und Singapur gebraut.

Guckst Du: http://de.wikipedia.org/wiki/Altbier#.C ... eutschland

Antworten