Glückauf Brauerei

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

kellerboss
Beiträge: 2
Registriert: 07.02.2010, 09:30
Wohnort: Wattenscheid

Re: Hier ein Foto von der Glückauf-Brauerei

Beitrag von kellerboss »

Hallo brucki,

bekanntlich lag die Brauerei an der Leithestraße. Aufgenommen wurde das Foto aus Richtung Wattenscheid in Richtung Virchowstraße, mit dem Glückauf-Keller im Rücken!

Grüße aus Wattenscheid-Leithe!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Das Bild ist wirklich toll, sowas habe ich schon länger gesucht. Vielen Dank! :2thumbs:

(Schreit das nicht geradezu nach "Zeitschichten"? Wenn ich demnächst mal an der Leithestraße bin und keiner schneller war, kann ich mal versuchen, ein Bild mit einem möglichst gleichen Ausschnitt zu machen.)

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Das finde ich auch! Allein die Schattenbildung in der weißen Bogenfläche ... Klasse. Eine Zeitschicht wäre wirklich gut. Gibt es noch mehr Fotos davon?

BBaler
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2010, 13:36
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von BBaler »

Hallo zusammen,

habe mich gerade erst angemeldet. Dies ist mein Erster Beitrag. Ich hoffe er ist interessant für Euch.

Die Theke des damaligen Glückauf-Kellers kontte gerettet werden und ist immer noch im Betrieb.

Benutzt wird sie im Vereinsheim der Kleingartenfreunde (Bierkengrund) an der Leitherstr.

Evtl. bekomme ich einmal ein Foto und stelle es ein.

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

Willkommen im Forum

Knipps die doch einfach selber und stell die Bilder hier rein, denke nicht das die Kleingartenfreunde was dagegen haben (vorher fragen sollte man zur Sicherheit).
Wünsch Dir noch viel Spass hier....
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach geacht :D
Ich grüße auch mal die neuen Forumsmitglieder.
@ timo, dürfte schwierig werden mit einem Foto für Zeitschichten. Ich glaube da gibt es keinen Bezugspunkt mehr um zu sagen, dass ist ungefähr der Punkt von wo aus das schöne Foto geknipst wurde.
LG Wolle

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

von waldbröl hat geschrieben: @ timo, dürfte schwierig werden mit einem Foto für Zeitschichten. Ich glaube da gibt es keinen Bezugspunkt mehr um zu sagen, dass ist ungefähr der Punkt von wo aus das schöne Foto geknipst wurde.
Ist da im Hintergrund nicht ein noch existierendes Gebäude der Zeche Rheinelbe zu sehen? Ich bin eigentlich zuversichtlich, daß man das hinkriegt, wenn man sich einen Ausdruck des Fotos mitnimmt.

Mal sehen, vielleicht schau' ich nächste Woche mal... Rosenmontag hab' ich ja Urlaub.

Hafenjunge
Abgemeldet

Frage

Beitrag von Hafenjunge »

Steht noch etwas von den Brauerei-Gebäuden?

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Re: Frage

Beitrag von timo »

Hafenjunge hat geschrieben:Steht noch etwas von den Brauerei-Gebäuden?
Mir ist ganz dunkel in Erinnerung, daß ein Nebengebäude der Brauerei (von der Virchowstraße aus gesehen hinter dem Seniorenheim) erhalten blieb und daß darin zeitweise ein Oldtimer-Restaurator saß.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D
Ich fahr morgen oder übermorgen mal hin und schau nach. Interessiert mich selbst auch.
Wolle

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Beitrag von buebchen59 »

@timo

Die Oldtimer Werkstatt Karasch befindet sich in alten Gebäuden der Zeche Rheinelbe!
Schön war die Zeit...

Hafenjunge
Abgemeldet

Idee

Beitrag von Hafenjunge »

Nur so eine völlig unverbindliche Idee (will auf keinen Fall von außerhalb Gelsenkirchens Arbeitsaufträge vergeben!). Aber GeGe könnte kleine, pfiffig gemachte (mit Fred?) Gedenktafeln an geschichtsträchtige Gebäudereste anzubringen versuchen, wenn Gebäudeeigentümer einverstanden ist.

von waldbröl
Abgemeldet

Re: Idee

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht
Hafenjunge hat geschrieben:Nur so eine völlig unverbindliche Idee (will auf keinen Fall von außerhalb Gelsenkirchens Arbeitsaufträge vergeben!). Aber GeGe könnte kleine, pfiffig gemachte (mit Fred?) Gedenktafeln an geschichtsträchtige Gebäudereste anzubringen versuchen, wenn Gebäudeeigentümer einverstanden ist.
Und wer soll die bezahlen?

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

Paar Spenden für die Rahmen?
Ausdrucken können ja wohl die meisten, Druckereien kennt man ja auch, dürfte nicht soo viel kosten.
Die Idee find ich gar nicht schlecht.
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

Hafenjunge
Abgemeldet

Geld

Beitrag von Hafenjunge »

Ich würde mich maßvoll beteiligen, wäre es mir wert. Siebdruck von hinten auf Plexiglas kostet nicht die Welt.

Antworten