Glückauf Brauerei

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

JürgenB hat geschrieben:Lopfa, und dann auch noch'n Export, kein Pils. Bist du sicher, dass das ein Original ist und in Gelsenkirchen gebraut wurde oder nicht doch in der für euch verbotenen Stadt?
Zumindest bei den späten Glückauf-Bieren aus Dortmund (so um 1989/90) stand ganz unverhohlen "Dortmunder Union-Brauerei" auf dem Etikett.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

juevo
Beiträge: 453
Registriert: 06.04.2018, 17:18
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von juevo »

Ich habe das Glückauf-Bier gerne getrunken. Nach der Auflösung der Brauerei gab es, soweit ich mich erinnere, bei ALDI-Nord noch Glückauf im 6er-Pack. Hat aber nicht mehr so gut geschmeckt.

Mein Schwiegervater hatte eine ganze Kollektion von Gläsern der Glückauf-Brauerei, die leider beim Umzug verschollen sind.
juevo

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16651
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

juevo hat geschrieben: Nach der Auflösung der Brauerei gab es, soweit ich mich erinnere, bei ALDI-Nord noch Glückauf im 6er-Pack. Hat aber nicht mehr so gut geschmeckt. [...]

Bei ALDI-Nord gab es früher das "Karlsquell" Pils, bzw. Export Bier von der Glückauf Brauerei.

Bild
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

juevo hat geschrieben:Nach der Auflösung der Brauerei gab es, soweit ich mich erinnere, bei ALDI-Nord noch Glückauf im 6er-Pack.
Benzin-Depot hat geschrieben:Bei ALDI-Nord gab es früher das "Karlsquell" Pils, bzw. Export Bier von der Glückauf Brauerei.
Es könnte durchaus sein, daß bei dem Aldi-Bier die Herstellerangabe "Glückauf Brauerei, Gelsenkirchen" noch verwendet wurde, als selbige schon längst nicht mehr produzierte und das Bier aus Dortmund kam. Das ist eine übliche Trickserei, um den tatsächlichen Hersteller zu verschleiern.

Üblich bei Karlsquell (wie auch bei einigen anderen Bier-Handelsmarken) war auch bis weit in die 1990er Jahren die Herstellerangabe "Ottweiler Brauerei". Die war zu dem Zeitpunkt allerdings auch schon längst durch die Karlsberg-Brauerei in Homburg/Saar übernommen und geschlossen worden, das Bier kam tatsächlich von Karlsberg.

Ebenfalls lange Zeit sehr gebräuchlich bei vielen Handelsmarken: "Linden-Brauerei Unna" (gleiche Historie, das Bier kam von DAB) und "Waldschloß-Brauerei Wuppertal" (Bier kam von Wicküler).
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
devo
Beiträge: 690
Registriert: 18.05.2015, 11:48
Wohnort: Berger Feld/Erle/Buer/Gelsenkirchen/ NRW/Deutschland/Europa/Welt

Beitrag von devo »

Da stehsse so ahnungslos aufm Treffen rum, und wat siehsse auf einma ?

Bild
Wenn ein Arzt dem Sarg seines Patienten hinterher geht, ist es wohl die einzige Gelegenheit, bei der die Ursache der Wirkung folgt ( frei nach Voltaire )

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16651
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

devo hat geschrieben:Da stehsse so ahnungslos aufm Treffen rum, und wat siehsse auf einma ?
ja klasse. Und uns hast Du solche Preziosen vorenthalten? :motz:

dankeschön für das Foto :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

devo hat geschrieben:Da stehsse so ahnungslos aufm Treffen rum, und wat siehsse auf einma ?

Bild
Könnter Euch vorstellen, ich wurde ganz kribbelich.... Da hab ich mich gleich wie zu Hause gefühlt. :D

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4115
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Thekenbeleuchtung

Beitrag von Prömmel »

Und wie kribbelich wärste wohl erstmal geworden :wink:, wenn über der Theke so 'ne Beleuchtung gehangen hätte:
Bild
Diese (Theken)Beleuchtung hab ich kürzlich in einem ehemaligen Partykeller gesehen. Soll noch funktionieren, das konnte mir aber nicht vorgeführt werden.

Der bisherige Besitzer will das Teil wohl verkaufen, wenn ich ihn richtig verstanden habe.
Könnte also sein, dass es demnächst bei mir landet.
Ich weiß nur noch nicht, wo ich es angemessen unter- bzw. anbringen könnte. :grübel:
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
devo
Beiträge: 690
Registriert: 18.05.2015, 11:48
Wohnort: Berger Feld/Erle/Buer/Gelsenkirchen/ NRW/Deutschland/Europa/Welt

Beitrag von devo »

Jou, Prömmel...wat sollich sagen....

noch bekloppter wäre eine Thekenreklame für Glückauf EXPORT, das wär wohl so was wie Benzin-Depots Filmprojektor, von dem er erzählt hat. Gaaaanz selten ...
Wenn ein Arzt dem Sarg seines Patienten hinterher geht, ist es wohl die einzige Gelegenheit, bei der die Ursache der Wirkung folgt ( frei nach Voltaire )

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Dat Dingen sieht eher nach ne Reklame von irgendne Selter-Bude aus... Oder hingen bei euch frühe inne Stammkneipe so Neon-Öschis übere Theke?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Thekenbeleuchtung

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Prömmel hat geschrieben:Und wie kribbelich wärste wohl erstmal geworden :wink:, wenn über der Theke so 'ne Beleuchtung gehangen hätte:
Bild
Diese (Theken)Beleuchtung hab ich kürzlich in einem ehemaligen Partykeller gesehen. Soll noch funktionieren, das konnte mir aber nicht vorgeführt werden.

Der bisherige Besitzer will das Teil wohl verkaufen, wenn ich ihn richtig verstanden habe.
Könnte also sein, dass es demnächst bei mir landet.
Ich weiß nur noch nicht, wo ich es angemessen unter- bzw. anbringen könnte. :grübel:
Prömmel,
die Ausstellung in der Bergbausammlung Rotthausen wäre dafür ein guter Standort.
Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
awg
Beiträge: 173
Registriert: 21.02.2009, 12:46
Wohnort: Horst, Erle, jetzt Schwerte

Beitrag von awg »

@ josel: jepp, solche Neon-Öschis hingen überm Tresen :)
Carpe Diem - nutze (lebe) den Tag .... und liebe das Leben
ich würde mich ja gerne geistig mit Ihnen duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4115
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Thekenbeleuchtung

Beitrag von Prömmel »

Genau, kann man z.B. auf dem folgenden Bild sehen:

Bildübertragen von hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 773#462773

Diese Beleuchtung in der Kneipe von Berni Klodt hatte zwar noch das alte Glückauf-Emblem, war also noch in der früheren, edleren Ausführung. Das Bild ist aber auch schon in den Fünfzigern gemacht worden
In späteren Jahren gab's solche Beleuchtungen aber wohl immer noch, speziell in den reinen Bierstuben.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

@awg: Stelle ich mir schwer gemütlich vor.... :D

Trotzdem scheint mir das Ding zu grobschlächtig für eine Thekenbeleuchtung, aber wer weiß.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Bild
Haus Kuhlmann, Schalker Straße 78

(Sammlung Volker Bruckmann)

Antworten