Fotostrecken aus dem Komic

Das Jugend- und kommunikationszentrum im Arminbunker

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

JürgenB hat geschrieben:.... weil Bert Gossen mal mein Nachbar war - übrigens als Maler in der Tradition von Willi Sitte - so begriff er sich - vielleicht auch mal eine Figur für die Rubrik Persönlichkeit).
Sicherlich, auch Lore Gossen.
Aber er könnte sich ja mal selber melden, wohnt doch um die Ecke in New York. :wink:
JürgenB hat geschrieben:....da gab es tatsächlich auch mal einen kleinen Artikel über die Punkszene in Gelsenkirchen, weil da so um 1977/78 ein paar Leute im KOMIC - einen Typen nannten wir Hans Punk - auch mal ein Punk-Konzert und eine Punkfete organisiert hatten. War 'ne schöne Verkleidung: unsereins mit langer Mähne, angemaltem Gesicht und stumpfer Sicherheitsnadel in der Backe
Was ich mich schon lange Frage: wo sind eigentlich Fotos aus dem Komic?
Da muss es doch etwas geben?

Ich weiss von Auftritten von Franz K. - war Kraan nicht auch mal da???

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1467
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Heinz hat geschrieben: Was ich mich schon lange Frage: wo sind eigentlich Fotos aus dem Komic?
Da muss es doch etwas geben?

Ich weiss von Auftritten von Franz K. - war Kraan nicht auch mal da???
Lass uns mal ein Follow Up unter Komic machen. Gehört hier glaub ich nicht weiter hin.

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1467
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Keine Fotos?

Beitrag von JürgenB »

Ich kann mich eigentlich nicht an großartige Archive mit Fotos aus dem KOMIC erinnern, obwohl es auch mal eine Foto-AG dort gab inclusive Laboreinrichtung
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

andi
Abgemeldet

Photos aussem KOMIC

Beitrag von andi »

Der "Gast" aus dem Thema "Trotzdem: Kaiserstraße", der die farbeutelwerfenden Lümmel kennt und anrufen möchte, könnte sie vielleicht auch mal nach ein paar Photos aus dem KOMIC und von diversen Demos fragen.

Heinz
Abgemeldet

Ob der Gast kann weiss ich nicht....

Beitrag von Heinz »

So, Andy hat meinen Ehrgeiz angespornt.
Ich habe in verspeckten Alben und Kisten gewühlt.
Verblüffung: sogar Dietmar Kesten ist auf einem Foto zu sehen. :wink:

Als erstes Foto aber Udo Hanisch +, zwar nicht im Komic, aber zur Erinnerung.
Die anderen Fotos in einem neuen Beitrag.Bild

mani
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2006, 10:10

Damals im Komic

Beitrag von mani »

Josef “Biby” Wintjes hat wie kaum ein andere über Jahre hinweg die Literaturszene geprägt. Der Bottroper war ein Pionier und Herausgeber der Alternativzeitschrift „Ulcus Molle“.
Über ihn existiert ein Gedicht von Werner Streletz, welches sich wohl auf eine Begebenheit im Komic im Gelsenkirchen den 80er Jahre bezieht.

Biby, eine Episode

Samstagnachmittag

Wir waren mit dem Zug nach Gelsenkirchen gefahren

Freunde mit ihren Freundinnen

sollten wir an einem musikalisch-literarischen Programm mitwirken

Ich mit meiner verstimmten Gitarre

Biby hatte sich uns angeschlossen

Schon leicht einen im Timpen

Bierflasche in der Hand

In der Gelsenkirchener Bahnhofshalle blieb er hinter uns zurück

traf erst einige Zeit nach uns am Veranstaltungsort ein

einem umgebauten Bunker aus dem zweiten Weltkrieg

Kurz darauf kamen zwei Polizisten rein

Wollten mit Biby sprechen

Der sofort aggressiv wurde

Nicht mit sich reden ließ, irgendetwas schimpfte

Ich weiß nicht mehr, was

handgreiflich werden wollte -

Eine grundsätzliche Aversion gegen die Polizei,

gegen Uniformierte,

war damals in der alternativen Szene allgegenwärtig

„Haut die Bullen platt wie Stullen!“

Eine allgemeine Verkehrskontrolle wurde sogleich als Eingriff

In die unveräußerlichen Freiheitsrechte betrachtet

Ein zufällig hinter Dir herfahrendes Polizeiauto als

Unrechtmäßige Beschattungsaktion -

Die heftige Rangelei damals im Bunker

die glücklicherweise nicht zur Schlägerei ausartete

beendeten die Polizisten schon bald mit festem Griff

Biby wurde abgeführt

Wir anderen blieben ratlos und verdutzt zurück

Kurz darauf kehrte Biby zurück in den Bunker

Ruhig

Die Polizisten hatten draußen nur seine Personalien aufgenommen

Nachdem wir ihm in der Bahnhofshalle

vorausgegangen waren

soll Biby seine Bierflasche urplötzlich auf den Boden geknallt haben

Wegspritzende Glassplitter

Vorbeigehende sollen deshalb die Polizei benachrichtigt haben

‚So sind sie halt, die braven Bürger. Immer gleich die Bullen rufen‘

mögen wir damals unisono gedacht haben

Später hieß es allerdings auch

die Polizisten hätten Biby schon im Bahnhof

Beim Pullenzerdeppern beobachtet

Er ist später zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1467
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Anfang der 80er war das KOMIC leider schon im Koma. Und Biby Wintjes habe ich nie im KOMIC gesehen. (ein Dank übrigens an ihn, er hat von Anfang an meine Tramperzeitung im Vertrieb gehabt, obwohl sie so wenig mit Literatur zu tun hatte). Ich vermute mal eher, dass sich das ganze nebenan in der Jazz und Art Galerie abgespielt hat.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Antworten