Bulmker Park

Öffentliche Grünanlagen, Parks und Gärten der Stadt zum genießen und spielen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Ein hab ich noch:

Bild

Das Ding lief tatsächlich die meiste Zeit, obwohl der Sand doch das "Getriebe" hätte ständig blockieren müssen. :roll:

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Das habe ich gesucht. Direkt links am Eingang. Das war unsere Strassenbahn, lief ja auch auf einer Schiene. Blockierte häufig, wurde aber immer wieder eigenhändig freigeschaufelt.
Wurde aber nach einiger zeit entfernt, weil viele Unfälle passierten. Wenn z.B. Jemand irgendwie zwischen Boden und Metellrahmen hängenblieb, wurde der brutal mitgeschleift. Ich habe häufig solche Unfälle miterlebt, die meist mit Schürfwunden endeten.
Man erzählte, es sei eine Hand abgefahren worden, daher sei es nun weg. Mehr weiss ich nicht.
Gruß Männlein

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Männlein hat geschrieben:...Das war unsere Strassenbahn, lief ja auch auf einer Schiene. Blockierte häufig, wurde aber immer wieder eigenhändig freigeschaufelt.
Wurde aber nach einiger zeit entfernt, weil viele Unfälle passierten. Wenn z.B. Jemand irgendwie zwischen Boden und Metellrahmen hängenblieb, wurde der brutal mitgeschleift. Ich habe häufig solche Unfälle miterlebt, die meist mit Schürfwunden endeten.
Man erzählte, es sei eine Hand abgefahren worden, daher sei es nun weg. Mehr weiss ich nicht.
Gruß Männlein
Muss ich so bestätigen. Das Ding war mörderisch! Eine Fahrt war nur als Gemeinschaftsleistung möglich ( Sesam Straße : to cooperate..) und ein tolles Gruppenerlebnis.
Aber die Verletzungsrate muss enorm gewesen sein. :shock:
Wenn die Fliehkräfte zu groß wurden, flog man in die Menge, die ums Gerät stand.
Oder man sprang während der Fahrt auf und landete mit den Zähnen am Gitter..
Am schlimmsten war aber tatsächlich der Bereich zwischen Boden und Metallrahmen.. :shock: :shock: :shock: :shock:

andi
Abgemeldet

Mörder-Straßenbahn

Beitrag von andi »

ich meine, die hätte noch 'ne gewisse Zeit festgeschweißt weiter existiert.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Stimmt genau. Jetzt erinnere ich mich. Wurde erst nach einer gewissen, unbeweglichen Zeit fortgeschafft. Wir haben auch immer wieder versucht, mit 10, 15 Leuten das Ding zum Laufen zu kriegen. Ging natürlich nicht.
Gruß Männlein

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Männlein hat geschrieben:Ich habe aus der Ferne das Gerücht vernommen, es sollen wieder Boote auf dem Teich ausgesetzt werden?
Ja, die SPD-Bulmke denkt darüber nach. Ihr Chef Dr. Klaus Haertel bezeichnet sich in seinem SPD-Blättchen als "Kümmerer". :wink:

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

pito hat geschrieben: Ja, die SPD-Bulmke denkt darüber nach. Ihr Chef Dr. Klaus Haertel bezeichnet sich in seinem SPD-Blättchen als "Kümmerer". :wink:
Das passt ja, ich fühle mich als Gelsenkirchener beim Anblick unserer Stadt oft bekümmert.

Aber zum Thema: Wenn in unseren Parks wieder offizielle Mitarbeiter stationiert sind - und sei es nur zum Booteverleihen - wird das manch unschöne Entwicklungen vielleicht eindämmen. Bin ja ohnehin für die Wiedereinführung der Parkwächter (... nicht schlagen!), die vor allem den lieben Hundehaltern Einhalt gebieten.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

1920

Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

ich wußte nicht ob: Stuck und Putz oder Türen oder doch Bulmke ?
egal , jetzt ist es hier:Bild
im ORTSTEIL Bulmke- HüllenBild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Jetzt mal eine ernst gemeinte Frage dazu.

Der Park und die Straßen auf dem Bild befinden sich im heutigen Stadtteil Bulmke - Hüllen. Der Stadtteil beginnt am Schild. Wozu gehört dann der Teil der Florastraße der vor dem Schild liegt? :?:



---------------------------------------------------------


Männlein hat geschrieben: Ich habe aus der Ferne das Gerücht vernommen, es sollen wieder Boote auf dem Teich ausgesetzt werden?
Gruß Männlein

http://www.spd-bulmke.de/bbaug07/bbaugust07_S3.pdf
Zuletzt geändert von Tekalo am 27.08.2007, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 144
Registriert: 21.03.2007, 14:23
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von Raven »

:D da ich ca. 250 Meter vor dem Schild wohne, hoffe ich darauf das es Bulmke ist, denn damals (70er Jahre) hieß es immer, ich bin in Bulmke gebohren.
Ich schätze mal seid der Verlängerung der Florastraße, wird wohl Bulmke und Hüllen zusammen gehöhren
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Tekalo hat geschrieben:Der Park und die Straßen auf dem Bild befinden sich im heutigen Stadtteil Bulmke - Hüllen. Der Stadtteil beginnt am Schild. Wozu gehört dann der Teil der Florastraße der vor dem Schild liegt? :?:
Ich glaube, diese Schilder sind in ihrer Aussagekraft über Stadtteilgrenzen nur mit Vorsicht zu genießen. Bin heute auf den Flächennutzungsplan der Stadt Gelsenkirchen im Internet aufmerksam geworden. Wenn man da die Stadtteilgrenzen einblendet, dann reibt man sich schon an einigen Stellen die Augen, wie das mit den aufgestellten gelben Blechtafeln zusammenpassen soll. :skeptisch2:

Hier kann man selbst gucken:
http://fnp.gkd-el.de/website/fnp-extern/viewer.htm

Die Ortseingangsschilder sind ja (nur) Verkehrszeichen, die anzeigen, dass ab Aufstellort eine geschlosse Ortschaft beginnt und damit die Regeln für den Straßenverkehr sich ändern (50km, Fernlicht aus, etc.). Wahrscheinlich verlangen wir zu viel von den Dingern.
Zuletzt geändert von Emscherbruch am 28.08.2007, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

mobilo
Abgemeldet

Beitrag von mobilo »

Die Aufstellung der Schilder hat auch Auswirkungen auf Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Straßen. Sie werden deshalb gezielt gesetzt.

petra
Abgemeldet

Beitrag von petra »

Wunderschön, die alten Fotos. Ich kann mich an alle Geräte erinnern, bin als Kind (Jahrgang 57) oft mit meiner Mutter dort gewesen. Es ist schon toll, jetzt nach so langen Jahren die Erinnerungen bestätigt zu sehen, besonders, wenn man wie ich, jetzt in Süddeutschland wohnt.
Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, weil ich ganz was anderes gesucht habe, nämlich die Internetseite der Katholischen Pfarrgemeinde Hl. Familie Bulmke. Weiß jemand, ob es die noch gibt??
Dank schon mal

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

petra hat geschrieben: ... die Internetseite der Katholischen Pfarrgemeinde Hl. Familie Bulmke. Weiß jemand, ob es die noch gibt??
Gab es mal eine? Ist mir gar nicht bekannt. Google findet auch nichts, nur die Seite der evangelischen Pauluskirche.

Zum Thema Heilige Familie haben wir hier etwas: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=1967

Antworten