Copyright, Urheberrecht, Creative Common Lizenzen u.ä.

Schreibt hier bitte eure Probleme mit der Bedienung des Forums herein, falls Ihr Bilder nicht einstellen könnt , euch nicht einloggen könnt etc.
Lest bitte vorher aber immer die FAQ (häufig gestellte Fragen) und benutzt die Suchfunktion.
Wir versuchen mit euch gemeinsam die Probleme zu lösen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Copyright, Urheberrecht, Creative Common Lizenzen u.ä.

Beitrag von Verwaltung »

Wenn ihr Bilder, Filme, Musik oder Texte hier einstellt, achtet bitte darauf, dass ihr keine Copyright Verletzungen begeht.

Eine Copyright-Verletzung kann unter Umständen schon durch zitieren eines Zeitungsartikels gegeben sein.

Das Recht auf das eigene Bild, Datenschutz und andere Persönlichkeitsrechte müssen auch sorgfältig abgewogen werden.

Näheres müssen wir von Fall zu Fall klären.

Bitte lest diese Seite sorgfältig durch, hier werden viele Fragen zum Copyright beantwortet

Weitere Seiten zum Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildrechte
http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht
http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfrei


Abmahnungen wegen der Veröffentlichung von Songtexten.

Warum es im Internet keine Songtexte mehr gibt: Die Gier deutscher Abmahnabzocker nimmt immer absurdere Ausmaße an.

Was ist passiert?
Nichtkommerzielle, in quasi ehrenamtlicher Arbeit erstellte Hobbysites, die Texte von Songs veröffentlichten, bekamen Abmahnungen mit Gebühren von mehreren Tausend Euro. Betroffen davon sind, neben zahlreichen bekannten Sites wie zB. guitarspace.de und marmelade.org, auch eine, vermutlich Hunderte umfassende, Dunkelziffer kleinster privater Homepages mit nicht mehr als 2 - 3 Besuchern am Tag. Für die Abmahngebühren macht das keinen Unterschied!

Neu an dieser aktuellen Abmahnwelle ist, daß die Betroffenen nicht 1 Abmahnung bekamen, sondern für jeden Text/Titel einzeln abgemahnt wurden, zum Teil also mehr als 10 Abmahnungs-Serienbriefe gleichzeitig bekamen, jeweils mit einer Gebührenforderung von 1600 Euro. Damit ist es nun tatsächlich der kranken Fantasie eines Anwalts gelungen, die Perversion und Absurdität kostenpflichtiger Abmahnungen endgültig auf die Spitze zu treiben.

Wie verhält sich die Sache rechtlich?
Streng genommen besteht an Songtexten Urheberrecht. Aber seit es das Internet gibt, wurden dort auch (großenteils selbst, nach Gehör herausgeschriebene) Texte populärer Titel veröffentlicht. Dies geschah auf Fanclubsites, auf Hobbymusiker-Sites, und als Gratis-Service auf legalen Download-Sites. Und es wurde nachweislich von der Musikindustrie geduldet, nicht zuletzt, weil es ja praktisch Gratiswerbung für die Musik-CDs war, keinesfalls aber irgendwelchen Schaden verursachte.

Warum diese plötzliche Abmahnungs-Aktion, ohne Vorwarnung oder öffentliche Diskussion?
Das ist in der Tat interessant, und man kann da nur spekulieren. Ging der Anstoß gar nicht von den vermeintlich "geschädigten" Verlagen aus, sondern von gewieften Abmahnungsanwälten, die eine neue Einkommensquelle entdeckt haben?

Oder ist die Musik-Lobby inzwischen vollkommen abgedreht und schlägt in ihrer Unfähigkeit, die selbst verursachten Probleme zu lösen, wild um sich?

Oder geht es vielleicht gar nicht um die Songtexte, sondern darum, immer mehr private und ehrenamtlich erstellte Sites aus dem Internet zu verdrängen/herauszuklagen, um deren Traffic für eigene Verkaufs- und Werbeseiten übernehmen zu können?

Sind diese Abmahnungen rechtens?
Das können natürlich letztendlich nur Gerichte entscheiden. Es gibt da aber eine Reihe von dubiosen Sachverhalten, die wir hier mal aufzählen wollen, und die es aus unserer Sicht dringend erforderliche machen, diese Abmahnungen, zumindest aber die geforderten Gebühren, durch Gerichte überprüfen zu lassen:

1. Nahezu lückenlos weisen die abgemahnten Sites in ihren Impressi/Diclaimern darauf hin, daß sie ihre Texte sofort entfernen, wenn jemand in deren Veröffentlichung ein Problem sieht. Eine simple Email oder Anruf hätte also allen Beteiligten Arbeit, Zeit und Ärger erspart.
2. Seit es das Internet gibt, sind dort auch Songtexte online. Die Abmahner dürften also in erhebliche Erklärungsnot kommen, warum jetzt auf einmal, von heute auf morgen, eine sofortige Unterlassung mit Androhung einstweiliger Verfügung (eben Abmahnung) notwendig sein soll, nachdem man den erwähnten Sachverhalt jahrelang duldete.
3. Jeder größere Verlag dürfte über eigene Justitiare verfügen, die in der Lage gewesen wären, gebührenfreie Abmahnungen zu verfassen, zumal der rechtliche Sachverhalt denkbar einfach ist. In dem völlig unnötigen und aufwendigen Beauftragen einer externen Kanzlei kann man also eine bewußte Schädigungsabsicht erkennen.
4. Die abmahnenden Verlage vermarkten nach unserer Recherche keine Songtexte. Diese sind nur Zugabe zu CDs oder Noten. Umgekehrt verdienten die abgemahnten Sites kein Geld mit den Texten (von lächerlichen Werbeeinnahmen, die kaum reichen, die Webspacekosten zu decken, abgesehen). Es liegt also gar keine tatsächliche Beeinträchtigung der Geschäfte vor und es besteht auch kein Unterlassungsanspruch, da eine Wiederholungsgefahr bei den abgemahnten Sites nicht besteht.
5. Die Mehrfachabmahnungen, wobei offenbar für jeden einzelnen Song schnell irgend eine Unterabteilung des gleichen Verlags (unter gleicher Hausadresse und Verwaltung) genannt wurde, um dann pro Song 1600 Euro in Rechnung zu stellen, zeigen sehr deutlich, daß es hier ausschließlich um vorsätzliche Schädigung und Gewinnmaximierung geht, und nicht primär darum, einen die Geschäfte schädigenden Sachverhalt abzustellen.

candid
Abgemeldet

Beitrag von candid »

Was passiert eigentlich mit den Fotos und sonstigen Dokumenten, die ich hier hochlade oder verlinke?
Daß ich alle Rechte an einem Dokument haben muß, bevor ich sie hier einstelle, dürfte hinreichend erläutert worden sein. Was hier nach meinen bisherigen Recherchen nicht geklärt ist, ob ich mit dem Hochladen irgendwelche Rechte abgebe.

Mir ist dieser Gedanke bereits gekommen, als ich in dem einleitenden Artikel dieses Forums den Satz gelesen habe: „ … Am Ende könnte eine DVD stehen …“. Das dürfte noch eine Weile hin sein.

Soweit ich das beurteilen kann, gilt „all rights reserved“ als Standard, wenn nichts anderes angegeben wird. Das bedeutet, im Falle einer wie auch immer gearteten Publikation müßte von allen Autoren die Genehmigung zur weiteren Verwendung eingeholt werden.

Nun ist es mir schon zweimal passiert, daß meine Fotos hier von dritten bearbeitet wurden. Zuerst wurde– von der Verwaltung höchstselbst – das blauweiße Osterei lustig multipliziert. Momentan läßt das Schalke-Verkehrsschild die Kreativität der BesucherInnen sprießen. In beiden Fällen müßte dazu ein Hinweis sichtbar sein, den ich NICHT gesetzt, der aber nach den Creative Common Lizenzen z.B. so aussehen könnte:

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/
(Bitte klicken!)

Der Oster-Himmel war witzig, die Schilder-Manipulationen vorhersehbar (originell finde ich übrigens nur das Original), und ich mag hier nicht unbedingt als Spielverderber auftreten, aber eine grundsätzliche Stellungnahme zum Rechte-Handling erscheint mir nötig. Angesichts der Fülle von Bildern, die hier eingehen können, je eher desto besser.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

candid hat geschrieben:Was passiert eigentlich mit den Fotos und sonstigen Dokumenten, die ich hier hochlade oder verlinke?
Daß ich alle Rechte an einem Dokument haben muß, bevor ich sie hier einstelle, dürfte hinreichend erläutert worden sein. Was hier nach meinen bisherigen Recherchen nicht geklärt ist, ob ich mit dem Hochladen irgendwelche Rechte abgebe.

Mir ist dieser Gedanke bereits gekommen, als ich in dem einleitenden Artikel dieses Forums den Satz gelesen habe: „ … Am Ende könnte eine DVD stehen …“. Das dürfte noch eine Weile hin sein.
Schon oft habe ich mich über diese Formulierung geärgert. Nachträglich abändern möchte ich es aber auch nicht.
Eine kommerzielle Verwertung war und ist nicht geplant. Wie in anderen Beiträgen schon erläutert, soll dies ein Gemeinschaftswerk, "Open Source" sein und bleiben.

candid hat geschrieben:Soweit ich das beurteilen kann, gilt „all rights reserved“ als Standard, wenn nichts anderes angegeben wird. Das bedeutet, im Falle einer wie auch immer gearteten Publikation müßte von allen Autoren die Genehmigung zur weiteren Verwendung eingeholt werden.
Unwahrscheinlich. Soweit ich es in Erinnerung habe, übergibst du mit dem posten einige Rechte an die Forenbetreiber. Wir dürfen z.B. ungefragt Teile verändern, löschen, verschieben etc. Andererseits dürfen andere nicht ohne Genehmigung aus diesem Forum Teile verwenden.
candid hat geschrieben:Nun ist es mir schon zweimal passiert, daß meine Fotos hier von dritten bearbeitet wurden. Zuerst wurde– von der Verwaltung höchstselbst – das blauweiße Osterei lustig multipliziert. Momentan läßt das Schalke-Verkehrsschild die Kreativität der BesucherInnen sprießen. In beiden Fällen müßte dazu ein Hinweis sichtbar sein, den ich NICHT gesetzt, der aber nach den Creative Common Lizenzen z.B. so aussehen könnte:

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/
(Bitte klicken!)
Wir sind bisher nicht auf den Gedanken gekommen, dass du diese "Verwendung" als Problem empfinden könntest. Zumal du ja auch keinen Hinweis an deine Fotos angefügt hast. Wir können dafür eine Wasserzeichen Funktion öffnen. (Für alle, die solche Stempel gerne sehen)
candid hat geschrieben:Der Oster-Himmel war witzig, die Schilder-Manipulationen vorhersehbar (originell finde ich übrigens nur das Original), und ich mag hier nicht unbedingt als Spielverderber auftreten, aber eine grundsätzliche Stellungnahme zum Rechte-Handling erscheint mir nötig. Angesichts der Fülle von Bildern, die hier eingehen können, je eher desto besser.
Wir möchten auch nicht das Spiel aller verderben und bitten alle sehr eindringlich keine Bilder hier einzustellen, die sie irgendwann aus irgendeinem Grund zurückziehen möchten.
Da wir einige Zeit brauchen werden, uns über die juristischen Finessen und Fallstricke und unsere Vorstellungen klar zu werden, bitte keine Bilder mehr, wenn ihr sie nicht unter völlig offenen (nicht kommerzielle Verwendung) Bedingungen hier einspeist.

Benutzeravatar
kellerfrau
Beiträge: 261
Registriert: 30.03.2007, 19:58
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von kellerfrau »

candid hat geschrieben:Soweit ich das beurteilen kann, gilt „all rights reserved“ als Standard, wenn nichts anderes angegeben wird. Das bedeutet, im Falle einer wie auch immer gearteten Publikation müßte von allen Autoren die Genehmigung zur weiteren Verwendung eingeholt werden.
Davon sollte eigentlich ausgegangen werden.
candid hat geschrieben:Nun ist es mir schon zweimal passiert, daß meine Fotos hier von dritten bearbeitet wurden.
Da ich diejenige bin, die zweimal Dein Ortsschildfoto spaßeshalber verändert hat, möchte ich dazu auch Stellung nehmen:

Mir war nicht bewusst, dass es Dein Foto ist. Du hast es kommentarlos unter Deinem Benutzernamen hier eingestellt. Das Foto selbst enthält keine Hinweise auf den Urheber und es gibt auch keinen weiteren Text dazu.

Ein Urhebervermerk im oder am Bild hätte mich sicher davon abgehalten, das Foto zu verfremden, die Abwesenheit einer Creative-Commons-Lizenz am Bild nicht.

Allgemein sehe ich hier durchaus Klärungsbedarf, was die von Benutzern verfassten Texte und eigenen hier eingestellten Fotos angeht.

Die beiden von mir bearbeiteten Varianten Deines Fotos wurden von mir entfernt und durch den Text "(Das Foto habe ich entfernt, da der Benutzer "candid" angibt, der Urheber des Originalbildes zu sein und das Foto nicht ausdrücklich zur Weiterverarbeitung freigegeben hat)" ersetzt.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Das Urheberrecht wurde erfunden, um zu verhindern, dass sich jemand an der Arbeit eines anderen bereichert und dem Urheber dadurch ein finanzieller Verlust entsteht. Auf wirtschaftlicher Ebene, macht dieses Prinzip durchaus Sinn.
Doch versucht jemand, es auf die anderen 99 % des Lebens anzuwenden, ist die Folge unweigerlich Hemmung, verhinderte Möglichkeit, Stillstand, sprich Langeweile.

Ich habe einige Dinge hier ins Forum gestellt, ohne den jeweiligen Urheber zu fragen. Urheberrechtlich gesehen war das nicht korrekt. Doch könnt ihr davon ausgehen, dass es sich bei diesen Dingen um nichts handelte, was im wirtschaftlichen Sinne irgendwie von Belang wäre. Alles war entweder ziemlich alt, teilweise schon bei Urhebung im Grunde belanglos und nur bei sehr persönlicher Betrachtung von Wert, oder wurde bereits vom Urheber verschenkt. Dazu kommt, dass vieles vor der Veröffentlichung hier im Forum überhaupt nicht verfügbar war, also auch nicht vom Urheber in irgendeiner Form vertrieben wurde.
Durch dieses Forum wurde unter Garantie niemand wirtschaftlich geschädigt. Im Gegenteil, so mancher erfährt vielleicht sogar neue Würdigung. Und sollte jemand von diesen Personen aus irgendwelchen nachvollziehbaren Gründen, die über das bloße Bestehen auf seinem Recht hinausgehen, um die Entfernung von etwas bitten, so wäre das ja kein Problem. In der Praxis ist so etwas jedoch sehr selten. Die meisten Menschen freuen sich, wenn ihre künstlerische Arbeit fortlebt und Blüten treibt.

Als Beispiel, wie schnell das Urheberrecht selbst für den Urheber zum Problem werden kann: Ich wollte ein Musikstück eines Musiker hier einstellen. Der fand das absolut gut, hatte überhaupt nichts dagegen. Trotzdem sagte er, das ginge nicht, weil er bei der Gema angemeldet sei und wenn die das mitbekämen würden sie gnadenlos sein Recht vertreten. Das sei leider alles ziemlich kompliziert. :?


Als Wikipedianer ist mir das eigentlich fast selbstverständlich, aber ich sage es hier noch mal:
Alle von mir erstellten Fotos, Zeichnungen, Texte und Töne, die ich auf den öffentlichen Server der Gelsenkirchener Geschichten freigelassen habe, um der Community beizutragen, erkläre ich hiermit für GEMEINFREI. Jeder hat das Recht, sie herunterzuladen, weiterzugeben und auch zu verändern.
Ich fordere euch hiermit auf, meine Fotos zu bearbeiten, mit eigenen Ideen aufzuladen, zu zerschnippeln, kreuz und quer wieder zusammenzukleben und dann in der ganzen Stadt zu verteilen!


:idee:

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Entschuldige bitte, damit meinst du aber nicht, dass hier ein besonderes Cleverle herkommt und sich finanziell an deinen Ideen, Fotos, Bildern, Texten, Filmen etc. bereichert?
Oder? :roll:

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

:applaus: :applaus: :applaus:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Heinz hat geschrieben:Entschuldige bitte, damit meinst du aber nicht, dass hier ein besonderes Cleverle herkommt und sich finanziell an deinen Ideen, Fotos, Bildern, Texten, Filmen etc. bereichert?
Wenn er Lust hat: Ja, bitteschön! :ja:
Gemeinfreies Material (und ich spreche hier von den Dingen, die ich auf diesen Server hochgeschickt habe) gehört allen. Wenn jemand die Cleverness besitzt, daraus irgendwie Gewinn zu schlagen, dann soll er. Ich würde mich natürlich freuen, wenn er mir solidarisch was abgibt :wink: , eine Verpflichtung dazu besteht jedoch nicht.

Heinz
Abgemeldet

Gemeinfreiheit

Beitrag von Heinz »

Die Lösung wäre also, dass wir in den Nutzungsbedingungen noch einmal und sehr ausdrücklich und ausführlich darauf hinweisen, dass alles hier gemeinfrei ist, es sei denn, jemand weist auf sein Urheberrecht, Copyright, Formen der Creative-Commons-Lizenz hin. :D

pito
Abgemeldet

Re: Gemeinfreiheit

Beitrag von pito »

Heinz hat geschrieben:... dass alles hier gemeinfrei ist, es sei denn, jemand weist auf sein Urheberrecht, Copyright, Formen der Creative-Commons-Lizenz hin.

Ich habe nur von mir gesprochen. Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
Aber die Leute ein wenig schubsen kann sicher nicht schaden. :wink:

Benutzeravatar
kellerfrau
Beiträge: 261
Registriert: 30.03.2007, 19:58
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Gemeinfreiheit

Beitrag von kellerfrau »

Heinz hat geschrieben:Die Lösung wäre also, dass wir in den Nutzungsbedingungen noch einmal und sehr ausdrücklich und ausführlich darauf hinweisen, dass alles hier gemeinfrei ist, es sei denn, jemand weist auf sein Urheberrecht, Copyright, Formen der Creative-Commons-Lizenz hin. :D
http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit

Wenn ich das als Nichtjurist richtig verstehe, gibt es in Deutschland rechtlich keine Gemeinfreiheit und auch keinen Verzicht auf das Urheberrecht.

Nicht die Werke, für die der Verfasser/Fotograf etc. das Urheberrecht für sich geltend macht, sind zu kennzeichnen, sondern die Werke, für die das nicht gilt.

Alles andere wäre eine Umdrehung der Rechtslage.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

So gesehen hast du Recht.
Wir arbeiten an einer Präzisierung der Nutzungsbedingungen.
Bedenke bitte, dass jeder hier sein Einverständnis gibt, dass wir seine Beiträge ändern können, obwohl der Nutzer das Urheberrecht und Copyright hat.


Hier noch einmal die Nutzungsbedingungen, die wir ergänzen werden:

Die Administratoren und Moderatoren dieses Forums bemühen sich, Beiträge mit fragwürdigem Inhalt so schnell wie möglich zu bearbeiten oder ganz zu löschen; aber es ist nicht möglich, jede einzelne Nachricht zu überprüfen. Du bestätigst mit Absenden dieser Einverständniserklärung, dass du akzeptierst, dass jeder Beitrag in diesem Forum die Meinung seines Urhebers wiedergibt und dass die Administratoren, Moderatoren und Betreiber dieses Forums nur für ihre eigenen Beiträge verantwortlich sind.

Du verpflichtest dich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumderischen, gewaltverherrlichenden oder aus anderen Gründen strafbare Inhalte in diesem Forum zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung. Die Betreiber behalten sich vor, Verbindungsdaten u. ä. an die strafverfolgenden Behörden weiterzugeben. Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren. Du stimmst zu, dass die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in einer Datenbank gespeichert werden.

Dieses System verwendet Cookies, um Informationen auf deinem Computer zu speichern. Diese Cookies enthalten keine der oben angegebenen Informationen, sondern dienen ausschließlich dem Bedienungskomfort. Deine Mail-Adresse wird nur zur Bestätigung der Registrierung und ggf. zum Versand eines neuen Passwortes verwendet.

Durch das Abschließen der Registrierung stimmst du diesen Nutzungsbedingungen zu.


Ich bin mit den Konditionen dieses Forums einverstanden und über oder exakt 12 Jahre alt.

Benutzeravatar
kellerfrau
Beiträge: 261
Registriert: 30.03.2007, 19:58
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Beitrag von kellerfrau »

Heinz hat geschrieben:Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren.
Da sollte man meiner Meinung nach ausführen, aus welchem Anlass das geschieht. Ansonsten wäre das ja die galoppierende Willkür ;)

Rein theoretisch könntest Du somit einen Beitrag eines Benutzers sinnentstellend verändern oder inhaltlich manipulieren, einfach so. Das ist sicher nicht gemeint. Vielleicht eher sowas wie "Beiträge, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen...", wobei letztere eben genau zu definieren sind.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

kellerfrau hat geschrieben: Da sollte man meiner Meinung nach ausführen, aus welchem Anlass das geschieht. Ansonsten wäre das ja die galoppierende Willkür ;)

Rein theoretisch könntest Du somit einen Beitrag eines Benutzers sinnentstellend verändern oder inhaltlich manipulieren, einfach so. Das ist sicher nicht gemeint. Vielleicht eher sowas wie "Beiträge, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen...", wobei letztere eben genau zu definieren sind.
Na ja, wenn ich an die Diskussion über die Rechtschreibfehler denke und dein Angebot alles zu korrigieren .. :wink:

Nicht einmal da würdest du eine wasserdichte juristische Formulierung konstruieren können, um alle Möglichkeiten abzudecken.

Es muss uns möglich sein, ungefragt etwas korrigieren zu können, egal ob tote links, doppelte Einträge, zerschossenes layout usw.
Wenn wir jedesmal erst um Erlaubnis bitten müssten, würde sich das Forum lähmen, blockieren und könnte geschlossen werden.

Die Formulierung muss so vage und interpretierbar bleiben.
Wir hatten bis zu der Löschaktion eines Nutzers, der seine Beiträge selber entfernte, allen auch uns völlig unbekannten, einen Vertrauensvorschuss gegeben.
Die Einschränkung der Editierbarkeit eigener Beiträge auf einen Zeitraum von 24 Stunden war Folge des Vertrauensbruchs und nicht von Lust auf Willkür von uns aus.

Heinz
Abgemeldet

Die präzisierten Nutzungsbedingungen

Beitrag von Heinz »

Hier die präzisierten Nutzungsbedingungen. Es ist nun reichlich mehr Text, der aber letztlich keine Änderung bringt, sondern nur weitschweifige Erläuterungen von rechtlichen Sachverhalten.
An der Frage Nutzungsrecht, Gemeinfreiheit usw. arbeiten wir noch.
Wir haben noch keine wirklich Praxisnahe Lösung. Wir grübeln weiter.



Unser Selbstverständnis

Wir verstehen dieses Forum als Gesamtkunstwerk und soziale Plastik. Es vermischt traditionellen Journalismus, Graswurzel-Journalismus, orale Tradition, sowie alte und neue Medien zu etwas völlig neuem. Durch Offenheit, Kreativität, Spiritualität und Phantasie kann jeder etwas zur alten und neuen Geschichte Gelsenkirchens beitragen und so das Zusammenleben mitformen.

Da wir an bestehende Gesetze gebunden sind, muss jeder Nutzer nachfolgende Einverständniserklärung unterzeichnen, auch wenn wir in Fragen z.B. des Nutzungsrechtes andere Positionen vertreten


Einverständniserklärung

Die Administratoren und Moderatoren dieses Forums bemühen sich, Beiträge mit fragwürdigem Inhalt so schnell wie möglich zu bearbeiten oder ganz zu löschen; aber es ist nicht möglich, jede einzelne Nachricht zu überprüfen. Du bestätigst mit Absenden dieser Einverständniserklärung, dass du akzeptierst, dass jeder Beitrag in diesem Forum die Meinung seines Urhebers wiedergibt und dass die Administratoren, Moderatoren und Betreiber dieses Forums nur für ihre eigenen Beiträge verantwortlich sind.

Alle Bilder, Kunstwerke und Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne unsere Zustimmung bzw. der Autoren oder der Künstler kopiert, vervielfältigt oder übernommen werden. Du verpflichtest dich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumderischen, gewaltverherrlichenden oder aus anderen Gründen strafbare Inhalte in diesem Forum zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung. Die Betreiber behalten sich vor, Verbindungsdaten u. ä. an die strafverfolgenden Behörden weiterzugeben.

Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren. Du stimmst zu, dass die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in einer Datenbank gespeichert werden. Dieses System verwendet Cookies, um Informationen auf deinem Computer zu speichern. Diese Cookies enthalten keine der oben angegebenen Informationen, sondern dienen ausschließlich dem Bedienungskomfort. Deine Mail-Adresse wird nur zur Bestätigung der Registrierung und ggf. zum Versand eines neuen Passwortes verwendet. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen behalten wir uns vor. Durch das Abschließen der Registrierung stimmst du diesen Nutzungsbedingungen zu.

Rechtliche Hinweise und allgemeine Nutzungsbedingungen

Eine Vervielfältigung, der auf diesen Seiten angebotenen Bilder, Dateien und Texte, auf ein jegliches Medium bedarf der direkten Genehmigung durch die Autoren bzw. Künstler. Die Darstellung einer Seite aus diesem Dienst in dem Frame einer fremden Seite oder das Darstellen von Inhalten dieses Dienstes als eigene Information ist grundsätzlich untersagt.

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per Email hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Dieser Service wird jedem Benutzer eröffnet der sich an die folgenden Bedingungen hält und diese akzeptiert.

Allgemein

Von der Aufnahme in unser Projekt Gelsenkirchener-Geschichten ausgenommen sind: gewaltverherrlichende, rassistische und gegen geltende Gesetze verstoßende Texte, Objekte und Webseiten. Weiterhin behalten wir uns das Recht der Veröffentlichung vor. Nutzer können ohne Angabe von Gründen abgelehnt bzw. jederzeit wieder entfernt werden.

Sollte ein Betreiber, Nutzer, Autor bzw. Künstler den Inhalt der durch uns gelisteten Seiten bzw. Daten nach unserer Überprüfung ändern und nun gegen geltendes Recht verstoßen, möchten wir uns eindeutig von dem uns dadurch inhaltlich unbekannten Angebot distanzieren. Bitte informiere uns in diesem Fall unverzüglich, damit der Link bzw. Autor oder Künstler sofort aus unserem Verzeichnis und dem Server gelöscht werden kann.

Alle Bilder, Beschreibungen und Klassifizierungen auf diesen Seiten spiegeln die rein subjektive Meinung des Gelsenkirchner-Geschichten-Teams bzw. der Autoren oder Künstler wieder. Für Fehler und Irrtümer sowie daraus entstehende Schäden wird keinerlei Haftung übernommen.

Richtigkeit und Funktion der Daten und Hinweise wird generell nicht gewährleistet. Gelsenkirchener-Geschichten übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder die angeboten Dateien entstehen.

Der Benutzer wird hiermit darauf hingewiesen, selber die Dateien auf Viren u.ä. zu prüfen. Eine Garantie für die Sicherheit der Dateien kann nicht gegeben werden. Auch kann keine Garantie übernommen werden für die Erreichbarkeit unseres Services und von Dateien. Es wird eine höchstmögliche Erreichbarkeit angestrebt. Diese kann technisch jedoch nicht realisiert werden. Schadenersatzansprüche jeglicher Art gegen uns oder unsere Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen.

Sollten wichtige Informationen fehlen, so bitten wir dich, uns kurz Bescheid zu sagen.

Jede Anregung und Kritik ist uns herzlich willkommen.

Alle Informationen, Firmenzeichen, Texte, Programme, Grafiken und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Sie sind, soweit keine anderen Eigentumsvorbehalte greifen, Eigentum von Gelsenkirchener-Geschichten bzw. der jeweiligen Autoren oder Künstler.

Alle benutzen Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.

Erklärung/Disclaimer

Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.

Bitte Informiert uns, wenn wir auf ein solches Angebot linken sollten. "Gelsenkirchener-Geschichten" ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die er zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden.

Für diese fremden Inhalte ist "Gelsenkirchener-Geschichten" nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs. TDG).

Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. "Gelsenkirchener-Geschichten" hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Der Inhaltsanbieter ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten.

Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem er einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der "Gelsenkirchener-Geschichten"-Homepage von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Salvatorische Klausel

Sollte aus irgendwelchen Gründen eine der vorstehenden Bedingungen ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen davon nicht berührt.


Ich bin mit den Konditionen dieses Forums einverstanden und über oder exakt 12 Jahre alt.

Ich bin mit den Konditionen nicht einverstanden.

Antworten